Isocell: Neues Material macht Samsung-Sensoren lichtempfindlicher

Samsungs Kamerasensoren bekommen eine neue Abschirmschicht zwischen den Pixeln, die weniger einfallendes Licht blockieren soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Illustration eines Pixels mit Isocell 2.0
Die Illustration eines Pixels mit Isocell 2.0 (Bild: Samsung/Screenshot: Golem.de)

Samsung hat mit Isocell 2.0 eine neue Technologie vorgestellt, die die Lichtempfindlichkeit bei den hauseigenen Kamerasensoren für Smartphones steigern soll. Isocell 2.0 beschreibt ein neues Material, mit dem Samsung die einzelnen Sensorpixel auf den Kamerachips voneinander abgrenzt.

Stellenmarkt
  1. IT Servicetechniker*in
    SCHOTT AG, Müllheim
  2. Trainee Business Process Automation Management (m/w/d)
    AOK PLUS - Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen, Dresden
Detailsuche

Die Isocell-Technologie an sich basiert auf dem Prinzip, mit hauchdünnen Schutzschichten zwischen den einzelnen Pixeln eines Sensors den sogenannten Crosstalk zu minimieren. Dabei stört das auf einen Sensorpixel einfallende Licht den Nachbarsensor, wodurch es zu Fehlabbildungen kommen kann.

Die erste Isocell-Generation sorgte durch ein feines Metallgitter zwischen den einzelnen Pixeln für eine Abschirmung gegenüber Crosstalk. Dabei entsteht allerdings das Problem, dass das Gitter selbst verhindert, dass ein Teil des Lichts auf den Sensor fällt. Dieses Problem soll Isocell 2.0 lösen.

Neues Material für bessere Lichtempfindlichkeit

Dadurch würde das die einzelnen Pixel umgebende Abschirmungsmaterial durch eines ersetzt, das kein Metall enthält, reflektiver ist und die Lichtempfindlichkeit steigern soll. Gleichzeitig soll weiterhin Crosstalk reduziert werden. Welches Material genau bei der neuen Abschirmung verwendet werde, teilte der südkoreanische Hersteller nicht mit.

Golem Akademie
  1. Terraform mit AWS: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Dezember 2021, Virtuell
  2. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.–28. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Dank Isocell 2.0 sollen kleine Sensorpixel laut Samsung mehr Licht absorbieren können, was die maximal mögliche Anzahl an Pixeln auf dem Chip erhöhen soll. Der Detailgrad des mit einem solchen Sensor gemachten Bildes soll sich dadurch erhöhen, gleichzeitig soll die Farbtreue erhalten bleiben.

Nachdem Samsung sich jahrelang nicht am Pixelrennen beteiligte, produziert das Unternehmen seit einiger Zeit Sensoren mit einer Auflösung von bis zu 108 Megapixeln. Ob das neue Isocell-Abschirmungsmaterial bereits in den jüngst vorgestellten Sensoren verbaut werde, teilte Samsung nicht mit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


FreiGeistler 05. Mär 2021

Lasst das Video mal lautlos abspielen. :-) Viel Buzz und Animationen um Dinge die nichts...

mr_g 05. Mär 2021

Wäre schön wenn Samsung mal einen MFT Sensor ins Programm nehmen würde. Ich mag das...

Alessey 05. Mär 2021

Klar hat kein Vorteil, achja wir hatten schon jede Menge Kameras mit fast identischen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitcoin und Co.
Kryptowährungen stürzen ab

Bitcoin, Ether und andere Kryptowährungen haben ein schlechtes Wochenende hinter sich. Bitcoin liegt fast 20 Prozent unter dem Wert der Vorwoche.

Bitcoin und Co.: Kryptowährungen stürzen ab
Artikel
  1. Catapult: Imgtech bringt RISC-V CPU-Serie bis zum 8-Kerner
    Catapult
    Imgtech bringt RISC-V CPU-Serie bis zum 8-Kerner

    Imagination bietet wieder eigene CPUs an. Die RISC-V-Serie Catapult soll vom Controller bis zum großen 8-Kerner skalieren.

  2. Eisenoxid-Elektrolyse: Stahlherstellung mit Strom statt Kohle
    Eisenoxid-Elektrolyse
    Stahlherstellung mit Strom statt Kohle

    Das Forschungsprojekt Siderwin entwickelt einen Prozess zur klimafreundlichen Stahlherstellung mittels direkter Elektrolyse.
    Von Hanno Böck

  3. Corona: Google verschiebt Rückkehr ins Büro
    Corona
    Google verschiebt Rückkehr ins Büro

    Erst Anfang 2022 will Google entscheiden, wann Mitarbeiter in den USA wieder in ihre Büros kommen sollen - die ursprüngliche Planung ist obsolet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /