Verhandeln in sozialen Netzwerken und per Chatnachricht

Auch in den sozialen Medien werde ich oft nach Tages- oder Stundensätzen gefragt und antworte mittlerweile direkt und unverblümt. Als ich in einem sozialen Netzwerk für ein Finanzunternehmen angefragt wurde und meinen Tagessatz schriftlich mitteilte, antwortete der Personalvermittler, dass dieser Preis ja schon sehr hoch sei. Ich schrieb zurück, dass ich die Finanzbranche ganz gut kennen und wissen würde, dass dieser Preis für die angefragte Tätigkeit absolut im Rahmen sei. Er war sehr überrascht über meine sehr direkte Art, meine gute Recherche und mein Selbstbewusstsein. Er antwortete, dass seine Äußerung "berufliche Routine" sei.

Stellenmarkt
  1. Infrastrukturkoordinator (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Teamlead Software Test (m/w/d) Automotive
    Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Soest
Detailsuche

Auch wenn das für manche womöglich eine fragwürdige Strategie ist, verstehe ich natürlich, dass jeder für seine Seite verhandelt. Jeder versucht, den besten Preis für sich (oder sein Unternehmen) zu bekommen. Wenn der Personalvermittler meine Tätigkeit für einen günstigeren Preis bekommen hätte, wäre es sicher ein größerer Erfolg für ihn gewesen.

Genau aus diesem Grund ist es wichtig, den eigenen Wert und, wie weiter oben beschrieben, die branchenüblichen Preise ungefähr zu kennen. Dann wirkt man in Verhandlungen - egal ob schriftlich oder mündlich - gleich sicherer. Nach einem kurzen Hin und Her einigten wir uns auf einen etwas geringeren Preis als von mir angezeigt, was jedoch für mich immer noch in einem guten Verhältnis stand.

Beide Seiten waren zufrieden, da der Personalvermittler ebenfalls einen Verhandlungserfolg verbuchen konnte. Es ist also auch nicht schlimm, für den eigenen Stunden- oder Tagessatz bereits einen Verhandlungspuffer mit einzuplanen.

Kein Widerspruch: Träumen ist erlaubt, wenn man realistisch bleibt

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Zusammenfassend kann man also festhalten, dass Freiberufler neben einem guten Skillset auch eine ansprechende Selbstpräsentation mitbringen sollten. Daneben sind Referenzen, persönliche Empfehlungen und der Mut, befreit über Geld zu sprechen, wichtige Bausteine, wenn man als Freiberufler über die eigene Entlohnung verhandelt.

Es ist wichtig zu wissen, was man kann. Das hat weniger etwas mit der Fähigkeit des Verkaufens zu tun. Denn ein guter Verkäufer bringt auch mittelmäßige Ware an den Mann oder die Frau. Sich der eigenen Stärken und Schwächen bewusst zu sein und diese offen und sicher zu präsentieren, wird in jeder Verhandlung Vorteile bringen.

IT-Freelancer: Ein Handbuch nicht nur für Einsteiger

Diese Eigenschaften, gepaart mit einem guten, stetig wachsenden Netzwerk, sind keine Garantie, aber eine sehr vorteilhafte Position, die für jeden Freiberufler möglich ist. Und dann darf man auch mal träumen.

Marvin Engel ist selbständiger IT-Projektmanager, Coach, Berater und Trainer. Für Golem.de schreibt er seit 2018 Artikel aus seiner Berufspraxis. Seit Herbst 2020 berät er auch über die Plattform Shifoo von Golem.de IT-Profis in beruflichen Fragen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Lernen, über Geld zu sprechen
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5


Cerdo 01. Sep 2021 / Themenstart

Da kommt es halt darauf an, wie oft man ne Rechnung stellt. Bei einem Werkvertrag ohne...

Vogel22 31. Aug 2021 / Themenstart

Herzlichen Dank für den Hinweis, ich probier's einfach mal, mal schauen, was sich ergibt :)

Oldy 28. Aug 2021 / Themenstart

Für den Kunden zählt eine gute Arbeit zu niedrigeren Kosten als ein Angestellter, will...

recluce 28. Aug 2021 / Themenstart

Ich bin hauptsächlich in Nordamerika unterwegs. Zahlungsziele hier waren zwischen 45...

Phydeaux70 28. Aug 2021 / Themenstart

Urlaub und Krankheitstage einbeziehen finde ich absolut richtig!

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Thinkpad E14 Gen3 im Test
Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis

Schon das Thinkpad E14 Gen2 war exzellent, bei der Gen3 aber hat Lenovo die zwei Schwachstellen - Akku und Display - behoben. Bravo!
Ein Test von Marc Sauter

Thinkpad E14 Gen3 im Test: Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis
Artikel
  1. Software Defined Silicon: Intel will Xeon-Funktionen als Lizenz-Update verkaufen
    Software Defined Silicon
    Intel will Xeon-Funktionen als Lizenz-Update verkaufen

    Mit dem Software Defined Silicon will Intel in Xeon-Hardware zunächst abgeschaltete Funktionen künftig als Lizenz-Upgrade bereitstellen.

  2. Eine dritte Hand für Netzwerkadministratoren
     
    Eine dritte Hand für Netzwerkadministratoren

    Die Aufgaben von Systemadministratoren werden immer komplexer und vielfältiger. Unterstützung bietet jetzt das Wiener Start-up PATCHBOX mit dem selbst entwickelten Installations-Tool Setup.exe.
    Sponsored Post von Patchbox

  3. Smartphone-App: Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten
    Smartphone-App
    Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten

    Mit dem großen Andrang habe das Kraftfahrt-Bundesamt nicht gerechnet. Nun ist die App kaputt. Ein Update soll es richten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop/PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Windows 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Alternate (u. a. Asus TUF 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • Nur noch heute PS5-Gewinnspiel bei Amazon • 7 Tage Samsung-Angebote [Werbung]
    •  /