Abo
  • Services:
Anzeige
Technik in Operationssälen sollte sicher sein.
Technik in Operationssälen sollte sicher sein. (Bild: Boris Horvat/AFP/Getty Images)

Verschlüsselung ist in Krankenhäusern nicht vorgeschrieben

Rios und Erven zeichnen ein verheerendes Bild der IT-Sicherheit in der Medizinbranche. Dennoch gibt es auch eine gute Nachricht: Die von ihnen untersuchte Technik hat zwar Schwächen, beide sagen jedoch, dass sich diese relativ leicht ausbessern ließen - zumindest wenn die Hersteller kooperieren. Hospira schreibt in einer Mail, dass die Angaben von Rios untersucht würden und man in Kontakt mit den jeweiligen US-Behörden stünde. Bislang seien keine Hacks der Infusionspumpen bekannt.

Anzeige

Können Krankenhäuser auf die eingesetzte Technik kaum Einfluss nehmen, sind sie bei den Standards ihrer Krankenhausinformationssysteme (KIS) weitgehend frei. Viele dieser Systeme entsprechen jedoch heute nicht mehr dem aktuellen Stand der Datensicherheit. Und das, obwohl sie Teil einer kritischen Infrastruktur sind.

Eine im vergangenen Jahr veröffentlichte Studie (PDF) zeigt das exemplarisch auf. Danach werden in deutschen Krankenhäusern zwar knapp 70 Prozent aller Patientendaten verschlüsselt gesendet. Aber nur 40 Prozent der Daten werden auch verschlüsselt auf den Servern gespeichert. Auch bei einem Systemausfall bräuchten die Krankenhäuser oft zu lange, um die Daten wiederherzustellen.

Für deutsche Krankenhäuser ist eine komplette Verschlüsselung bislang auch nicht verpflichtend. Die im Jahr 2014 zuletzt erneuerte Orientierungshilfe Krankenhausinformationssysteme (PDF) fordert allein, dass es möglich sein muss, Daten des KIS verschlüsselt zu speichern. Die Industrienorm EN 80001-1 sieht zwar ein Risikomanagement für IT-Systeme in Krankenhäusern vor, ist aber ebenfalls nicht verpflichtend.

Besserung könnte das IT-Sicherheitsgesetz bieten. Danach soll das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik künftig umfassender befugt sein, IT-Produkte im Gesundheitsbereich und anderen kritischen Infrastrukturen zu überprüfen. In dem Entwurf (PDF) ist von einer Komplettverschlüsselung sensibler Daten aber ebenfalls keine Rede.

 IT-Sicherheit: Auch Medizintechnik lässt sich hacken

eye home zur Startseite
FreiGeistler 15. Apr 2015

Hat den M$ nicht patentiert?

SchokoMuesli 15. Apr 2015

Hier zumindest werkelt als KIS ein Siemens BS2000 Terminalsystem aus den 80er Jahren...

apriori 14. Apr 2015

Jo, stimmt. Dazu könnte ich jetzt direkt bezogen auf meinen damaligen Zivi erzählen...

tingelchen 14. Apr 2015

Die Industrie baut die Geräte und schreibt die Software. Du würdest dich wundern was für...

cry88 14. Apr 2015

Sondern das Netz für die kritische Infrastruktur und da ist es ziemlich schwer Zugriff zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AEbt Angewandte Eisenbahntechnik GmbH, Nürnberg
  2. stoba Präzisionstechnik GmbH & Co. KG, Backnang (nahe Stuttgart)
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. über Hanseatisches Personalkontor Mannheim, Mannheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Mad Max, Legend of Tarzan, Conjuring 2, San Andreas, Creed)
  3. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: Upgrade Prozedere

    Astorek | 20:53

  2. Re: Technische Details

    confuso | 20:52

  3. Re: Was für ein Schwachsinn

    masel99 | 20:45

  4. Re: So wird das nichts!

    Deff-Zero | 20:29

  5. Re: Hash des Bildes Schriftart auswählen

    logged_in | 20:16


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel