Abo
  • Services:
Anzeige
Frauen sind in der IT in Deutschland immer noch unterrepräsentiert.
Frauen sind in der IT in Deutschland immer noch unterrepräsentiert. (Bild: /CC0 1.0)

IT-Jobmarkt: Frauen verlangen zu wenig, Männer zu viel Gehalt

Frauen sind in der IT in Deutschland immer noch unterrepräsentiert.
Frauen sind in der IT in Deutschland immer noch unterrepräsentiert. (Bild: /CC0 1.0)

Eine Studie des IT-Jobportals 4Scotty zeigt deutliche Unterschiede bei der Bezahlung von Frauen und Männern, die möglicherweise von den Frauen selbst ausgehen.

Frauen, die das auf IT-Berufe spezialisierte Jobportal 4Scotty nutzen, verlangen als Jahresgehalt für Neuanstellungen im Durchschnitt 50.400 Euro, Männer dagegen 66.500 Euro - also knapp ein Drittel mehr. Das geht aus einer Erhebung von 4Scotty hervor, bei der etwa 17.300 Profile des Portals exklusiv für Golem.de ausgewertet wurden.

Anzeige

Die Differenz ist bei den von Arbeitgebern angebotenen Gehältern geringer. Diese bieten Frauen durchschnittlich ein Jahresgehalt von 56.800 Euro an, Männern 60.600 Euro, also 6,7 Prozent mehr als Frauen. Frauen verlangen von sich aus demnach deutlich weniger Gehalt, als sie letztlich angeboten bekommen, Männer hingegen deutlich mehr.

Augenscheinlich wenige Unterschiede

Dabei zeigen sich sonst zunächst nur wenige Unterschiede zwischen Frauen und Männern, die diese Diskrepanz erklären könnten. So ist die Berufserfahrung von Frauen mit durchschnittlich 5,8 Jahren nicht bedeutend geringer als die der Männer mit 7,6 Jahren.

Darüber hinaus gibt es auch keine nennenswerten Unterschiede bei der gewünschten Art der Beschäftigung (Freelancer, Remote, Permanent). Die Frauen sind mit 83 Prozent Masterabschlüssen sogar deutlich besser ausgebildet als Männer, von denen nur 68 Prozent einen Masterabschluss besitzen.

Frauen klar unterrepräsentiert

Einen signifikanten Unterschied zeigt die Erhebung von 4Scotty aber doch. So sind überhaupt nur 6,1 Prozent aller Interessierten bei dem Portal Frauen. Die Approval-Rate, also von 4Scotty in sein Jobportal aufgenommene weibliche Kandidaten, ist in etwa gleich hoch wie die Rate der Bewerberinnen.

Unternehmen, die über das Portal Mitarbeiter suchen, haben nur 4,6 Prozent ihrer Jobangebote an Frauen verschickt. Frauen, die Führungsrollen wie CIO, CTO oder als Entwicklungsleiterin suchen, machen nur 1,8 Prozent aller Nutzer der Plattform aus. Allerdings sind rund 24 Prozent der Bewerber, die Führungsrollen anstreben, Frauen.

Frank Geßner, Mitbegründer von 4Scotty sagte dazu: "Der Anteil von Frauen in der IT in anderen Ländern wie den USA oder Indien ist viel höher als bei uns in Deutschland. Das deutet auf vorwiegend soziale Ursachen bei uns. Wenn bei uns den Frauen weniger eingeredet wird, dass dies nichts für sie ist, oder wenn schon Mädchen positive Erfahrung mit Programmierung vermittelt wird, dann werden immer mehr Frauen Zugang zu den hochbezahlten IT-Jobs finden."

Golem.de kooperiert mit 4Scotty. Unter dem Navigationspunkt "IT-Köpfe" in der grauen Leiste unter dem Golem.de-Header können Interessierte ihr Profil einstellen und sich von Arbeitgebern finden lassen.


eye home zur Startseite
aLpenbog 08. Mai 2017

Wahrscheinlich dachte er sich, genauso wie ich, dass das eher eine Antwort im...

Themenstart

hjp 06. Mai 2017

Systemadministration kann man so oder so betreiben. Zwischen Turnschuhadministration und...

Themenstart

reichhart 06. Mai 2017

Bezüglich "fiktiv": Es ist wohl eher so, dass DU in einem Traumland lebst. Du solltest...

Themenstart

Hakuro 06. Mai 2017

Die DDR-Vergleiche lese ich auch oft auf hardcore Ferministen Blogs. Letztens noch im CRE...

Themenstart

amagol 05. Mai 2017

Zumal man nicht vergessen darf, dass es eine extreme Informationsasymmetrie gibt. Der...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Spheros GmbH, Gilching bei München
  2. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  3. Ratbacher GmbH, Aschaffenburg (Home-Office)
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe


Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Gear VR 66,00€, Gear S3 277,00€)
  3. 189,90€ statt 222,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Neues Verfahren beschleunigt Tests für autonome Autos

  2. Künstliche Intelligenz

    Alpha Go geht in Rente

  3. Security

    Telekom-Chef vergleicht Cyberangriffe mit Landminen

  4. Anga

    Kabelnetzbetreiber wollen schnelle Analogabschaltung

  5. Asus

    Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach

  6. Hate Speech

    Facebook wehrt sich gegen Gesetz gegen Hass im Netz

  7. Blackberry

    Qualcomm muss fast 1 Milliarde US-Dollar zurückzahlen

  8. Surface Ergonomische Tastatur im Test

    Eins werden mit Microsofts Tastatur

  9. Russischer Milliardär

    Nonstop-Weltumrundung mit Solarflugzeug geplant

  10. BMW Motorrad Concept Link

    Auch BMW plant Elektromotorrad



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Re: Bluetooth

    chucu | 11:40

  2. Gibt es noch Menschen die Analog schauen

    Mastercontrol | 11:40

  3. Re: offenkundig strafbare Inhalte

    lustiger Lurch | 11:40

  4. Re: Akkuproblem noch viel schlimmer als bei PKW!

    kylecorver | 11:39

  5. Re: "Hass im Netz" klingt nach Zensur für mich

    Niaxa | 11:35


  1. 11:25

  2. 10:51

  3. 10:50

  4. 10:17

  5. 10:12

  6. 09:53

  7. 09:12

  8. 09:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel