Abo
  • Services:
Anzeige
Pistole Liberator: ganz neue Probleme für Sicherheitskräfte auf der ganzen Welt
Pistole Liberator: ganz neue Probleme für Sicherheitskräfte auf der ganzen Welt (Bild: Defense Distributed/Screenshot: Golem.de)

Israel Journalisten schmuggeln Kunststoffwaffe in die Knesset

Israelische Journalisten haben eine Feuerwaffe in das Parlamentsgebäude in Jerusalem gebracht. Die Waffe, die per 3D-Druck hergestellt worden war, wurde bei der Sicherheitsprüfung nicht gefunden.

Anzeige

Eine Gefahr, die von Feuerwaffen aus dem 3D-Drucker ausgeht, ist, dass sie von den üblichen Sicherheitsmechanismen nicht erkannt werden. Israelischen Journalisten ist es gelungen, eine solche Waffe in das hochgesicherte Parlament in Jerusalem zu schmuggeln.

Gleich mehrfach hätten die Mitarbeiter des Senders Channel 10 die funktionsfähige Waffe in die Knesset gebracht, berichtet die Tageszeitung Haaretz: Das erste Mal hätten sie damit das Büro der Vorsitzenden des Innenausschusses betreten.

Bewaffnet in Nähe vom Premierminister

Beim zweiten Mal brachten sie die Waffe mit zu einer Veranstaltung, an der auch Premierminister Benjamin Netanjahu teilnahm. Der Journalist habe sich Netanjahu unbemerkt mit der Waffe bis wenige Meter nähern können, schreibt die Zeitung. Haaretz hat ein Video der Aktion veröffentlicht.

Bei der Waffe handelt es sich um den Liberator. Das ist eine einschüssige Pistole, die die umstrittene US-Gruppe Defense Distributed entworfen hat. Der Liberator ist die erste Feuerwaffe, die vollständig mit einem 3D-Drucker hergestellt wurde. Zwar musste Defense Distributed die Pläne für die Waffe von ihrer Website entfernen. Die Dateien sind aber über soziale Netze verbreitet worden.

Kunststoffwaffe nicht gefunden

Die Knesset ist stark gesichert, Besucher werden kontrolliert. Dennoch wurde die aus Kunststoff hergestellte Waffe nicht gefunden. Der Knesset-Sicherheitschef Yosef Grif sagte dem Fernsehsender, diese Waffen stellten Sicherheitskräfte auf der ganzen Welt vor ganz neue Probleme. Verschiedene israelische Behörden müssten sich jetzt damit befassen, um so schnell wie möglich eine Lösung dafür zu entwickeln.

In den USA sind bereits Gesetzesvorhaben gegen solche Waffen in Arbeit.


eye home zur Startseite
Cheru 09. Jul 2013

Korrekt. In den USA ist der Lower die Waffe, alles andere nur Zubehör und somit frei...

Scorcher24 08. Jul 2013

Naja, eine Patrone kann man geschickt am Schlüsselbund in einer Hasenpfote verstecken...

AlexanderSchäfer 06. Jul 2013

Pistolen erfordern aber keine sonderlichen komplizierten Teile und lassen sich...

snake_63 05. Jul 2013

Was erzählst denn du für nen Bullsh*** Wie oft warst du denn schon da? Ich bin min. 1-2x...

VeldSpar 05. Jul 2013

deswegen hab ichs ja klar gestellt :-) Anarchie funktioniert in meinen augen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Travian Games GmbH, München
  3. über Ratbacher GmbH, Raum Oldenburg
  4. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Mainz und Nieder-Olm


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Forrest Gump 9,97€, Gods of Egypt 9,97€, Creed 8,99€, Cloud Atlas 8,94€)
  2. 6,99€
  3. (u. a. Space Jam 11,97€, Ex Machina 9,97€, Game of Thrones 3. Staffel 24,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Deep Learning

    Wenn die KI besser prügelt als Menschen

  2. Firepower 2100

    Cisco stellt Firewall für KMU-Bereich vor

  3. Autonomes Fahren

    Briten verlieren Versicherungsschutz ohne Software-Update

  4. Kollisionsangriff

    Hashfunktion SHA-1 gebrochen

  5. AVM

    Fritzbox für Super Vectoring weiter nicht verfügbar

  6. Nintendo Switch eingeschaltet

    Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld

  7. Trappist-1

    Der Zwerg und die sieben Planeten

  8. Botnetz

    Wie Mirai Windows als Sprungbrett nutzt

  9. Server

    IBM stellt Komplettsystem für kleine Unternehmen vor

  10. Einspeisegebühr

    Netzbetreiber darf nicht nur einzelne Sender abkassieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Merkels NSA-Vernehmung: Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
Merkels NSA-Vernehmung
Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
  1. München Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
  2. US-Präsident Zuck it, Trump!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Apple: Planet der affigen Fernsehshows
Apple
Planet der affigen Fernsehshows
  1. Noch 100 Tage Unitymedia schaltet Analogfernsehen schrittweise ab
  2. Streaming Vodafone GigaTV ermöglicht Fernsehen unterwegs
  3. Kabelnetz Unitymedia hat neue Preise für Internetzugänge

Mobile-Games-Auslese: Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler

  1. Re: WTF ist ein CPU-Jahr?

    stq66 | 17:03

  2. Re: Nur Bildungsneutrales Personal bei PayPal?

    fabigol | 17:03

  3. Re: Microsoft Treiber Zertifikate und weiteres...

    Tux-Coder | 17:01

  4. Re: 2,5" SSD

    chewbacca0815 | 17:01

  5. Re: Nur kleinwaagen?

    wasabi | 16:59


  1. 16:41

  2. 16:28

  3. 15:45

  4. 15:26

  5. 15:13

  6. 15:04

  7. 14:19

  8. 13:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel