Abo
  • Services:

IT-Sicherheit: Standardschlüssel gefährdet SAPs Datenbank Hana

Bei der Installation wird die Benutzerdatenbank in SAPs Hana mit dem stets gleichen Standardschlüssel abgesichert. Weil dieser nur selten geändert wird, könnten sich Unberechtigte leicht Zugriff auf die dort gespeicherten Administratorkonten verschaffen.

Artikel veröffentlicht am ,
Nicht geänderte Standardschlüssel gefährden die Sicherheit von SAPs Datenbank Hana.
Nicht geänderte Standardschlüssel gefährden die Sicherheit von SAPs Datenbank Hana. (Bild: SAP)

Ein Schlüssel, um sie alle zu identifizieren: Bei der Installation von SAPs In-Memory-Datenbank Hana wird zunächst ein Standardschlüssel verwendet, um die integrierte Benutzerdatenbank Hdbuserstore abzusichern. Dieser Schlüssel werde später nur selten geändert, daher könnten sich Unbefugte mit dem allgemein bekannten Standardschlüssel Zugriff auf sämtliche Verwaltungskonten verschaffen, warnt der IT-Sicherheitsexperte Alexander Polyakov.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Wetzlar
  2. Aenova Group, Wolfratshausen

In der Hana-Komponente Hdbuserstore, die auf Datenträgern gespeichert wird, werden nicht nur Benutzernamen und Passwörter der Datenbankadministratoren gespeichert, sondern auch die Schlüssel, mit denen die regelmäßig erstellten Sicherungen der Datenbank verschlüsselt werden. Wer also den Standardschlüssel besitzt, könne sich Zugriff auf die Sicherungen und damit auf sämtliche Daten verschaffen, sagt Polyakov. Untersuchungen seiner Beratungsfirma ERPScan zufolge wird dieser Standardschlüssel nach der Installation nur selten durch einen eigenen ausgetauscht.

SAPs Richtlinien zur Absicherung

SAP beschreibt die Vorgehensweise in seinen Richtlinien und Sicherheitshinweisen: Mit dem beigelegten Werkzeug Rsecssfx lässt sich der sogenannte SSFS Master Key ändern. Anschließend sollten mit Hdbnsutil die Hauptschlüssel für die Sicherungen geändert werden. Zuletzt sollten die Zugriffe auf Hdbuserstore und den Schlüssel selbst weitestmöglich eingeschränkt werden.

Das Problem statischer und einprogrammierter Schlüssel gebe es nicht nur bei der Hana-Datenbank, sagt Polyakov. In SAPs Mobile Platform würden Anwendungspasswörter anhand eines bekannten statischen Schlüssels gespeichert. Über eine inzwischen geschlossene Sicherheitslücke sei es möglich gewesen, sich auch von außen Zugriff auf die Konfigurationsdatei zu verschaffen, in der Passwörter abgelegt werden. Diese Konfigurationsdatei habe sich mit dem bekannten Schlüssel dechiffrieren lassen.

Generell warnt Polyakov davor, die Sicherheit in Geschäftsapplikationen nicht ernst zu nehmen. Vor wenigen Tagen hat SAP auch die Freak-Schwachstelle in seinen Komponenten geschlossen, Monate nachdem sie bekannt wurde.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. (-78%) 1,11€
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. 1,49€

spambox 22. Jun 2015

Danke, genau das wollte ich auch eben schreiben.

exxo 22. Jun 2015

Der Artikel ist klassisches Clickbait. Das default Passwörter nicht geändert werden ist...


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /