IT-Freiberufler: Fünf Jahre Praxis zählen wie ein Informatikstudium

Werden IT-Freiberufler mit akademischem Abschluss besser behandelt als Freelancer ohne? Nein, denn Berufserfahrung ist genauso viel wert.

Artikel von Peter Ilg veröffentlicht am
Sascha Seewald hat seine Ausbildung zum EDV-Kaufmann abgebrochen, dann Musikfestivals organisiert - und ist jetzt erfolgreich als IT-Freelancer.
Sascha Seewald hat seine Ausbildung zum EDV-Kaufmann abgebrochen, dann Musikfestivals organisiert - und ist jetzt erfolgreich als IT-Freelancer. (Bild: privat)

Sascha Seewald, heute 39, war jung und die Musik war ihm wichtiger als seine Berufsausbildung. Deshalb brach er seine Ausbildung zum EDV-Kaufmann nach zwei Jahren ab und organisierte ein Jahr lang Musikfeste. Anschließend war er zehn Jahre in der IT-Beratung, Softwareentwicklung und im Support fest angestellt, dann kamen wieder zwei Jahre in der Festivalorganisation und 2007 kam schließlich die Selbstständigkeit mit einer Agentur für IT-Kommunikation.

Inhalt:
  1. IT-Freiberufler: Fünf Jahre Praxis zählen wie ein Informatikstudium
  2. Auch die Honorare sind unter Umständen höher
  3. Studium wird oft nur auf dem Papier gefordert

Als es mit seinem Agenturpartner zum Bruch kam, wurde Seewald 2012 IT-Freiberufler. "Ohne Ausbildung oder Studium hatte ich die denkbar schlechtesten Voraussetzungen und musste anfangs Aufträge mit meinen Erfolgen und Referenzen aus meiner unternehmerischen Tätigkeit erkaufen." Das konnte er, denn seine Agentur war durchaus gut gelaufen.

Heute muss Seewald nicht mehr extra nachweisen, dass er qualifiziert ist, denn er hat inzwischen einen guten Namen und einen festen Kundenstamm - hauptsächlich Konzerne. Sie suchen vor allem ITler mit Spezialwissen und das hat Seewald: zu Softwareentwicklung für Enterprise-Anwendungen.

Seewald ist ein typisches Beispiel für einen IT-Freelancer, der es ohne akademischen Abschluss geschafft hat, sich ein Geschäft aufzubauen. Insgesamt soll es in Deutschland um die 120.000 IT-Freiberufler geben. Davon gehen das Marktforschungsinstitut Lünendonk & Hossenfelder, der IT-Branchenverband Bitkom und der Bundesverband Informationstechnologie für Selbstständige aus. Es ist eine Schätzung, genaue Zahlen gibt es nicht.

Stellenmarkt
  1. Abteilungsleitung IT (m/w/d)
    PVS Limburg-Lahn GmbH, Limburg an der Lahn
  2. Systembetreuer (m/w/d) M365 / Azure
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main,Dortmund,Frankfurt (Oder)
Detailsuche

Auch nicht darüber, ob und wie die IT-Freiberufler formal qualifiziert sind. "Das spielt eher eine untergeordnete Rolle", sagt Heinrich Tenz, der Vorstandsvorsitzende des Bundesverbandes Informationstechnologie für Selbstständige (DBITS). Bei IT-Freiberuflern zähle hauptsächlich praktische Erfahrung.

Seewald erlebt das auch so. Fünf Jahre praktische Tätigkeit seien gleichwertig mit einem Informatikstudium, sagt er. Er weiß das von Personalern aus den Konzernen, in denen er arbeitet. "Dass ich weder eine Ausbildung noch ein Studium abgeschlossen habe, spielt für meine Kunden heute keine Rolle mehr, denn ein Zeugnis bestätigt lediglich einen Abschluss und ist damit kein Nachweis für Fachwissen und Qualität." Erfolgreich abgeschlossene Projekte hingegen schon.

Expertise zählt mehr als ein Studium

Mit zunehmender Berufserfahrung rücken also eine Ausbildung oder ein Studienabschluss in den Hintergrund und es zählt allein die Expertise. Seewald spürt jedenfalls keinen Unterschied im Umgang, weil er weder ausgebildet noch Akademiker ist: Ob mit oder ohne Ausbildung und Studium - seine Auftraggeber behandelten ihre Freelancer da nicht unterschiedlich. "Die Leistung und der Integrationswille zählen, nicht ein Bachelor- oder Master-Abschluss", sagt Seewald, der sich auch ohne akademischen Grad stets wertgeschätzt und immer fair behandelt fühlt.

  • Alexandra Hehl ist Prokuristin bei dem Personaldienstleister Etengo. (Bild: Etengo AG)
  • Heinrich Tenz ist selbstständiger SAP-Berater und im Vorstand von DBITS. (Bild: Detlef Schilk)
  • Thomas Justen ist spezialisiert auf Client-Serverlösungen vor allem für Microsoft. (Bild: privat)
Heinrich Tenz ist selbstständiger SAP-Berater und im Vorstand von DBITS. (Bild: Detlef Schilk)

Für den Faktor Erfahrung spricht auch: Das durchschnittliche Einstiegsalter von IT-Freiberuflern (mit und ohne Ausbildung/Studium) liegt nach Angaben des DBITS-Vorsitzenden Tenz bei 36 Jahren. Die meisten, die sich selbstständig machen, sind schon zehn oder mehr Jahre berufstätig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Coaching und Beratung für IT Profis, die sich beruflich weiterentwickeln wollen
Auch die Honorare sind unter Umständen höher 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Globale Erwärmung XXL
Wenn die Erde unbewohnbar wird

In spätestens fünf Milliarden Jahren wird unsere Sonne zu einem roten Riesen, der die Erde überhitzen oder sogar verschlucken wird. Wohin könnte eine menschliche Zivilisation dann ausweichen?
Von Miroslav Stimac

Globale Erwärmung XXL: Wenn die Erde unbewohnbar wird
Artikel
  1. WhatsOnFlix: Netflix- und Prime-Suchmaschinen stellen Betrieb ein
    WhatsOnFlix
    Netflix- und Prime-Suchmaschinen stellen Betrieb ein

    Für WhatsOnFlix und WhatsOnPrime geht es nicht weiter: Da die Anbieter den Betrieb der Angebote immer schwerer machen, gibt der Entwickler auf.

  2. Sexismus: Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern
    Sexismus
    Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern

    Es rumort weiter bei Activision Blizzard: Entwickler wollen streiken und WoW überarbeiten. Konzernchef Bobby Kotick meldet sich erstmals.

  3. Elektromobilität: Großbritannien plant O-Lkw-Projekt
    Elektromobilität
    Großbritannien plant O-Lkw-Projekt

    Ab 2040 dürfen in Großbritannien keine Verbrenner-Lkw mehr verkauft werden. Die Regierung testet elektrische Alternativen.

spiegelneuron 03. Jul 2021 / Themenstart

Wie dem auch sei. Der Brückenschlag zu MIT-Vorlesungen dürfte unmöglich sein.

DooMRunneR 02. Jul 2021 / Themenstart

... um was es geht. System-, Cloud-, Networkengineers/Architects stimme ich zu, auch in...

Trollversteher 02. Jul 2021 / Themenstart

Und ich habe als (Unstudierter) die letzten 14 Jahre in Unternehmen erster Kategorie...

Trollversteher 02. Jul 2021 / Themenstart

Das kenne nich aus meiner Konzernzeit auch noch - allerdings galt das für Ebenen...

MrSAP 01. Jul 2021 / Themenstart

Kommt auf die Aufgabenstellung an. In SAP-Projekten wird es selten so komplex, da...

Kommentieren



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung-Monitore Amazon Exclusive günstiger (u. a. G7 32" QLED Curved WQHD 240Hz 559€) • AKRacing Core EX-Wide SE Gaming-Stuhl 229€ • Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition 119,99€ • Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ [Werbung]
    •  /