• IT-Karriere:
  • Services:

Aus schlechten Job-Erfahrungen lernen

Welche Punkte für einen persönlich besonders wichtig sind, findet man oft erst durch schlechte Erfahrungen im Job heraus. Bei Krebes waren die Identifikation und die Verbindung von Beruf und Privatleben die schwierigsten Probleme.

Stellenmarkt
  1. Savencia Fromage & Dairy Deutschland GmbH, Wiesbaden
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Krebes hat technische Informatik studiert, dann bei HP in Böblingen im Consulting angefangen. "Mit 30 war ich Teamleiter, durfte Rechnungen bis 50.000 Euro abzeichnen - als ich ging aber nicht mal mehr die Hotelübernachtung eines Mitarbeiters." Dabei leitete er am Ende seiner Beschäftigung eine Abteilung mit 120 festen und ebenso vielen freien Mitarbeitern. Aber: Im Laufe der Jahre hatte sich der US-amerikanische Konzern mit regional autonomen Niederlassungen zu einer zentralisierten Firma ohne lokale Verantwortung entwickelt.

"Als Manager sollte ich Entscheidungen umsetzen, die ich nicht nachvollziehen konnte und tragen wollte", sagt Krebes. Schließlich kamen persönliche Veränderungen und ein Personalabbau bei HP zusammen. Krebes nahm das Angebot einer Abfindung an und wechselte zu einer kleinen Firma mit Sitz in Potsdam, die Near- und Off-Shore Dienstleister für IT-Abteilungen ist.

Auch hier konnte er sich mit seinen Aufgaben nicht ausreichend identifizieren und der Job überstrapazierte das Privatleben. Er war Teil der Geschäftsführung, arbeitete im Homeoffice, war aber häufig auf Dienstreisen im Ausland. "Das war eine hohe Belastung für die Familie und weil es inhaltliche Differenzen gab, habe ich gekündigt."

Wissen, was man braucht

Dass Krebes daraufhin bei FNT landete, war reiner Zufall. "Ein Bekannter hatte mich auf die Firma aufmerksam gemacht." Krebes wusste inzwischen, was er braucht, um im Job zufrieden zu sein - und fand es. "Ich brauche Veränderungen, Routine mag ich nicht. FNT kommt mir mit unterschiedlichen Aufgaben hier sehr entgegen." Krebes erlebt, was er vorher vermisst hat: Er wird ernstgenommen und kann gestalten.

Coaching und Beratung für IT Profis, die sich beruflich weiterentwickeln wollen

In einem Konzern will er nicht mehr arbeiten. "Die starren Strukturen mit wenig Gestaltungsspielraum in Großunternehmen liegen mir nicht." Sein aktueller Job ist interessant, das Gehalt passet und der Arbeitsweg ist kurz. Durch die Nähe zum Arbeitgeber lassen sich Familie und Beruf deutlich besser vereinbaren als bei großer Distanz. Das war in seinem vorherigen Job wegen der Reisen oft ein Problem.

Wer herausgefunden hat, was er im Job braucht, muss nicht wie Krebes auf den Zufall hoffen, sondern kann sich auch gezielt auf die Suche nach passenden Arbeitgebern machen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen ArbeitgeberDer falsche Job kann krank machen 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 52,99€
  2. (u. a. Samsung GQ65Q700T 65 Zoll 8K für 1.199€, LG OLED65BX9LB 65 Zoll OLED für 1.555€)
  3. (u. a. AMD Ryzen 5 5600X für 294€ + 6,99€ Versand und Biostar B550M-Silver für 109,90€ + 6...
  4. 229,90€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis 261,01€ inkl. Versand)

amagol 23. Okt 2020

Gut, wurde mir von meinem Chef explizit so waehrend des Exit-Gespraechs vorgeworfen, als...

CptData 19. Okt 2020

Punkt 6: "keine Reisetätigkeit". Da wird immer irgendwie die "volle Hand" genommen...

Shred 16. Okt 2020

Da hatte ich mich mal auf eine interessante Stelle beworben. In der Stellenausschreibung...

Shred 16. Okt 2020

Ging das nicht nur mir so! Dass ich 10 Jahre lang immer loyal war und mein Bestes...

Shred 16. Okt 2020

Das kann ich mittlerweile nur bestätigen. In einem meiner letzten Jobs gab es zwar einen...


Folgen Sie uns
       


Polestar 2 Probe gefahren

Wir sind mit dem Polestar 2 eine längere Strecke gefahren und waren von dem Elektroauto von Volvo angetan.

Polestar 2 Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /