• IT-Karriere:
  • Services:

''Klassische Führung abzuschaffen, scheint ein Trend zu sein''

Andere bewerben sich genau deswegen bei Comspace. "Wir ziehen bestimmte Menschen an. Das sind Leute, die Freiheiten und Eigenverantwortung wertschätzen", sagt Drabon. Das macht die Mitarbeitergewinnung einfacher, weil immer mehr Menschen klassische Führungsstrukturen schlichtweg satthaben. Oben ein Chef, unten die Mitarbeiter - diese Arbeitsorganisation ist offenbar ein Auslaufmodell.

Stellenmarkt
  1. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Höchstädt a. d. Donau
  2. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford

"Klassische Führung abzuschaffen scheint ein Trend zu sein, weil die Unternehmen spüren, dass sie mit den Jahren langsam und zäh geworden sind", sagt denn auch Judith Andresen, Inhaberin der gleichnamigen Beratung in Hamburg. Agilität hat Zukunft, glaubt sie. "Wir coachen Team- und Organisationsentwicklung, um eine echte Zusammenarbeit möglich zu machen." Sie hat 17 Mitarbeiter.

Viele Vorstände, Geschäftsführer, Vorgesetzte sind offenbar müde, frustriert und auf der Suche nach Alternativen für ihre Organisation. Einige Unternehmen haben drei Runden McKinsey oder Boston Consulting hinter sich und wurden restrukturiert.

Das Problem: Restrukturierung hat überwiegend Personalabbau zur Folge, was nichts an der Art der Zusammenarbeit ändert. Der Trend zum wirklichen Umbruch ist getrieben durch das Heilsversprechen von Agilität. Das ist vor allem Flexibilität in Strukturen und Prozessen und das krasse Gegenteil klassischer Hierarchie.

Das agile Manifest beschreibt, wie Teams in agilen Organisationen arbeiten sollten und ist die Bibel der Beratung für Andresen. Über Führung steht darin aber nichts. "Eine dienende Leitung der Führungskraft ist Voraussetzung, damit Unternehmen tatsächlich agil sein können", sagt Andresen.

Dienend bedeutet, dass Ziele vereinbart werden. Mit welchen Maßnahmen sie erreicht werden, ist den Teams und Mitarbeitern überlassen. In klassischen Organisationen ist das anders: Hier wird vorgegeben, mit welchen Schritten die Ziele zu erreichen sind, was Eigenverantwortung unmöglich macht.

Game Change: Das Ende der Hierarchie?: Unternehmen erfolgreich in die Zukunft führen (Dein Business)

Aus ihrer Erfahrung weiß Andresen, dass etwa 15 Prozent der Führungskräfte das Unternehmen verlassen, wenn auf agile Führungskultur umgestellt wird, "denn sie kann als totale Degradierung missverstanden werden". Ist sie aber nicht, denn agile Führung schafft Freiräume für Eigeninitiative, weil auch ehemalige Führungskräfte nicht mehr nach Vorgaben arbeiten müssen. Menschen, die derartige Vorgaben brauchen, kommen in solchen Unternehmen nicht klar.

  • Hanna Drabon weiß den Freiraum, den sie bei Comspace hat, zu schätzen. Andere tun sich da schwerer. (Foto: Maike Descher)
Hanna Drabon weiß den Freiraum, den sie bei Comspace hat, zu schätzen. Andere tun sich da schwerer. (Foto: Maike Descher)

Bei Pickert & Partner sind von drei ehemaligen Führungskräften zwei gegangen, als die Firma 2017 klassische Führungsstrukturen abgeschafft hat. Das Familienunternehmen beschäftigt 50 Mitarbeiter, hat seinen Sitz in einem Vorort von Karlsruhe und entwickelt Standardsoftware fürs Qualitätsmanagement in der Fertigungsindustrie. Auslöser für den Umbau war neben dem langjährigen Wunsch, grundsätzlich anders zu arbeiten, die Übernahme eines anderen Unternehmens.

"Übernahmen scheitern häufig an unterschiedlichen Kulturen", blickt der geschäftsführende Gesellschafter der Firma, Sven O. Rimmelspacher, zurück. Das wollte er verhindern, aber wie sollte er das angehen?

Die Firma war erfolgreich, Rimmelspacher störte aber zum Beispiel das Silodenken in der Belegschaft. Er wollte, dass die Mitarbeiter weniger nur an die eigene Abteilung denken, sondern auch an gemeinsame Unternehmensziele und Zusammenarbeit. Im Zuge der Integration änderte er daher die Führungsstruktur grundlegend - und erhöhte damit gleichzeitig die Produktqualität, weil nun alle an einem Strang zogen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 IT-Arbeit: Es geht auch ohne ChefsIn klassischen Hierarchien werden gute Ideen oft nicht gehört 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Struggling für 7,25€, Planet Zoo für 21,99€, Planet...
  2. (u. a. XCOM 2 Collection für 16,99€, Bioshock: The Collection für 11,99€, Mafia 3: The...
  3. 14,49€

Serenity 15. Jan 2021 / Themenstart

Ich bin selber Projektleiter und habe mir das nie gedacht. Es ist mir auch nie...

ssj3rd 10. Jan 2021 / Themenstart

Nee, dass wäre ja übel. Der Chef verdient hier nicht mehr als ich, dass wäre tatsächlich...

quineloe 09. Jan 2021 / Themenstart

Sind negative Kununubewertungen eigentlich immer auf Kindergartenniveau oder ist das hier...

Sandor_Clegane 08. Jan 2021 / Themenstart

Da maßt sich der Autor einfach mal ein Urteil über zehntausende Entwickler in Konzernen...

BlueBird12 07. Jan 2021 / Themenstart

Ist jetzt Ironie oder? In der Regel gibt es bei Unternehmen mit flacher Hirarchie...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Mario Kart Live - Test

In Mario Kart Live fährt ein Klempner durch unser Wohnzimmer.

Mario Kart Live - Test Video aufrufen
    •  /