IT und Medien: Heise kauft T3N

Vor dem Jahreswechsel kündigt der Heise-Verlag eine große Übernahme an. Die Gruppe kauft die Marke T3N und alle damit verbundenen Produkte.

Artikel veröffentlicht am ,
Heise und T3N kommen unter eine Führung.
Heise und T3N kommen unter eine Führung. (Bild: Pixabay.com/Pixabay License)

Heise Medien hat das Unternehmen Yeebase Media gekauft, dem Betreiber hinter der Webseite, dem Fachmagazin und der Tech-Marke T3N. Die Marke soll neben Heise.de, dem Magazin C'T und anderen Heise-Produkten als weitere Anlaufstelle etabliert werden. Die Übernahme wurde durch den Zukauf von 100 Prozent Anteilen an Yeebase abgeschlossen. Der Heise-Verlag hat somit die volle Kontrolle über T3N und andere Marken des Unternehmens. Angaben zum Kaufpreis wurden nicht genmacht.

Laut T3N ist die Aufstellung aber eine absolute Wunschkonstellation. "Gut 15 Jahre am Stück ist T3N unterhalb des Radars größerer Medien gewachsen.", sagt Yeebase-Mitgründer und nun Ex-CEO Andreas Lenz. Die Identität als Indie-Marke soll dabei weiterhin erhalten bleiben.

Auch Ansgar Heise, Chef der Heise-Gruppe, freut sich über die Übernahme: "T3N ist ein echter Herzenspartner von uns. Andreas Lenz, Jan Christe und ich kennen und schätzen uns schon sehr lange. Unsere Beziehung ist geprägt vom gegenseitigen Respekt für unsere Marken und sie geht weit über das geschäftliche Miteinander hinaus".

Jobportale, soziale Netzwerke und 83 Angestellte

Die Marke T3N beschäftigt laut eigenen Aussagen 83 Angestellte. Das Unternehmen will mit alter Belegschaft weiterarbeiten. Personell werde sich also zunächst nichts ändern und Arbeitsplätze bleiben sicher. Der Standort Hannover soll zudem erhalten bleiben. Das ist logisch, da auch der Heise-Verlag dort seinen Hauptsitz hat. "Wir sind stolz darauf, zusammen mit der Heise Gruppe den Medienstandort Hannover, vor allem in digitalen Fragen, gemeinsam ausbauen und vertreten zu dürfen.", sagt Lenz.

Das Magazin T3N wird seit 2005 als Fachzeitschrift im Bereich IT und Technik verkauft. Die Marke hat sich seitdem auch als Onlineplattform für redaktionelle Inhalte etabliert. Weitere Angebote umfassen Ratgeber, Podcasts und mehr. Unter anderem betreibt die Firma auch ein Anzeigenboard für Firmen und ein soziales Netzwerk, das "Pioneers Network", für IT-Profis und Personen des digitalen Lebens.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


grapefrui t8.x 21. Jul 2022

isses eh schon länger... warscheinlich hatte t3n die besser paywall und wurde desshalb...

Vögelchen 17. Dez 2021

Bis zu dieser News auch nie von gehört. Aber was man hier so liest... vielleicht erklärt...

JouMxyzptlk 16. Dez 2021

Es fehlt eine Info um das beurteilen zu können: Wie viele Abonnenten hat golem.de? Ich...

Mnt 16. Dez 2021

Das finde ich nicht, Computerbild hat seine Zielgruppe und schreibt für sie auf...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Suchmaschine
Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online

Microsoft will ChatGPT in die Suchmaschine Bing einbauen. Was uns erwartet, konnten einige Nutzer kurzfristig sehen.

Suchmaschine: Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online
Artikel
  1. Politische Ansichten auf Google Drive: Letzte Generation mit Datenschutz-GAU
    Politische Ansichten auf Google Drive
    Letzte Generation mit Datenschutz-GAU

    Die Aktivisten der Letzten Generation haben Daten von Unterstützern mitsamt politischer Meinung und Gefängnisbereitschaft ungeschützt auf Google Drive gelagert.

  2. Madison Square Garden: Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab
    Madison Square Garden
    Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab

    Im New Yorker Madison Square Garden kommt seit Jahren Gesichtserkennungs-Software zum Einsatz - mit unangenehmen Folgen für Kanzleimitarbeiter.

  3. Nach Prämiensenkung: Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet
    Nach Prämiensenkung
    Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet

    Die Förderprämien für Elektroautos wurden gesenkt, was nach Ansicht der Autohersteller zu einem Rückgang des Marktanteils führen wird.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Roccat Magma + Burst Pro 59€ • Roccat Vulcan 121 89,99€ • Gigabyte B650 Gaming X AX 185,99€ • Alternate: Toshiba MG10 20 TB 299€ • Alternate Weekend Sale • MindStar: Fastro MS200 SSD 2TB 95€ • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • RAM-Tiefstpreise • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /