Abo
  • Services:

IT-Security: Sicherheitslücke konnte Wasserwerke und Kraftwerke lahmlegen

Ein Buffer Overflow ermöglicht es Hackern, eine in Infrastrukturanlagen viel genutzte Software anzugreifen - per Ddos oder Fremdcode. Die Lücken seien auch bereits ausgenutzt worden. Mittlerweile soll ein Patch zur Verfügung stehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Software im Kraftwerk anzugreifen, kann große Schäden verursachen.
Die Software im Kraftwerk anzugreifen, kann große Schäden verursachen. (Bild: Pixabay.com/CC0 1.0)

IT-Security-Forscher des Unternehmens Tenable Security haben eine Sicherheitslücke entdeckt, die in essentieller Infrastruktursoftware auftritt. Über einen Buffer Overflow könnten Angreifer Zugriff auf ein Netzwerk erhalten, eine Denial-of-Sevice-Attacke starten oder böswilligen Code ausführen. Betroffen sind die Programme Indusoft Web Studio und Intouch Machine Edition vom Entwickler Schneider Electric. Beide werden beispielsweise in Wasserwerken, Gaskraftwerken oder Ölraffinerien eingesetzt, um die dortige Maschinerie zu verwalten und zu steuern - kritische Anlagen, bei denen Fehlfunktionen große Schäden anrichten können.

Lücke bereits ausgenutzt

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Offenburg
  2. EWM AG, Mündersbach

Tenable-Chef Tom Parsons kommentiert die Sicherheitslücken folgendermaßen: "Aktuelle Berichte der US-Behörden Homeland Security und NCSC weisen auf ein Interesse von feindlich gestimmten Staaten an kritischer Infrastruktur hin." Wie das britische IT-Magazin The Register schreibt, seien die Lücken auch bereits von ungenannten Angreifern ausgenutzt worden. Wer als feindlich gestimmter Staat eingestuft wird, sagte Parsons nicht. Es ist jedoch beispielsweise bekannt, dass russische Hacker sich Zugang zu US-amerikanischen Energiewerken, Gewerbeanlagen und sogar in nukleare Einrichtungen beschafft haben sollen. Das berichten das FBI und Homeland Security.

In den letzten drei Monaten arbeiteten Schneider Electric und Tenable an mehreren Patches (PDF). Die Lücken sollten also mittlerweile wieder geschlossen sein - vorausgesetzt Kunden aktualisieren ihre Software regelmäßig. Trotzdem findet Tenable-Produktchef Dave Cole solche Sicherheitslücken „sehr beunruhigend, da sie Angreifern das Potential in die Hand geben, schweren Schaden an Einrichtungen zu verursachen, "die sprichwörtlich unsere Gemeinden versorgen".



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,95€
  2. 2,50€
  3. 18,49€
  4. (-68%) 15,99€

quark2017 10. Mai 2018

Und zum (eigenen) Beweis googled das Management das eigene Kraftwerk, findet es nicht und...

quark2017 10. Mai 2018

Mich überrascht es immer wieder, dass Betreiber von kritischer Infrastruktur...


Folgen Sie uns
       


Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert

Sailfish OS gibt es als Sailfish X auch für einige Xperia-Smartphones von Sony. Wir haben uns die aktuelle Beta-Version auf dem Xperia XA2 Plus angeschaut.

Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
Pauschallizenzen
CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
  2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


      •  /