Die Angst, sich selbst aus dem Job weg zu automatisieren

Viele Mitarbeiter, die lange in einem Unternehmen arbeiten, haben die Sorge, sich selbst durch den Einsatz von Automatisierungstechniken überflüssig zu machen und wegrationalisiert zu werden, wie auch ein Blog-Artikel der Firma Engati beschreibt.

Stellenmarkt
  1. Senior Software Developer (m/w / divers)
    Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. IT-Systembetreuerin/IT-Syste- mbetreuer (m/w/d)
    FFG Fahrzeugwerkstätten Falkenried GmbH, Hamburg
Detailsuche

Mehr Automatisierung innerhalb des IT-Supports eines Unternehmens bedeutet aber nicht, dass Stellen gekürzt werden sollten, sondern eher, dass Mitarbeiter konstruktiver und vor allem kreativer arbeiten können.

Die Möglichkeit, Technologie einzusetzen, um Arbeitsabläufe im Alltag zu erleichtern, räumt den Kopf frei und schafft Freiheit zur Selbstentfaltung - und so steigen auch die Motivation und die Zufriedenheit am Arbeitsplatz. Das hat den positiven Nebeneffekt, dass Menschen deutlich länger bei einem Unternehmen bleiben, sich mehr einbringen und das Unternehmen insgesamt deutlich stabiler ist.

Nur der Mensch kann automatisieren

Die Realität der Automatisierung sieht heute so aus, dass repetitive Aufgaben sich schneller, wiederholungssicher und messbar besser durch Maschinen erledigen lassen. Man stelle sich nur mal vor, Amazons Versandetiketten müssten manuell beschriftet und angebracht werden. Mit genügend Menschen wäre das bestimmt machbar, aber auf keinen Fall effizient.

Golem Akademie
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    09./10.06.2022, virtuell
  2. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.05.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Ohne Rechner, Skripte, Pipelines, Runner, Cronjobs und sonstige Helferlein würde unsere Welt, wie wir sie kennen, nicht funktionieren. Uber, Amazon, Airbnb, Twitter, Facebook, Google und all die weiteren Einhörner dieser Welt wären nicht die, die sie heute sind, hätten sie nicht automatisiert, was möglich ist. Diese Firmen haben positive und negative Aspekte, jedoch zeigen sie uns eindeutig den Weg in die Zukunft jedes einzelnen Unternehmens.

IT-Freelancer: Ein Handbuch nicht nur für Einsteiger

Handwerkerbetriebe sollten sich auf das reale Schaffen konzentrieren und keine überdimensionale Serverinfrastruktur nebenbei am Laufen halten. Arztpraxen sollen Menschen heilen und sich nicht damit beschäftigen müssen, wie Befunde zu einem Kollegen sicher und schnell weitergeleitet werden. Lasst Maschinen diese Aufgaben für euch erledigen und leistet euch Dienstleister, die euch helfen, so etwas umzusetzen. Automatisierung ist nicht der Feind, sondern der Freund, der jedem dabei hilft, sein Potenzial auszuschöpfen.

Und hier kommt der Mensch ins Spiel, der sich diese Automatisierung ausgedacht hat und immer weiter verfeinert. Diese Aufgabe kann nämlich bisher keine Maschine der Welt erledigen.

Felix Uelsmann war fünf Jahre lang als Unternehmensberater im Bereich IT-Security tätig und ist jetzt Information Security Officer bei COYO in Hamburg.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Weiterbildungen kosten, aber am Ende spart die Firma
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Engel 04. Mär 2022

Danke für deine Worte. Leider kann ich das genauso bestätigen...

Engel 04. Mär 2022

Bedingt kann ich das so bestätigen. Natürlich nicht für jeden Firlefanz, aber Systeme...

dummzeuch 02. Mär 2022

Da haben wir schon das erste Problem: Es interessiert die Leute nicht, also vergessen...

Chevarez 02. Mär 2022

Exakt! Und bei uns im Unternehmen wurde von uns, der umsetzenden IT-Abteilung, sogar 100...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cariad
Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Überwachung: Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein
    Überwachung
    Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein

    In Rheinland-Pfalz werden Handynutzer am Steuer eines Autos automatisch erkannt. Dazu wird das System Monocam aus den Niederlanden genutzt.

  3. Love, Death + Robots 3: Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so
    Love, Death + Robots 3
    Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so

    Die abwechslungsreichste Science-Fiction-Serie unserer Zeit ist wieder da - mit acht neuen Folgen der von David Fincher produzierten Anthologie-Reihe.
    Von Peter Osteried

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /