Abo
  • Services:
Anzeige
Beim letzten Start explodierte die Rakete.
Beim letzten Start explodierte die Rakete. (Bild: Nasa (Joel Kowsky))

ISS-Frachter: Antares-Rakete startet wieder

Beim letzten Start explodierte die Rakete.
Beim letzten Start explodierte die Rakete. (Bild: Nasa (Joel Kowsky))

Zwei Jahre nach der Explosion beim Start soll wieder eine Antares-Rakete einen Frachter zur ISS bringen. Die Kombination aus amerikanischer, russischer, ukrainischer und europäischer Technik hat eine interessante Geschichte.

Um 1:40 Uhr morgens, mitteleuropäischer Zeit, soll wieder ein Cygnus-Frachter des amerikanischen Raumfahrt- und Rüstungskonzerns Orbital ATK zur ISS fliegen. Er soll die Raumstation mit 2,5 Tonnen Fracht versorgen. Es wird nach zwei Jahren der erste Start einer modernisierten Antares-Rakete sein. Der Start wurde seit August mehrfach verschoben, zuletzt wegen eines defekten Kabels in der Startrampe.

Anzeige

Der letzte Start einer Antares-Rakete fand im Oktober 2014 auf Wallops Island im US-Staat Virginia statt. Wenige Sekunden nach dem Start hatte eines der NK-33 Triebwerke der Rakete einen Defekt. Die Rakete fiel auf die Startrampe zurück und explodierte. Nach dem Startunfall musste die Startrampe für 15 Millionen US-Dollar repariert werden. Nach einem Streit um die Kosten zahlte Orbital ATK schließlich einen Anteil von 5 Millionen US Dollar, den Rest übernahmen die Nasa und die Behörde für kommerzielle Raumfahrt in Virginia.

Triebwerke aus sowjetischen Restbeständen

Die NK-33-Triebwerke wurden ursprünglich am Anfang der 1970er Jahre für den Nachfolger der sowjetischen Mondrakete N-1 gebaut. Danach lagerten sie über Jahrzehnte in nicht klimatisierten Lagerhäusern, bis ein Teil der Triebwerke in die USA importiert und von Aerojet Rocketdyne umgebaut wurde. Anschließend wurden sie als AJ-26 bezeichnet. Bis ins Jahr 2013 waren sie die Raketentriebwerke, die im Verhältnis zu ihrem Gewicht den höchsten Schub hatten. Das änderte sich erst mit der Entwicklung des Merlin-1D-Triebwerks von SpaceX, das aber deutlich weniger effizient als das NK-33 ist.

Die Unfallursache wurde nie abschließend geklärt. Aber schon vor dem Unfall gab es ähnliche Probleme mit den alten Triebwerken auf dem Teststand. Nach dem Unfall benötigte Orbital ATK Ersatztriebwerke, die wieder aus Russland beschafft wurden. Sie werden als RD-181-Triebwerke bezeichnet. Sie sind deutlich schwerer als die NK-33, haben dafür aber mehr Schub und sind noch etwas effizienter. Ihre Leistung ist mit den RD-191-Triebwerken der neuen russischen Angara-Raketen identisch. Sie wurden aber für den Einsatz in der Antares-Rakete modifiziert.

Der Frachter wird in Europa gebaut

Die restlichen Strukturen der ersten Stufe stammen aus dem ukrainischen Staatsbetrieb Juschmasch, der schon in der Sowjetunion die Zenit-Raketen baute. Juschmasch war deshalb auch Teil des amerikanisch-russisch-ukrainischen-norwegischen Joint Ventures SeaLaunch, das Zenit-Raketen von einer umgebauten Ölbohrplattform startete. Der Cygnus-Frachter selbst wird von dem französisch-italienischen Konzern Thales-Alenia im Auftrag von Orbital ATK hergestellt.

Die zweite Stufe der Antares-Rakete wurde vor der Fusion der beiden Unternehmen von Orbital Sciences bei ATK in Auftrag gegeben. ATK stammt selbst aus einer Fusion des Rüstungskonzerns Alliant Tech Systems mit dem Konzern Thiokol, der Minuteman-Interkontinentalraketen und die Feststoffbooster des Space Shuttles hergestellt hat. Thiokol erlangte vor allem durch das Challenger-Unglück internationale Bekanntheit, als die Gummidichtung eines Feststoffboosters wegen des kalten Wetters beim Start versagte.

Zwischen Pannen und Nuklearraketen 

eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Isar Kliniken GmbH, München
  2. Deutsche Telekom AG, Bonn
  3. stoba Präzisionstechnik GmbH & Co. KG, Backnang (nahe Stuttgart)
  4. Leadec Management Central Europe BV & Co. KG, Heilbronn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 8,99€
  3. ab 59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    Trockenobst | 02:46

  2. Re: Öffnungszeiten Online einführen!

    Schrödinger's... | 00:43

  3. Re: Theoretisch eine gute Idee....aber in der Praxis?

    Vollstrecker | 00:38

  4. Re: Sinn

    flow77 | 00:32

  5. Re: Standard-YouTube-Lizenz

    redmord | 00:13


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel