Abo
  • Services:
Anzeige
iStick
iStick (Bild: Kickstarter)

iStick: Eine Million US-Dollar für USB-Stick mit Lightning

Der bislang einzige USB-Stick mit Lightning-Anschluss hat mehr als das Zehnfache der geforderten Summe auf Kickstarter eingespielt. Mehr als eine Million US-Dollar wurden von den Fans zugesagt, die den mindestens 80 US-Dollar teuren Stick haben wollen.

Anzeige

Sanho hatte auf Kickstarter eine Finanzierungskampagne für einen USB-Stick mit rückwärtigem Lightning-Anschluss eingestellt, mit dem Daten ohne Umweg über die Cloud zwischen PC, Mac und den mobilen Apple-Geräten transportiert werden können. Das Interesse daran war außerordentlich groß. Die geforderten 100.000 US-Dollar kamen schnell zusammen. Bis kurz vor Ende der Aktion wurden mehr als eine Million US-Dollar zugesagt.

Der USB-Stick von Sanho besitzt auf der einen Seite einen herkömmlichen USB-Anschluss und auf der Rückseite einen Lightning-Kontakt für Apples mobile Geräte. Der USB-Stick soll von Apple mit dem Made-for-iPad/iPhone (MFi) zertifiziert worden sein.

Der iStick wird mit 8, 16, 32 und 64 sowie 128 GByte mitsamt einer App auf den Markt kommen. Sie ermöglicht den Datenaustausch zwischen den Apple-Geräten und dem Speicherstick, während der Austausch mit Macs und PCs ohne Zusatzsoftware direkt über USB funktioniert.

Musik, Fotos und Videos sollen sich direkt vom Stick aus auf den iOS-Geräten wiedergeben lassen. So entfällt das lästige Umkopieren der Daten. Der Videoplayer unterstützt Airplay, kann Untertitel wiedergeben und soll die Formate .mp4, .m4v, .mpv, .mov, .mpg, .mkv, .wmv, .flv, .3gp und .gif abspielen können.

Der Stick soll aber vornehmlich zum Austausch zwischen mobilen und stationären Geräten genutzt werden, ohne dass dafür iTunes oder gar der Umweg über die iCloud erforderlich ist. Dennoch wollen die Entwickler in ihre App auch eine Schnittstelle zu Dropbox, Onedrive, Box und Google Drive einbauen. Die App kann per Passwort geschützt werden - eine Verschlüsselung der Daten ist aber nicht vorgesehen.

Der iStick ist deutlich größer als handelsübliche USB-Sticks, er misst 51,6 x 28,6 x 9,1 mm. Die Übertragungsgeschwindigkeit wird mit 12 MByte/s beim Lesen und 7,5 MByte/s beim Schreiben angegeben. Das gilt nur für die USB-Verbindung, zu den iOS-Geräten ist es deutlich weniger. Hier wird eine Übertragungsgeschwindigkeit von 2,5 bzw. 1,9 MByte/s (Schreiben) angegeben.

Günstig sind die Sticks nicht. Selbst für das Modell mit 8 GByte werden rund 80 US-Dollar verlangt. Die Variante mit 64 GByte soll über Kickstarter 180 US-Dollar kosten. Das Spitzenmodell mit 128 GByte ist ausverkauft und sollte 250 US-Dollar kosten. Im Handel soll für die Sticks später gar das Doppelte verlangt werden.

Die Kickstarter-Kampagne läuft noch knapp einen Tag lang bis zum 17. Juni 2014.


eye home zur Startseite
ninjai71 18. Jun 2014

So ein Sonderstick ist doch nur wieder nötig, weil Apple mal wieder sein eigenes Süppchen...

Ebola 17. Jun 2014

Das geht doch über WLAN mittels FileZilla wesentlich einfacher, besser, schneller und...

gaelic 17. Jun 2014

Die maximale Datenübertragungsrate ist angegeben. Ich muss also nicht messen sondern nur...

fokka 17. Jun 2014

klar, der stick ist jetzt nicht direkt von apple und klar, apple hat zugegebener maßen...

Jonnie 17. Jun 2014

Der Lightning Stecker wird zzt. nur von der USB-Seite behindert, er selber kann viel...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, Nürnberg
  2. Werner Sobek Group GmbH, Stuttgart
  3. Dataport, Altenholz bei Kiel
  4. UCM AG, Rheineck (Schweiz)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 281,99€
  2. 238,00€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


  1. Blizzard

    Starcraft Remastered erscheint im Sommer 2017

  2. Atom-Unfall

    WD erweitert Support für NAS mit Intels fehlerhaftem Atom

  3. SecurityWatchScam ID

    T-Mobile blockiert Spam-Anrufe

  4. AT&T

    USA bauen Millionen Glasfaserverbindungen

  5. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  6. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  7. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  8. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  9. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  10. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Videostreaming im Zug: Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
Videostreaming im Zug
Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
  1. Hollywood Filmstudios wollen Filme kurz nach Kinostart streamen
  2. USA Google will Kabelfernsehen über Youtube streamen
  3. Verband DVD-Verleih in Deutschland geht wegen Netflix zurück

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  2. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer
  3. Earbuds mit Sensor Apple beantragt Patent auf biometrische Kopfhörer

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. Re: Geschwindigkeiten zu niedrig

    gaym0r | 02:09

  2. Re: Eigentlich doch genial

    plutoniumsulfat | 01:22

  3. Re: Wenn schon remastered, dann bitte Command and...

    CSCmdr | 01:15

  4. Re: Hoffentlich verlangt jemand von denen eine...

    RipClaw | 01:08

  5. In englisch streamen?!

    Julz2k | 00:55


  1. 19:03

  2. 14:32

  3. 14:16

  4. 13:00

  5. 15:20

  6. 14:13

  7. 12:52

  8. 12:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel