Abo
  • Services:
Anzeige
Windows XP
Windows XP (Bild: Microsoft)

IT-Sicherheit: Noch 40.000 Windows-XP-Rechner bei der Rentenversicherung

Windows XP
Windows XP (Bild: Microsoft)

Bei der Deutschen Rentenversicherung (DRV) arbeiten noch 40.000 Rechner mit Windows XP. Doch das 13 Jahre alte Betriebssystem sei "um eigene Sicherheitskomponenten ergänzt" worden, erklärte die DRV.

Anzeige

Bei der Deutschen Rentenversicherung Bund und ihrer Regionalträger sind noch 40.000 Arbeitsplatzrechner mit dem veralteten Betriebssystem Windows XP von Microsoft ausgestattet. Das berichtet das ARD-Politikmagazin Kontraste. Microsoft hatte die technische Unterstützung für das 13 Jahre alte Betriebssystem am 8. April 2014 eingestellt.

Die Rentenversicherung erklärte Kontraste: "Die Version des Betriebssystems Windows XP, die bei der Rentenversicherung noch zum Einsatz kommt, ist um eigene Sicherheitskomponenten ergänzt worden." Auch würde es keine direkte Verbindung von Geräten, die weiterhin Windows XP nutzen, mit dem Internet geben. Darüber hinaus seien bei der Deutschen Rentenversicherung mehrstufige Firewall-Systeme sowie ein Virenschutz im Einsatz, betonte ein Sprecher Selbstverständliches.

  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)

Die Datenschutzbeauftragte des Landes Brandenburg, Dagmar Hartge, sagte Kontraste: "Das System Windows XP wird jeden Tag problematischer, schwächer und angreifbarer, und die Maßnahmen, die ich auf der anderen Seite treffe, können das nicht mehr ausgleichen."

Die Berliner Verwaltung organisierte über das IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ) für 300.000 Euro einen verlängerten Support mit Microsoft. Dieser Vertrag lief am 14. April 2015 aus. Laut einer parlamentarischen Anfrage des Piraten Simon Weiß vom 3. März 2015 ist nach Auskunft des Herstellers eine Verlängerung des Supports für Windows XP um ein weiteres Jahr möglich. Die Kosten der XP-Supportverlängerung betrugen bisher bereits rund 300.000 Euro.

Golem.de hat bei der Deutsche Rentenversicherung angefragt, ob sie an dieser Supportverlängerung teilnimmt. Die Berliner Piraten fragten wir, ob die Berliner Verwaltung die erneute Supportverlängerung in Anspruch genommen hat. Die Meldung wird nach Eingang der Informationen aktualisiert.


eye home zur Startseite
Strongground 11. Mai 2015

Spiritogre schrieb Richtig, totaler Blödsinn dass XP erst mit dem Ablauf des Supports...

Spiritogre 08. Mai 2015

1. Welche Software liegt nur in 64Bit vor und funktioniert nicht mehr unter XP? Das sind...

Kleba 08. Mai 2015

Zitat aus dem Artikel: Welche XP-spezifischen Angriffe sollen denn abgewehrt werden, wenn...

Spiritogre 07. Mai 2015

Diese Panikmache, auch in vielen Foren von selbsternannten Computerprofis geht mir...

spiderbit 07. Mai 2015

Sicher bin kein Experte bei Behoerdenanforderungen, lass mich daher gerne belehren Aber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz, Kiel
  2. QSC AG, Hamburg, Köln
  3. ABB AG, Minden
  4. Daimler AG, Böblingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, The Hateful 8, Die Bestimmung, Fifty Shades of Grey, London Has Fallen)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. DVB-T2

    Freenet TV gibt es auch als monatliches Abo

  2. Betrugsnetzwerk

    Kinox.to-Nutzern Abofallen andrehen

  3. Innogy

    Energieversorger macht Elektroautos und Hybride zur Pflicht

  4. Patentantrag

    Apple will iPhone ins Macbook stecken

  5. Prozessor

    Lightroom CC 6.9 exportiert deutlich schneller

  6. Telia

    Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben

  7. Nokia

    Deutlich höhere Datenraten durch LTE 900 möglich

  8. Messenger

    Facebook sagt "Daumen runter"

  9. Wirtschaftsministerin

    Huawei wird in Bayern Netzwerkausrüstung herstellen

  10. Overwatch

    Blizzard will bessere Beschwerden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  2. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer
  3. Earbuds mit Sensor Apple beantragt Patent auf biometrische Kopfhörer

D-Wave: Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
D-Wave
Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
  1. IBM Q Qubits as a Service
  2. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

Nier Automata im Test: Stilvolle Action mit Überraschungen
Nier Automata im Test
Stilvolle Action mit Überraschungen
  1. Nvidia "KI wird die Computergrafik revolutionieren"
  2. The Avengers Project Marvel und Square Enix arbeiten an Superheldenoffensive
  3. Nintendo Switch erscheint am 3. März

  1. Re: Nicht

    matzenordwind | 11:13

  2. Re: Beschwert ihr euch?

    x2k | 11:12

  3. Re: Keine Ahnung warum die Leute Probleme haben.....

    kingnewbie2012 | 11:12

  4. Re: na - do hol ich mir doch einen P1 ;-)

    jo-1 | 11:11

  5. Re: Nur mit dem Handy per Mobilfunk

    44quattrosport | 11:09


  1. 09:32

  2. 08:31

  3. 07:22

  4. 07:11

  5. 18:26

  6. 18:18

  7. 18:08

  8. 17:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel