• IT-Karriere:
  • Services:

IT: Welches Informatikstudium passt zu mir?

In der Informatik gibt es sehr viele Studiengänge, die auch noch ähnlich klingen. Was muss ich für welches Studium können und was bringt mir das beruflich?

Artikel von Robert Meyer veröffentlicht am
Studierende an der TU München
Studierende an der TU München (Bild: Joerg Koch/Getty Images)

Informatiker sind begehrt. 82 Prozent der deutschen Unternehmen geben laut einer Umfrage des IT-Branchenverbands Bitkom (PDF) an, dass es ihnen an IT-Spezialisten mangelt. Informatiker werden überall gebraucht - nicht nur in IT-Unternehmen, sondern dank der Digitalisierung in allen Bereichen der Gesellschaft. Im vergangenen Jahr gab es laut Bitkom 82.000 offene Stellen für IT-Experten - knapp 50 Prozent mehr als im Vorjahr.

Ein weiterer Vorteil des Informatikstudiums: die Jobsicherheit. Über 90 Prozent der ausgeschriebenen Stellen für IT-Fachkräfte sind laut Bundesagentur für Arbeit (PDF) unbefristet. Wer Informatik studieren möchte, hat also angesichts des Fachkräftemangels einen sicheren Job in Aussicht.

Aber Informatik ist nicht gleich Informatik. Schwerpunkt und Studienort beeinflussen das Fach entscheidend. Welcher Studiengang passt zu meinen Interessen und Fähigkeiten? Wir geben einen Überblick über das Informatikstudium in Deutschland.

Der Klassiker: Informatik

Die Informatik beschäftige sich mit der systematischen und automatischen Informationsverarbeitung, heißt es auf den meisten Seiten der Universitäten. Gemeint sind damit viele Fragen rund um die IT: Wie funktionieren Rechner? Wie werden Daten gespeichert? Wie wird Software programmiert? Wer Informatik studieren möchte, muss logisch-analytisch denken können und sollte Spaß am geduldigen Abstrahieren haben. Deshalb gehört die Mathematik auch fest zum Informatikstudium. Sie liefert die logischen Grundlagen für die Lösung komplexer Probleme.

Stellenmarkt
  1. Verwaltungs-Berufsgenossenschaft, Hamburg-Barmbek
  2. PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG, Fürth, Mannheim

Natürlich ist das Fach nicht rein theoretisch. Dazu kommt die praktische Informatik, in der es hauptsächlich um Programmierung, Datenbanken oder die Entwicklung von Software geht. Dabei entwickelt sich das Fach stetig weiter. Manche Technik von heute war vor 20 Jahren undenkbar. Neben dem Interesse für das Technische und dem Programmieren muss man in den meisten Informatikfächern aber auch gutes Englisch mitbringen, weil Fachliteratur oft nicht auf Deutsch verfügbar ist.

Neben dem klassischen Informatikstudium gibt es viele Spezialisierungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Wirtschaftsinformatik, Technische Informatik 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote

JackIsBack 09. Sep 2019

Den Vinf gibts afaik nur als Vollzeitstudium. Wenn du den willst musst du dir eine...

Mixermachine 31. Aug 2019

Ich hab Anwendungsentwickler gelernt und bin jetzt sehr zufrieden mit dem...

splash42 27. Aug 2019

Dann, wenn es sie so gut sind, dass Facebook & Co. keinen Sinn mehr darin sehen, noch...

splash42 27. Aug 2019

Du hörst nicht zu. Es geht nicht um BWL an sich, sondern das jemand, der Software für...

Michael H. 27. Aug 2019

Lass dich nicht foppen. Ich war 2009 beim Arbeitsamt nach meiner Bundeswehrzeit. Mei...


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 baut auf Nahrung, Holz, Stein und Gold
  2. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


      •  /