Abo
  • Services:
Anzeige
Sebastian Stricker, Gründer Share-the-Meal-App
Sebastian Stricker, Gründer Share-the-Meal-App (Bild: Hannibal Hanschke/Reuters)

IT-Gehälter: Einstiegsgehalt bei Startups liegt bei 31.400 Euro

Sebastian Stricker, Gründer Share-the-Meal-App
Sebastian Stricker, Gründer Share-the-Meal-App (Bild: Hannibal Hanschke/Reuters)

2.616 Euro Gehalt brutto bekommen Berufsanfänger bei IT- und Internet-Startups in Deutschland. Dafür sei der Job reich an Erfahrungen, meint ein Startup-Chef.

Wer als Junior in einem Startup anfängt, verdient im Jahr durchschnittlich 31.400 Euro brutto. Beschäftigte mit mehr Verantwortung im Senior-Level bekommen rund 46.500 Euro im Jahr gezahlt. Das ist das Ergebnis einer Umfrage unter rund 150 Startup-Gründern im Auftrag des IT-Branchenverbands Bitkom.

Anzeige

Damit kommen Berufsanfänger in Startups nur auf 2.616 Euro brutto monatlich. "Startups erwirtschaften oft noch keine oder nur geringe Umsätze", sagte Bitkom-Geschäftsleiter Niklas Veltkamp. Er ist Mitbegründer des Berliner Startups Culicoo, mit dem Köche und Caterer für Events gebucht werden können.

Vergleich mit anderen Branchen

Einsteiger könnten jedoch technologische Innovationen von einem sehr frühen Zeitpunkt an maßgeblich mitgestalten und in kurzer Zeit Berufserfahrungen sammeln, die sonst auf dem Einstiegslevel nicht möglich seien. Hinzu komme die Möglichkeit einer Beteiligung am Unternehmenserfolg, erklärte Veltkamp.

Grundlage der Angaben ist eine Umfrage, die Bitkom Research im Auftrag des Bitkom durchgeführt hat. Befragt wurden 143 Gründer von IT- und Internet-Startups in Deutschland. Die Fragestellung lautete: "Wie hoch ist in Ihrem Startup das durchschnittliche Bruttomonats-Einkommen in Euro je nach Beschäftigungsebene?".

Ein Informatiker in Deutschland bezieht nach einer Studie des Vergleichsportals Gehalt.de durchschnittlich ein Gehalt von rund 55.000 Euro im Jahr, im oberen Segment betragen die Einnahmen rund 64.100 Euro. Zu den am besten zahlenden Branchen zählen der Chemiesektor, die Banken und die Pharmaindustrie. In der Chemiebranche liegt das Durchschnittsgehalt für IT-Fachkräfte bei 70.831 Euro. Es folgen die Banken mit 69.821 Euro und die Pharmaindustrie mit 67.055 Euro.


eye home zur Startseite
thesmann 19. Okt 2016

Oder als Arbeitnehmer: "OK, dann arbeite ich halt woanders." Ich hab recht hart gelernt...

Cane 19. Okt 2016

Ich arbeite in einem Start-Up, und bei uns werden so etwa 80% aller Stellen auf...

amagol 18. Okt 2016

Die Sachen schliessen sich nicht aus. Es ist praktisch so, das man einen Teil seines...

Spiritogre 18. Okt 2016

Vor allem hat nun mal nicht jede Stadt solche Unternehmen wie Porsche ansässig. In...

c0nsultant 18. Okt 2016

Wie lange hat sich denn der Münchner Autobauer Zeit gelassen bis er sich bei dir gemeldet...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SmartRay GmbH, Wolfratshausen
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. University of Passau, Passau


Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand (für alle die kein NES Classic ergattern konnten)
  2. für 8,88€ kaufen + 25% Rabatt auf Teil 2 sichern!
  3. (-67%) 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  2. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  3. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand

  4. Schifffahrt

    Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter

  5. Erste Tests

    Autonome Rollstühle in Krankenhäusern und Flughäfen erprobt

  6. Firmware

    PS4 verbessert Verwaltung von Familien und Freunden

  7. Galaxy Note 4

    Samsung trägt keine Verantwortung für überhitzte Akkus

  8. Nach Anschlag in Charlottesville

    Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen

  9. Hilton Digital Key im Kurztest

    Wenn das iPhone die Hoteltür öffnet

  10. Smartphone

    Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: Intelligenter als 1/2 Tonne Akkus mit sich...

    Stefan99 | 12:47

  2. Re: Umweltschützer kritisieren...

    AllDayPiano | 12:46

  3. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Tantalus | 12:46

  4. Meinungsfreiheit soll absolut sein

    JonasHeperle | 12:45

  5. Re: Der erste Verlierer ist immer die Freiheit

    Kleine Schildkröte | 12:45


  1. 12:55

  2. 12:37

  3. 12:30

  4. 12:00

  5. 11:17

  6. 10:44

  7. 10:00

  8. 09:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel