• IT-Karriere:
  • Services:

IT-Sicherheit: Zero-Day-Lücke in Java 1.8 entdeckt

In der aktuellen Version 1.8 von Java gibt es eine bislang unbekannte Schwachstelle, die bereits aktiv ausgenutzt wird. Ziel der Angriffe mit der Zero-Day-Lücke sind Mitarbeiter staatlicher und militärischer Organisationen.

Artikel veröffentlicht am ,
In Java wurde erstmals seit Jahren wieder eine Zero-Day-Lücke gefunden.
In Java wurde erstmals seit Jahren wieder eine Zero-Day-Lücke gefunden. (Bild: Oracle)

Es sei die erste Zero-Day-Lücke in Java seit fast zwei Jahren, heißt es in einem Bericht des Anti-Viren-Herstellers Trend Micro, der die Schwachstelle entdeckt hat. Betroffen sei nach ersten Erkenntnissen die Version 1.8.0.45. Die älteren Versionen 1.6 und 1.7 hätten die Schwachstelle nicht. Oracle sei über die Lücke bereits informiert worden. Informationen darüber, wann ein Patch veröffentlicht wird, gibt es aber nicht.

Stellenmarkt
  1. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. Bundesnachrichtendienst, Berlin

Die Zero-Day-Lücke wird im Rahmen einer Angriffswelle genutzt, die Trend Micro Pawn Storm genannt hat. Die Angreifer hinter Pawn Storm versuchen, über die Java-Schwachstelle Code von manipulierten Webseiten auf die Rechner eines Opfers zu schleusen. Dieser Schadcode versucht wiederum die längst bekannte und ausgebesserte Schwachstelle CVE-2012-015 in Windows auszunutzen. Die Java-Schwachstelle könne aber auch für weitere Angriffe eingesetzt werden. Deshalb raten die Experten bei Trend Micro, Java vorübergehend zu deaktivieren, bis ein Patch verfügbar ist.

Pawn Storm richte sich offenbar gezielt gegen Mitglieder der Nato und des Weißen Hauses. Diese Angriffswelle sei bereits im April 2015 entdeckt worden. Die gleiche Gruppe sei auch für Angriffe auf die Teilnehmer hochkarätiger Konferenzen verantwortlich, etwa auf das Forum der Asia-Pacific Economic Cooperation (APEC) im Jahr 2014. Die dafür verwendete Java-Schwachstelle habe Trend Micro aber erstmals an diesem Wochenende entdeckt. Bezüglich der jüngsten Meldungen über Zero-Day-Exploits, die im Datenfundus des Hacking Teams gefunden wurden, vermerkt Trend Micro, dass dieser Exploit nicht von dem italienischen Unternehmen stamme.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

gbpa005 15. Jul 2015

Heute morgen habe ich mir aus dem Oracle Developer Network Version 1.8.0.51 gezogen (15.07)

gbpa005 14. Jul 2015

Ich habe mir auch den Originalartikel angesehen und dort ist von einem Remote-Exploit die...

Aslo 14. Jul 2015

Das stimmt. Ich wollte damit auch nicht sagen, dass ich Java gegenüber abgeneigt bin...

Avalanche 14. Jul 2015

Ja, gibt es. Gerade im Admin Bereich gibt es noch viele Geräte, die auf Java Applets zur...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla angespielt

Im Video zeigt Golem.de selbst aufgenommenes Gameplay aus Assassin's Creed Valhalla. In dem Actionspiel treten die Spieler als Wikinger in England an.

Assassin's Creed Valhalla angespielt Video aufrufen
Alloy Elite 2 im Test: Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung
Alloy Elite 2 im Test
Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung

HyperX verbaut in seiner neuen Gaming-Tastatur erstmals eigene Schalter und lässt der RGB-Beleuchtung sehr viel Raum. Die Verarbeitungsqualität ist hoch, der Preis angemessen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Ergonomische Tastatur im Test Logitech erfüllt auch kleine Wünsche
  2. Keyboardio Atreus Programmierbare ergonomische Mini-Tastatur für unterwegs
  3. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches

Zukunft in Serien: Realistischer, als uns lieb sein kann
Zukunft in Serien
Realistischer, als uns lieb sein kann

Ältere Science-Fiction-Produktionen haben oft eher unrealistische Szenarien entworfen. Die guten neueren, wie Black Mirror, Years and Years und Upload nehmen hingegen Technik aus dem Jetzt und denken sie weiter.
Von Peter Osteried

  1. Power-to-Liquid Sunfire plant E-Fuels-Produktion in Norwegen
  2. Gebäudetechnik Thyssen-Krupp baut neuen Aufzugsturm
  3. Airbus Elektronische Nasen sollen Sprengstoff aufspüren

Ultima 6 - The False Prophet: Als Britannia Farbe bekannte
Ultima 6 - The False Prophet
Als Britannia Farbe bekannte

Zum 30. Geburtstag von Ultima 6 habe ich den Rollenspielklassiker wieder gespielt - und war überrascht, wie anders ich das Spiel heutzutage wahrnehme.
Ein Erfahrungsbericht von Andreas Altenheimer

  1. Pathfinder 2 angespielt Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
  2. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  3. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

    •  /