Iskur XL und Fabric: Razer bringt Gaming-Stuhl für größere und schwerere Menschen

Der Razer Iskur XL ist für Menschen gedacht, die mehr als zwei Meter groß sind und bis zu 180 kg wiegen. Dazu gibt es eine neue Farbe.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Iskur Fabric hat einen Textilüberzug.
Der Iskur Fabric hat einen Textilüberzug. (Bild: Razer)

Der Razer-Iskur-Stuhl scheint beliebt zu sein. Zumindest stellte das Unternehmen eine weitere Version mit Stoffbezug vor. Der Iskur Fabric behält die bekannte Sitzschale, Sitzkissen, Armlehnen und ergonomische Einstellungsmöglichkeiten bei. Statt Kunstleder wird jetzt aber über das Polster ein hellgraues Textil gezogen.

Stellenmarkt
  1. IT-Lizenzmanager (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim
  2. Architect (m/f/d) for Test Automation
    Elektrobit Automotive GmbH, Braunschweig, München, Erlangen, Berlin
Detailsuche

Neben der neuen Stoffversion soll der Stuhl in einer neuen Größe hergestellt werden. Beim Razer Iskur XL handelt es sich um eine speziell angepasste Version für besonders große und schwere Menschen. Razer gibt eine Körpergröße von 180 bis 208 cm an. Außerdem soll der Stuhl ein Körpergewicht von 180 kg aushalten.

Wie die normale Version verwendet der Iskur XL vierfach verstellbare Armstützen und eine um 139 Grad kippbare Rückenlehne. Auch die Kopfstütze und die Lendenwirbelstütze sollen sich verstellen lassen.

Sortiment komplett

Razer teilte mit, die Iskur-Serie sei mit den beiden neuen Angeboten komplettiert. Offenbar will das Unternehmen keine kleinere Version des Stuhls herstellen. Schon die Standardversion des Iskur ist laut Hersteller für Menschen ab 170 cm Körpergröße gedacht.

  • Razer Iskur Fabric (Bild: Razer)
  • Razer Iskur Fabric (Bild: Razer)
  • Razer Iskur Fabric (Bild: Razer)
  • Razer Iskur Fabric (Bild: Razer)
Razer Iskur Fabric (Bild: Razer)
Razer Iskur X (XL) - Ergonomischer Gaming Stuhl (Schreibtischstuhl / Bürostuhl, Ergonomisches Design, Mehrlagiges Kunstleder, Polster aus hoch verdichtetem Schaumstoff) Schwarz - Grün
Golem Karrierewelt
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.09.2022, virtuell
  2. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24./25.08.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Unabhängig des verwendeten Materials: Der Iskur XL kostet immer 650 Euro. Das ist ein Aufpreis von 100 Euro zum Standard-Modell. Die Wahl des Materials - Stoff, schwarzes Kunstleder oder schwarz-grünes Kunstleder - spielt beim Preis keine Rolle. Der Standardstuhl liegt immer bei 550 Euro. Es gibt auch eine günstigere Variante ohne Lendenwirbelstütze und Farbauswahl: Dieser Iskur X kostet 400 Euro.

Den stoffbezogenen Iskur Fabric will Razer ab dem 30. September 2021 anbieten. Alle anderen Modelle können bereits bestellt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


wo.ist.der... 04. Sep 2021

Wer kauft diese Gaming Stühle? Ich versteh es nicht. Wieso nicht gleich einen richtigen...

Leviosa 03. Sep 2021

Die Rücklehnen haben an den Seiten immer diese Einbiegungen nach vorne die schnell mal...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Einsparverordnungen
So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen

Reduzierte Raumtemperaturen und ungeheizte Swimmingpools: Die Regierung fordert eine "nationale Kraftanstrengung" wegen des Gasmangels.

Einsparverordnungen: So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen
Artikel
  1. Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien
    Bildverkleinern in C#
    Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien

    Wir zeigen mit Visual Studio, wie Drag-&-Drop funktioniert, klären, ob unter Windows runde Fenster möglich sind, und prüfen, wie aufwendig eine mehrsprachige Bedienungsoberfläche ist (ziemlich).
    Eine Anleitung von Michael Bröde

  2. Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
    Web Components mit StencilJS
    Mehr Klarheit im Frontend

    Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
    Eine Anleitung von Martin Reinhardt

  3. Geheimgespräche: Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen
    Geheimgespräche
    Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen

    Apples höherer Datenschutz macht Facebook inzwischen das Leben schwer. Zuvor soll es geheime Gespräche über eine Umsatzbeteiligung gegeben haben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG 38WN95C-W (UWQHD+, 144 Hz) 933,35€ • Sharkoon Light² 180 22,99€ • HyperX Cloud Flight 44€ • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und XFX RX 6800 XT 699€) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO 353,99€) [Werbung]
    •  /