Abo
  • Services:
Anzeige
In China soll künftig nur noch Netzwerktechnik einheimischer Hersteller verwendet werden.
In China soll künftig nur noch Netzwerktechnik einheimischer Hersteller verwendet werden. (Bild: Getty Images Europe)

IT-Bereich: China will ausländische Technik durch eigene ersetzen

In China soll künftig nur noch Netzwerktechnik einheimischer Hersteller verwendet werden.
In China soll künftig nur noch Netzwerktechnik einheimischer Hersteller verwendet werden. (Bild: Getty Images Europe)

Weg mit Microsoft, Cisco und Co., her mit den eigenen Produkten: China plant, ausländische IT-Technik in Behörden und staatlichen Unternehmen durch Produkte chinesischer Hersteller zu ersetzen. Damit verschärft das Land den bereits schwelenden Streit mit ausländischen Anbietern.

Anzeige

In China soll künftig ausländische Technik durch Produkte chinesischer Hersteller ersetzt werden. Dies betreffe insbesondere chinesische Behörden, Banken, das Militär und staatliche Unternehmen, wie Bloomberg berichtet.

Erste Tests bereits abgeschlossen

Testweise wurden bereits in der chinesischen Millionenstadt Siping einheimische statt ausländische IT-Produkte eingesetzt. Unter anderem wurde Windows durch das chinesische Betriebssystem Neo Kylin ersetzt sowie Server des chinesischen Unternehmens Inspur eingesetzt.

Der Plan, ausländische Technik durch chinesische zu ersetzen, ist eine Verschärfung der bisherigen Maßnahmen gegenüber nicht-chinesischen Herstellern. Nachdem im März 2014 bekannt wurde, dass die NSA auch chinesische Ziele wie das Unternehmen Huawei ausspioniert hat, wurden die Importvorschriften für Netzwerktechnik im Mai 2014 verschärft. Ausländische Produkte werden seitdem strengeren Kontrollen unterzogen.

Beide Seiten werfen sich Spionage vor

Bereits seit dem Herbst 2013 wird hingegen Huawei von Seiten der USA und anderer Staaten vorgeworfen, dass ihre Geräte als Einfallstore für staatliche Hacker fungieren können. Huawei hat diesen Vorwürfen stets widersprochen. Das Unternehmen ist Weltmarktführer für Telekommunikationstechnik mit einer Produktpalette, die von Netzwerktechnik bis zu Smartphones reicht.

Microsoft mit seinem Betriebssystem Windows dürfte nicht der einzige ausländische Hersteller sein, dem die neue chinesische Strategie schaden könnte. Insbesondere Hersteller von Netzwerktechnik wie Cisco - ein direkter Konkurrent Huaweis - und andere Unternehmen des IT-Bereichs wie IBM dürften die Verdrängung durch chinesische Technik zu spüren bekommen.

Laut Bloomberg soll die chinesische Regierung ausländischen Herstellern allerdings eine Möglichkeit geben, dass ihre Produkte weiterhin in China verwendet werden können. Sollten die betreffenden Unternehmen den chinesischen Behörden einen Einblick in die Kerntechnik ihrer Produkte ermöglichen oder ihnen die Produkte komplett zur Untersuchung zur Verfügung stellen, dürfen diese weiter in China verwendet werden. Es ist allerdings fraglich, ob Hersteller bereit sind, ihre möglicherweise geheime Technik zu teilen.


eye home zur Startseite
TheUnichi 02. Jan 2015

Seit wann braucht eine Windows 8 Installation 1 1/2 Stunden? Die ist bei mir im...

Safran01 23. Dez 2014

Die Menschheit arbeitet leider nicht zusammen sondern gegeneinander.

nille02 22. Dez 2014

Die Chinesen haben auch MIPS CPU Designs.

DerHarzer 22. Dez 2014

China hat ja von einer Reihe von Unternehmen Garantien verlangt, dass diese keine...

matbhm 21. Dez 2014

Linux auf dem Desktop wird - jedenfalls noch einige Jahre - ein Traum sein. Ich arbeite...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn
  2. Ratbacher GmbH, Großraum Melsungen
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  4. MBDA Deutschland, Schrobenhausen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 166€
  2. 249,29€ (Vergleichspreis 305€)
  3. 17,99€ statt 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Light L16

    Kamera mit 16 Kameramodulen soll DSLRs ersetzen

  2. Yara Birkeland

    Autonomes Containerschiff soll elektrisch fahren

  3. Airport Guide Robot

    LG lässt den Flughafenroboter los

  4. Biometrische Erkennung

    Delta lässt Passagiere mit Fingerabdruck boarden

  5. Niantic

    Keine Monster bei Pokémon-Go-Fest

  6. Essential Phone

    Rubins Smartphone soll "in den kommenden Wochen" erscheinen

  7. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  8. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  9. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  10. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

  1. Re: Eine Beleidigung für echte Fotografen

    RienSte | 08:38

  2. Re: Zivilisation

    ssj3rd | 08:34

  3. Re: e-Auto als Zweitwagen

    ssj3rd | 08:31

  4. Re: 6 Knoten pro Stunde

    maverick1977 | 08:29

  5. Re: Ich kaufe mir ein E-Auto wenn...

    ssj3rd | 08:28


  1. 07:25

  2. 07:14

  3. 15:35

  4. 14:30

  5. 13:39

  6. 13:16

  7. 12:43

  8. 11:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel