Abo
  • Services:

Gewinn soll um 140 Prozent gesteigert werden

Seit dem Jahr 2015 läuft daher unseren Informationen zufolge ein internes Umstrukturierungsprogramm, das von der Geschäftsleitung unter Vorsitz von Helmut Binder und Ralph Hartwig angestoßen wurde. Die Leitungsebene gab offenbar das Ziel aus, den Gewinn des Unternehmens deutlich zu steigern: Unsere Quelle berichtet von einer angestrebten Erhöhung vor Steuern (EBIT) um 140 Prozent im Jahr 2016. Ziel ist es offenbar, die Marge an den Branchendurchschnitt anzupassen.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Um dies zu erreichen, sollen intern Kosten eingespart werden. Ein Mittel dazu: die Veränderung der variablen Gehaltsanteile der Mitarbeiter. Diese werden zum Teil bereits als Vorauszahlung mit dem monatlichen Gehalt ausgezahlt und am Ende des Jahres auf Basis der erreichten Ziele festgelegt. Werden diese nicht im vollen Umfang erreicht, könnten Mitarbeiter sogar in die Lage kommen, bereits erhaltene Gelder an das Unternehmen zurückzuzahlen.

Nach Informationen von Golem.de wurden einigen Mitarbeitern im Unternehmen aber erst Mitte des Jahres 2016 neue Zielvereinbarungen vorgelegt, die neue Ziele für das gesamte Jahr vorschreiben. "Die Ziele wurden im Vergleich zu den vergangenen Jahren deutlich hochgesetzt. Dieser Umstand war den betroffenen Mitarbeitern Anfang des Jahres noch nicht bekannt - die Vereinbarungen gelten aber trotzdem." Mitarbeiter mussten somit ein halbes Jahr lang Ziele erreichen, von denen sie noch gar nichts wussten. Daher sei zu befürchten, so unsere Quelle, dass sie Einbußen beim Gehalt hinnehmen müssten.

Sind 140 Prozent "moderat"?

Materna selbst kommentiert die Umstrukturierungen wie folgt: "Dass Wirtschaftsunternehmen regelmäßig die Ertrags- und Kostensituation ihres Handelns überprüfen, ist ein normaler Prozess. Dass Veränderungen in diesen Strukturen auch entsprechende Maßnahmen nach sich ziehen, um unternehmerisch gewissen Trends entgegensteuern zu können, ebenfalls." Deswegen strebe man eine "moderate Erhöhung des EBIT an".

Die Befürchtungen, dass sich die neuen Zielvereinbarungen als Problem für die Mitarbeiter entpuppen könnten, bezeichnet das Unternehmen als "hypothetisch" und verweist darauf, dass die variablen Anteile in den vergangenen beiden Jahren unter Berücksichtigung der Beschäftigtenzahl "nahezu identisch" ausgefallen seien. Das ermöglicht aber natürlich keinen Rückschluss auf die in diesem Jahr zu erwartenden Prämien. Dass die neuen Zielvereinbarungen zu Einbußen führen können, bestreitet das Unternehmen nicht.

 IT-Dienstleister: Streit bei MaternaUnternehmen klagte gegen ersten Wahlvorstand 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

sfreund 21. Okt 2016

Sehr geehrter Herr fordprefect42, aus welcher meiner Äußerungen glauben Sie...

grorg 19. Okt 2016

und was ich von ihm in den letzten Monaten gehört habe ist ziemlich 1:1 dieser Artikel...

d-tail 2.1 18. Okt 2016

Okay. Aber nichts für ungut, das habe ich im Mittelstand mittlerweile bei jedem 2...

theWhip 17. Okt 2016

Von innen sieht jedes Hamsterrad wie eine Leiter aus...

gadthrawn 17. Okt 2016

Meist wissen die Miarbeiter, warum sie genau diesen Betriebsrat gewählt haben. Und zwar...


Folgen Sie uns
       


LG 5K2K (34WK95U) Ultrawide - Fazit

Der aktuelle Ultrawide von LG hat eine beeindruckend hohe Auflösung und eignet sich wunderbar für Streamer oder die Videobearbeitung.

LG 5K2K (34WK95U) Ultrawide - Fazit Video aufrufen
Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Elektromobilität Toyota und Panasonic wollen Akkus für Elektroautos bauen
  2. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  3. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /