IT-Sicherheit: Microsoft will Hinweise auf Sicherheitslücken in Windows

Hacker können nach einer Ausweitung des Bug-Bounty-Programms von Microsoft auch für das Finden von Sicherheitslücken in Windows belohnt werden. Weiterhin gibt es aber Bereiche, die Microsoft besonders interessieren - und die bis zu 250.000 US-Dollar bringen können.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft hat sein Bounty-Programm erweitert.
Microsoft hat sein Bounty-Programm erweitert. (Bild: AfP/Getty Images)

Microsoft hat angekündigt, das eigene Bug-Bounty-Programm auszuweiten. Künftig fallen nicht mehr nur bestimmte Applikationen oder Dienste in das Programm, sondern das gesamte Betriebssystem. Darüber hinaus gibt es nach wie vor bestimmte "Fokus-Areas", auf die Microsoft besonderen Wert legt.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator IT (m/w/d)
    AMS Marketing Service GmbH, München
  2. Backend Engineer (w/m/d) für ARD-Core API bei ARD Online
    Südwestrundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Mainz
Detailsuche

Gezahlt wird für Sicherheitslücken in Windows 10, in Windows Server 2012 und Windows Server 2012 R2 sowie in der Windows Server Insider Preview. Hacker, die Lücken in Windows selbst melden, bekommen bis zu 15.000 US-Dollar. Wer Sicherheitslücken in Hyper-V meldet, erhält derzeit bis zu 250.000 US-Dollar.

Mit einem speziellen Programm in der "Fokus Area Mitigation Bypass" will Microsoft Einsendungen zu neuen Angriffsvektoren gegen etablierte Abwehrmechanismen sammeln. Auch Ideen für Schutzmechanismen gegen aktive Angriffe werden belohnt, in jeder der Kategorien können bis zu 100.000 US-Dollar verdient werden. Um für dieses spezielle Programm qualifiziert zu sein, muss eine Einsendung eine "echte Remote Code Execution" ermöglichen oder verhindern.

Auch Windows Defender Teil des Programms

Schwachstellen im Windows Defender Application Guard für Enterprise-Versionen von Windows werden mit bis zu 30.000 US-Dollar belohnt, wenn der Einsendung ein funktionierender Exploit beiliegt, der einen Ausbruch aus der Sandbox ermöglicht. Sicherheitslücken in der aktuellen Windows Insider Preview werden mit maximal 15.000 US-Dollar vergütet, wenn sie nicht von anderen Bereichen des Programms erfasst sind.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.01.2023, Virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    17.01.2023, virtuell
Weitere IT-Trainings

Microsoft zahlt auch Bountys aus, wenn eine Schwachstelle bereits von einem Microsoft-Mitarbeiter gefunden wurde. In diesem Fall bekommen Hacker zehn Prozent der maximalen Auszahlungssumme in der entsprechenden Kategorie des Bounty-Programms, wenn sie Urheber der ersten externen Einreichung sind. Anders als bei Apple ist das Microsoft-Programm offen für alle interessierten Sicherheitsforscher. Apple hat sein Programm mit einer kleinen Anzahl bekannter Personen gestartet und nimmt nach und nach weitere Forscher auf, derzeit sind rund 100 Personen Teil des Programms.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Jahressteuergesetz
Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht

Wer im Homeoffice arbeitet, kann mehr von der Steuer absetzen als bislang geplant. Der Maximalbetrag steigt an.

Jahressteuergesetz: Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht
Artikel
  1. AVM Fritzbox: FritzOS 7.50 ist da
    AVM Fritzbox
    FritzOS 7.50 ist da

    Das neue Betriebssystem für Fritzboxen bringt viele Neuerungen beim Smart Home, führt Wireguard per QR-Code ein und verbessert IP-Sperren.

  2. Samsung-Tablet bei Amazon um 180 Euro reduziert
     
    Samsung-Tablet bei Amazon um 180 Euro reduziert

    Auch nach dem Black Friday gibt es bei Amazon günstige Samsung-Tablets. Je nach Modell sind derzeit bis zu 180 Euro Rabatt möglich.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse
    IT-Projektmanager
    Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse

    Viele IT-Teams halten ihr Projektmanagement für überflüssig. Wir zeigen drei kreative Methoden, mit denen Projektmanager wirklich relevant werden.
    Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • Amazon-Geräte bis 53% günstiger, u. a. Echo Dot 5. Gen. 29,99€ • Mindstar: AMD Ryzen 7 7700X Tray 369€ • Crucial-SSDs günstiger • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn: u. a. E-Auto-Wallbox 399€ • LG OLED TV (2022) 55" 120Hz 949€ [Werbung]
    •  /