• IT-Karriere:
  • Services:

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.

Artikel von Peter Ilg veröffentlicht am
Einer Studie zufolge zahlen Banken ihren IT-Fachkräften am meisten.
Einer Studie zufolge zahlen Banken ihren IT-Fachkräften am meisten. (Bild: Daniel Roland/AFP via Getty Images)

Die Konjunktur schwächelt, doch laut der Studie Vergütungstrends der HR-Strategieberatung Lurse steigen die Einkommen für IT-Fachkräfte in diesem Jahr dennoch. Im Durchschnitt können sie 2020 mit einer Einkommenssteigerung von 2,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr rechnen. Im vergangenen Jahr lag sie mit 3,0 Prozent unwesentlich höher.

Inhalt:
  1. IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
  2. Acht Prozent über dem deutschen Durchschnittsgehalt

Dabei gibt es aber zum Teil erhebliche Unterschiede nach Branchen: So liegen Versicherungen und Banken unter dem Durchschnitt, in der Automobilindustrie sieht es hingegen für die Beschäftigten nicht so schlecht aus, wie die Meldungen über Stellenstreichungen vermuten lassen könnten. Hier liegen die Einkommenserhöhungen nämlich auf dem Mittelwert. Komfortabel ist die Situation für Beschäftigte in der Elektrotechnik, Elektronik und der Halbleiterindustrie: In diesem Sektor sind 2020 überdurchschnittliche Gehaltssteigerungen zu erwarten.

Der Dienstleister Lurse hat für seine Studie rund 200 Unternehmen, vorwiegend börsennotierte Konzerne und große Mittelständler unterschiedlicher Branchen, nach ihren geplanten Budgets für die Gehälter 2020 befragt.

Doch es wurde nicht nur nach den Budgets gefragt, sondern auch danach, nach welchen Kriterien Entscheider einer Gehaltserhöhung zustimmen oder sie ablehnen. Wenig überraschend überragt ein Faktor alle anderen: die persönliche Leistung. Einsatz und der Beitrag eines Mitarbeiters zum Geschäftserfolg sind demnach die entscheidenden Kriterien für mehr Geld.

Stellenmarkt
  1. Phone Research Field GmbH, Hamburg
  2. Allianz Versicherungs-AG, Unterföhring

Überraschend ist: Bevor Arbeitgeber das Gehalt erhöhen, informieren sich drei von vier über die Einkommen bei Wettbewerbern. Beschäftigte sollten sich deswegen über branchenübliche Gehälter informieren, bevor sie ein unrealistisches Gehalt verlangen, empfiehlt Lurse in seiner Studie.

Einstiegsgehälter zwischen 40.000 und 50.000 Euro

Das können sie beispielsweise auf der Online-Jobplattform Get in IT. Der Personaldienstleister bietet einen Gehaltsrechner speziell für IT-Einstiegsgehälter an. Zielgruppe sind Berufsanfänger mit maximal zwei bis drei Jahren Berufserfahrung, unterteilt nach Berufen, Abschlüssen und Branchen.

Demnach liegt das Anfangsgehalt für IT-Berufseinsteiger aktuell zwischen 40.300 Euro in den Medien und 51.800 Euro in der Automobilindustrie. Das heißt, in der Automobilindustrie können pro Monat rund 1.000 Euro mehr verdient werden als in den Medien. Die IT-Branche selbst liegt mit einem Einstiegsgehalt von 44.600 Euro in der goldenen Mitte. Hohe Einstiegsgehälter werden auch in der Medizin und in der Energiebranche gezahlt, niedrige im öffentlichen Dienst und in der Wissenschaft.

Für die Studie Was IT-Fachkräfte von ihrem Berufseinstieg erwarten wollte Get in IT von etwa 500 Auszubildenden, Studenten und Berufsanfängern in einem Fragebogen wissen, was für sie einen Arbeitgeber attraktiv macht. An erster Stelle steht demnach ein gutes Gehalt. Gerade für Studierende ist eine hohe Vergütung der mit Abstand wichtigste Faktor bei der Wahl des Arbeitgebers, eine internationale Ausrichtung ist dagegen nahezu bedeutungslos.

Neben der Branche beeinflussen Geschlecht, Beruf, Qualifikation, Größe des Unternehmens und Standort das Gehalt. Das gilt für Berufseinsteiger genauso wie für Erfahrene.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Acht Prozent über dem deutschen Durchschnittsgehalt 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 4,50€
  2. (-67%) 19,99€
  3. 23,49€
  4. (-72%) 8,50€

Adventure89 17. Feb 2020 / Themenstart

Zum Einen bin ich sehr zufrieden mit dem Team, was mir viel wert ist. Zum anderen habe...

amagol 06. Feb 2020 / Themenstart

Das ist dein Problem. Anfangs (2013-2014) in SLU ein Appartment gemietet, dann eine Zeit...

Niaxa 21. Jan 2020 / Themenstart

Von einer Frechheit habe ich nicht gesprochen.

Adventure89 21. Jan 2020 / Themenstart

Ja, da stimme ich zu 100% zu!

eechauch 20. Jan 2020 / Themenstart

Steht ja aber berechtigterweise auch im Text, dass die durchschnittlichen Einkommen in...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test

Zwar ist der PG43UQ mit seinen 43 Zoll noch immer ziemlich riesig, er passt aber zumindest noch gut auf den Schreibtisch. Und dort überrascht der Asus-Monitor mit einer guten Farbdarstellung und hoher Helligkeit.

Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test Video aufrufen
Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /