IT-Jobs: Wenn Chatbots zur Nachhilfe müssen

Chatbots, die Antworten nicht verstehen und Kunden in eine Sackgasse leiten - dagegen arbeitet die Chatbot-Linguistin Jenni Juvonen an. Sie bringt Online-Assistenten besseres Interagieren bei.

Artikel von Maja Hoock veröffentlicht am
Die Chatbot-Linguistin Jenni Juvonen
Die Chatbot-Linguistin Jenni Juvonen (Bild: Maja Hoock)

Als Chatbots 2016 das neue große Ding der IT-Welt waren, kamen Urlaubs-Webseiten, Banken und Social-Media-Plattformen mit eigenen Online-Assistenten. Alleine im Facebook-Messenger konnte man zwischenzeitlich mit 200.000 Bots chatten, die zum Teil schon wieder abgeschaltet wurden - darunter Facebooks Eigenkreationen Alice und Bob: "So angesagt Bots auch sein mögen", schrieb Chatbot-Designerin Jenni Juvonen in ihrem Artikel "Dont' build these chatbots", "sie werden als Lösung für Dinge angepriesen, die besser Bot-los geblieben wären."


Weitere Golem-Plus-Artikel
Recruiting: Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden
Recruiting: Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden

Software ist objektiv und kennt keine Vorurteile, das macht Künstliche Intelligenz interessant für die Personalauswahl. Ist KI also besser als Personaler? Die Bewerber sind skeptisch und die Wissenschaft liefert keinen Beweis dafür.
Ein Bericht von Peter Ilg


Entlassungen bei Tech-Unternehmen: Welche Branchen zurzeit am stärksten betroffen sind
Entlassungen bei Tech-Unternehmen: Welche Branchen zurzeit am stärksten betroffen sind

Das Jahr ist von Massenentlassungen bei Tech-Unternehmen geprägt. Wir haben per Open Data analysiert, welche Branchen das besonders betrifft.
Von Felix Uelsmann


Netzwerkprotokoll: Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen
Netzwerkprotokoll: Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen

Sogar für IT-Profis scheint das Netzwerkprotokoll IPv6 oft ein Buch mit sieben Siegeln - und stößt bei ihnen nicht auf bedingungslose Liebe. Wir überprüfen die Vorbehalte in der Praxis und geben Tipps.
Von Jochen Demmer


    •  /