Abo
  • Services:

Autismus-Bild wandelt sich nur langsam

Lange galt Autismus ausschließlich als Krankheit, die behandelt werden muss. Boehm hat dafür wenig Verständnis. "Asperger ist eine neurologische Variante", sagt er. "Nur: Es macht etwas mit dem Betroffenen, es macht anders, und dieses Anders-sein, das behindert." Das Bild wandelt sich, aber nur langsam. Viele Unternehmen tun sich bis heute schwer, sich auf Menschen mit Asperger einzustellen.

Stellenmarkt
  1. August Beck GmbH & Co. KG, Winterlingen
  2. Rücker + Schindele Beratende Ingenieure GmbH, München

Auticon versucht, den Wandel mit kleinen Schritten zu erreichen: indem man die Stärken in den Vordergrund stellt und den Unternehmen erklärt, dass sich der Mehraufwand lohnt. Dass die Berater vielleicht ein Einzelbüro brauchen, klare Absprachen und nicht gut mit ständigen Veränderungen umgehen können - dafür aber ihre Aufgaben mit einer Gründlichkeit erledigen, die Nicht-Autisten abgeht.

Keine Hilfsorganisation

Als Auticon 2011 öffnete, hatte die Firma eine einzige Niederlassung in Berlin. Heute gibt es Zweigstellen in München, Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart und Hamburg. 77 Mitarbeiter arbeiten dort für Auticon, 51 davon sind Autisten. Mittlerweile finanziert sich das Unternehmen zu 90 Prozent selbst, nur zehn Prozent der Einnahmen kommen noch aus öffentlichen Fördertöpfen. Zu den Kunden gehören große Unternehmen wie die Telekom, Siemens, die Hypovereinsbank und die BayernLB.

Die Firma versteht sich nicht als Hilfsorganisation. Sie ist nicht gemeinnützig, sondern will Gewinn erwirtschaften, um damit weitere Projekte zu finanzieren. Das Konzept geht auf. Dieses Jahr wird Auticon voraussichtlich zum ersten Mal schwarze Zahlen schreiben, nächstes Jahr sollen Büros in London und Paris eröffnet werden. "Wir sind davon überzeugt, dass unsere Mitarbeiter mindestens ebenso gute Arbeit leisten wie Nicht-Autisten - in manchen Bereichen sogar bessere", heißt es auf der Webseite. Warum also sollten sie nicht genauso bezahlt werden, fragt Mitarbeiter Jürgen Ferner.

Ferner arbeitet als Job-Coach bei der Niederlassung in München. Job-Coaches betreuen das Auswahlverfahren und sind eine Art Brücke zwischen Beratern und Kunden. Sie erklären den Unternehmen, worauf sie vorbereitet sein müssen, und vermitteln, wenn es Probleme gibt. Ferner hat das nicht gelernt, er hat früher im Vertrieb gearbeitet und kam eher zufällig zu Auticon. Ein Nachteil war das nicht. Wichtiger als die Ausbildung ist dem Unternehmen die Persönlichkeit der Job-Coaches. Sie müssten eine ruhige Ausstrahlung mitbringen und "klar, einfach und logisch kommunizieren können", heißt es auf der Webseite.

Ferner kann das, doch einfach ist sein Job trotzdem nicht. Oft gelingt es ihm zu vermitteln, wenn einer der Berater nicht im Großraumbüro arbeiten kann oder stets am gleichen Platz sitzen will. Er erklärt den Kunden dann, warum grelles Licht, Lärm und jede Art von Veränderung Stress für Autisten bedeuten. Meist gelinge das ganz gut, sagt Ferner: "Viele Kunden sagen sogar, dass sich durch die Auticon-Mitarbeiter die Kommunikation im Team verbessert. Alle drücken sich klarer aus."

Aber es gibt auch die anderen Fälle, Situationen, in denen seine Vermittlungsversuche scheitern. Als sich ein Kunde beschwerte, ein Berater käme stets in den gleichen Klamotten zur Arbeit, musste er die Botschaft übermitteln. Ferner traf nicht den richtigen Ton, der Berater war verletzt und tauchte beim Kunden nicht mehr auf. Auch das habe er gelernt, sagt Ferner heute: "Die Wortwahl ist extrem wichtig."

 Ständig zu viele InformationenGezielte Suche nach autistischen Mitarbeitern 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. bei Alternate vorbestellen
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  4. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

kokosnuss 01. Aug 2018

Deutlich kritischer als die - vermutlich falsche - Liste an genialen Autisten sehe ich...

ihrseideinschei... 26. Jul 2018

stimmt, das muste ich bei einem kumpel auch feststellen. als ich ihm sagte "kipo...

ihrseideinschei... 25. Jul 2018

ich hab sowas früher immer als "ist bei menschen halt so" ignoriert.

asmix 25. Jul 2018

Ich rede des öfteren mit unseren Katzen. Aber nicht in einer kindlichen Weise, wie es...

ihrseideinschei... 25. Jul 2018

https://www.youtube.com/watch?v=2LhaXf3iTHo


Folgen Sie uns
       


ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018)

Das Axon 9 Pro ist ZTEs erstes Smartphone nach der Beinahe-Pleite. In einem ersten Hands on hat uns das Gerät gut gefallen - besonders bei dem Preis von 650 Euro.

ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
    iOS 12 im Test
    Auch Apple will es Nutzern leichter machen

    Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
    2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
    Leistungsschutzrecht
    So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

    Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
    2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
    3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

      •  /