• IT-Karriere:
  • Services:

IT: Das Wagniskapital geht an Startups in Berlin

Über die Hälfte der Finanzierung für IT-Startups bekommen junge Firmen in Berlin. Doch insgesamt sind die Investoren geiziger geworden.

Artikel veröffentlicht am ,
Startup-Komplex "Factory" vor der Sanierung
Startup-Komplex "Factory" vor der Sanierung (Bild: Factory)

In Deutschland fließt mehr als die Hälfte des Wagniskapitals an IT-Startups nach Berlin. Junge Berliner IT-Unternehmen haben 2012 Venture Capital in Höhe von 133,3 Millionen Euro erhalten. Das teilten der IT-Branchenverband Bitkom und der Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) mit. Noch 2009 wurden nur 34,2 Millionen Euro in Berlin investiert, die Summe hat sich in drei Jahren fast vervierfacht.

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Eisenach, Eisenach
  2. LeasePlan Deutschland GmbH, Düsseldorf, Neuss

Im Ranking der 16 Bundesländer liegt Berlin damit mit deutlichem Abstand auf dem ersten Platz. Dahinter folgen Baden-Württemberg mit 24 Millionen Euro und Bayern mit 18,9 Millionen Euro. "Berliner IT-Startups erhielten zehnmal so viel Wagniskapital wie Unternehmen in Hamburg", sagte Bitkom-Präsident Dieter Kempf.

Auch bezogen auf die Bevölkerung liegt Berlin weit vorne. Mehr als 38 Euro Venture Capital je Einwohner flossen in der Bundeshauptstadt an IT-Startups. In Hamburg waren es nur 7,50 Euro.

Venture-Capital-Geber haben im vergangenen Jahr in 252 IT-Startups investiert. Davon stammten allein 73 aus Berlin. 44 kamen aus Bayern, 22 aus Hamburg, 20 aus Nordrhein-Westfalen und 16 aus Baden-Württemberg.

Berlin werde "inzwischen international in einem Atemzug mit London, Tel Aviv oder dem Silicon Valley genannt", sagte Kempf.

Der Berliner Boom beim Venture Capital dürfe aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Gesamtsumme für IT- und Internet-Startups in ganz Deutschland gesunken sei: Die Summe liege bei 240,8 Millionen Euro und damit unter den 255,5 Millionen Euro aus dem Jahr 2011. Wenn es nicht genügend Risikokapital gebe, würden Start-ups gezwungen, ins Ausland zu gehen, so der Bitkom.

"Die Wagniskapital-Finanzierungen hierzulande liegen im internationalen Vergleich immer noch spürbar zurück und erreichen nicht das volkswirtschaftlich wünschenswerte Potenzial", sagte Wolfgang Seibold vom BVK-Vorstand.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 2,99€
  2. 4,99€
  3. 11,49€

dabbes 30. Apr 2013

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Wir deutschen sind aber extrem kritisch und...

dabbes 30. Apr 2013

Erfolg ist relativ: Wenn ein Unternehmen 2 Mitarbeiter hat, aber nur 1 Euro Gewinn macht...

caso 29. Apr 2013

Also wenn ihr irgendein Interesse wecken wollt dann müsst ihr schon etwas spezifischer...

divStar 29. Apr 2013

Erm... und??

MichaelReschke 29. Apr 2013

Ja, der Satz war mir auch aufgefallen...


Folgen Sie uns
       


Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man mit DeepFaceLab arbeitet.

Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

    •  /