• IT-Karriere:
  • Services:

Portale wie Freelancermap vermitteln auch einzelne Projekte

Der Markt ist groß: Zahlreiche Anbieter positionieren sich als Schnittstelle zwischen Unternehmen und Freiberuflern. Personaldienstleister wie Hays oder die Randstad-Tochter Gulp bieten Hilfe bei verschiedenen Beschäftigungsformen: Entweder stellen sie die ITler selbst an - und setzen sie dann in größeren Projekten bei Kunden ein. Oder sie helfen Unternehmen dabei, eine offene Stelle dauerhaft zu besetzen.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. Vitakraft pet care GmbH & Co. KG, Bremen

Ebenso im Angebot: Die projektweise Vermittlung an Firmen, die für eine bestimmte Zeit dringend IT-Fachkräfte brauchen. Wer dauerhaft als Freiberufler arbeiten will, findet hier seinen nächsten Auftrag.

Dieses Modell findet sich bei vielen weiteren Plattformen, die Unternehmen und Freelancer zusammenbringen wollen. Zu den größeren Anbietern gehören etwa Projektwerk, Freelancermap oder Freelance.de - hier sind jeweils Zehntausende Freiberufler registriert. An einen internationalen Markt richten sich Seiten wie Twago, Upwork oder Malt.

Dazu kommt eine ganze Reihe kleinerer Portale. Manche sind auf bestimmte Technologien spezialisiert, andere vermitteln bevorzugt ganze Teams. Der Ablauf ist meist ähnlich: Die Unternehmen suchen nach passenden Profilen - manchmal mit Hilfe der Portale - und fragen die Freelancer an. Die können dann entscheiden, ob ihnen Projekt, Zeitraum und Vergütung zusagen.

Mobile-Developer Eichmüller ist etwa auf Upwork und Malt registriert. "Das hat mir einiges an Marketingkosten erspart", sagt der junge Programmierer. Auf globalen Seiten konkurriert er manchmal mit den niedrigeren Stundensätzen von Entwicklern aus Asien oder Osteuropa. Daher bietet er sich hier auch als Projektmanager an - und koordiniert dann die Arbeit eines global zusammengewürfelten IT-Teams für deutsche Unternehmen.

Dazu kommen bei Eichmüller noch Seiten wie Cofounderslab oder Founders2be. Dort suchen junge Unternehmer IT-Unterstützung. Und bezahlen die Arbeit mal bar, mal in Anteilen. "Wenn man selbst beteiligt ist, ist die Motivation noch größer, dass es eine richtig gute App wird", erklärt Eichmüller seine Motivation.

IT-Freelancer: Ein Handbuch nicht nur für Einsteiger

Klarer Auftritt auf allen Kanälen

Die Möglichkeiten sind vielfältig - den richtigen Mix muss jeder Freiberufler für sich selbst finden. Wichtig ist jedoch für jedes Portal und jeden persönlichen Auftritt ein sorgfältig formulierter Steckbrief. "Das Profil muss klar strukturiert sein, man sollte nicht mit einem Bauchladen auftreten", sagt Beenen. Dazu gehört in jedem Fall eine Übersicht über die Programmiersprachen, Technologien und Tools, die man beherrscht. Auch Erfahrungen mit agilen Arbeitsweisen können hinterlegt werden und der ungefähre Stunden- oder Tagessatz, den man in Rechnung stellen will.

"Die Fähigkeiten sollten so granular wie möglich hinterlegt werden", empfiehlt Anne Rupp, die sich um die Kommunikation der Plattform Malt kümmert. So können Unternehmen zu Beginn bereits mit ein paar Klicks filtern, welche Standards sie für ein Projekt verlangen. "Die Filtersuche funktioniert ähnlich wie beim Onlineshopping - nur dass der Kunde nicht nach Waren, sondern nach Talenten sucht", sagt Rupp. Bei der Suche reduziert sich die Zahl der Profile von einigen Tausend auf vielleicht noch ein paar Dutzend IT-Freelancer.

Ebenfalls ähnlich wie beim Einkauf auf Amazon und Co.: Der Blick auf die Bewertungen, hier also auf Kommentare von vorherigen Auftraggebern. Die können auf vielen der Seiten hinterlegt werden - und vergrößern das Vertrauen, vor allem vor einer ersten Zusammenarbeit.

"Referenzen aus vorherigen Projekten sind besonders wichtig", sagt Rupp. Auf der Malt-Seite von Christian Eichmüller liest sich das dann etwa so: "Lief alles einwandfrei wie auch schon persönlich besprochen", schreibt etwa ein Auftraggeber, "immer gerne wieder".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Große Unternehmen fragen selten einzelne Freelancer an
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Top-Angebote
  1. 999,99€
  2. 179€ bei expert
  3. 60,98€ bei expert

Folgen Sie uns
       


    •  /