Abo
  • IT-Karriere:

IT-Projekte: IT-Freiberufler bei Stundensätzen derzeit vorsichtig

Die geforderten Stundensätze der IT-Freelancer konnten seit August 2011 nicht mehr zulegen. Die Softwareentwickler liegen weiter bei 68 Euro. Admins sind nach wie vor abgeschlagen. Doch bei den Projektanfragen gibt es Veränderungen.

Artikel veröffentlicht am ,
IT-Projekte: IT-Freiberufler bei Stundensätzen derzeit vorsichtig
(Bild: John Adkisson/Reuters)

Die geforderten Stundensätze der IT-Freiberufler stagnieren seit August 2011 bei 73 Euro. Das ergab eine Auswertung der Jobbörse für Freiberufler, Gulp Information Services, die am 9. März 2012 vorgelegt wurde. Im Vergleich zu den Stundensätzen vor einem Jahr stieg die geforderte Bezahlung im März 2012 aber um einen Euro. Grundlage der Analyse bilden die Stundensatzforderungen der rund 75.000 IT- und Engineering-Freiberufler in ihrem Skill-Profil.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  2. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn

Berechnet nach tatsächlich erzielten Honoraren pro Projekt erhielten die IT-Freelancer 2011 einen Betrag von 72 Euro und damit zwei Euro mehr als 2010. Das ist der größte Sprung seit Jahren.

Im Januar 2012 wurden insgesamt 15.056 Projektanfragen an IT-/Engineering-Selbstständige zugestellt, der bisher höchste Wert nach Angaben der Betreiber. Im Februar gab es mit 15.686 Anfragen eine weitere Steigerung, so Stefan Symanek, Marketingleiter von Gulp. "Es bleibt abzuwarten, ob dieser positive Impuls weiter an Intensität gewinnen kann."

IT-Projektleiter fordern durchschnittlich 81 Euro pro Stunde und damit 8 Euro mehr als der Durchschnitt und 22 Euro mehr als Admins, die die niedrigsten Preise haben. Auch bei den IT-Beratern mit 77 Euro, den Softwareentwicklern mit 68 Euro und den Qualitätssicherungsexperten mit 67 Euro gab es im vergangenen halben Jahr keine Bewegung. "Die Softwareentwickler sind die anteilsmäßig größte Gruppe in der Gulp-Profildatenbank. Ihre Stagnation bei 68 Euro hat demzufolge auch den größten Einfluss auf den unveränderten allgemeinen Durchschnitt", rechnete Symanek vor.

Seit einiger Zeit nimmt das Alter der IT-Freiberufler zu: Im Februar 2007 waren 65 Prozent der Selbstständigen in der Gulp-Datenbank jünger als 45 Jahre - aktuell sind es nur noch 44,8 Prozent. Das sind 20,2 Prozentpunkte weniger. Die größte Altersgruppe waren im Februar 2012 die Freelancer zwischen 40 und 50 Jahren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-81%) 0,75€
  2. 4,19€
  3. 4,99€
  4. 2,80€

timco 09. Aug 2012

Das seh ich ganz genau so! Gute Arbeit kostet, alles was irgendwo unten rundümpelt kann...

omo 12. Mär 2012

nutzt die als seine Roboter ;-) Das sind sog. Arbeitnehmer.

barni_e 10. Mär 2012

Gulp bietet eben eine kostenlose Profil Datenbank an. Alle Statistiken beruhen auf dieser...

gandalf 09. Mär 2012

Ja, ich glaube auch manchmal Gulp versucht auf kreative Art die Preise am Markt zu...


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019)

Acer stellt auf der Ifa den doch auffälligen Gaming-Stuhl Predator Thronos aus. Golem.de setzt sich hinein - und möchte am liebsten nicht mehr aussteigen.

Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

    •  /