IT-Jobs: Wie man als Freelancer das eigene Honorar verhandelt

Wer frisch in einen IT-Freelancer-Job startet, hat oft keine Ahnung, was er oder sie pro Stunde oder Tag verlangen kann. Wir geben Tipps für die Verhandlungen.

Ein Ratgebertext von Marvin Engel veröffentlicht am
Ausfechten ist eine Möglichkeit.
Ausfechten ist eine Möglichkeit. (Bild: Pixabay)

Viele frische Freiberufler starten mit dem Irrglauben, dass sie entweder alles für jeden Preis machen sollten oder direkt höchste Honorare verlangen können. Diese Unter- oder Übertreibung ist ein deutliches Zeichen dafür, dass die Arbeitsrealität noch ein ganzes Stück entfernt liegt. Als langjährig freiberuflicher Projektmanager für viele unterschiedliche Unternehmen weiß ich, auf welche Schwierigkeiten sich IT-Freiberufler bei Honorarverhandlungen einstellen müssen und wie sie näher an den gewünschten Betrag kommen - und auch näher an die Realität.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Gegen Agile Unlust: Macht es wie Bruce Lee
Gegen Agile Unlust: Gegen Agile Unlust: Macht es wie Bruce Lee

Unser Autor macht seit vielen Jahren agile Projekte und kennt "agile Unlust". Er weiß, warum sie entsteht, und auch, wie man gegen sie ankommen kann.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
Smart Home Eco Systems: Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
Eine Analyse von Karl-Heinz Müller


Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit
Microsofts E-Mail: Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit

Ab dem 1. Oktober 2022 müssen Exchange-Clients zwingend Microsofts moderne Authentifizierung nutzen. Das bedeutet Mehrarbeit.
Eine Analyse von Oliver Nickel


    •  /