Abo
  • Services:

IT-Anwalt: "Facebook geht bei neuen AGB illegal vor"

Facebook wird seine AGB ändern. Doch der Betreiber ignoriert dabei, dass die Nutzer dem ausdrücklich zustimmen müssen. "Somit ist die Änderung nach deutschem Recht illegal und nicht wirksam", so ein IT-Anwalt.

Artikel veröffentlicht am ,
Facebook-Logo
Facebook-Logo (Bild: Reuters/Ognen Teofilovski)

Facebook hat seine Nutzer über eine Aktualisierung der Bedingungen und Richtlinien des Unternehmens informiert. IT-Anwalt Christian Solmecke sagt dazu, dass Facebook auf die ausdrückliche Zustimmung der Nutzer dabei keinen Wert lege. "Das ist rechtswidrig".

Stellenmarkt
  1. ITEOS, Reutlingen, Freiburg
  2. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing

"Damit eine AGB-Änderung wirksam ist, müssen entweder die Nutzer explizit zustimmen oder es müsste sich schon jetzt in den Facebook-AGB ein wirksamer Änderungsvorbehalt finden. Eine explizite Zustimmung würde nur dann vorliegen, wenn der Nutzer über eine sogenannte Opt-in-Funktion aufgefordert wird, den neuen AGB zuzustimmen", sagte der Anwalt.

Gerichte werden Einsicht erzwingen

Ein Änderungsvorbehalt könne nicht pauschal formuliert sein, sondern müsse genau darlegen, unter welchen Umständen Nutzer mit einer Änderung rechnen müssten. Anlässe hierfür seien etwa Änderungen der Rechtslage, der höchstrichterlichen Rechtsprechung oder der Marktgegebenheiten. Solmecke: "Hier trifft keine der beiden Möglichkeiten auf Facebook zu. Somit ist die Änderung nach deutschem Recht illegal und nicht wirksam." Er erwarte, dass Verbraucherschützer reagieren und den Betreiber des sozialen Netzwerks über eine Klage vor deutschen Gerichten zur Einsicht zwingen werden.

Verbesserte Werbeanzeigen

Facebook verspricht seinen Nutzern zu helfen, die Privatsphäre besser zu schützen. Die Datenschutzbestimmungen wurden gekürzt und Aufklärungsvideos bereitgestellt. "Offen bleibt allerdings nach wie vor die zentrale Frage, in welcher Form Facebook Nutzerdaten speichert und wie diese Daten intern verwendet und an Dritte weitergegeben werden", meinte Solmecke.

Wer nach dem 1. Januar 2015 Facebook nutzt, ist automatisch damit einverstanden, dass dort "verbesserte" Werbeanzeigen gezeigt werden, die auf den genutzten Apps und Webseiten basieren. Solche Werbeanzeigen bedeuteten zwangsläufig eine noch genauere Auswertung personenbezogener Daten. Facebook erstelle weiterhin anhand der Aktivitäten der Nutzer entsprechende Werbeprofile, sagte der Anwalt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Himmerlarschund... 01. Dez 2014

Also ich weiß ja nicht, was du bei eBay für Premium-Konditionen hast, aber ich krieg da...

crazypsycho 01. Dez 2014

Das ist kein Unsinn, auch wenn es dir nicht gefällt

Anonymer Nutzer 30. Nov 2014

Aber laut Soap's "Fachkompetenz" Meinung ist es doch so, das wenn die Seite chinesischem...

BLi8819 30. Nov 2014

Ich habe Erwartungen an Journalismus. Ich habe nie geschrieben, dass es so sein muss...

Garius 30. Nov 2014

Und deine Bank höchstrichterliche Entscheidungsgewalt, oder was willst du uns damit sagen?


Folgen Sie uns
       


Macbook Air 2018 - Test

Nach mehreren Jahren spendiert Apple dem Macbook Air ein neues Gehäuse. Trotzdem ist es keine Referenz mehr für Kompaktheit und Gewicht. Das Notebook kann durch andere Dinge trotzdem überzeugen.

Macbook Air 2018 - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /