Irland: Erste Patientendaten im Netz aufgetaucht

Eine Ransomware-Gruppe hat Daten veröffentlicht, die aus dem Angriff auf die irische Gesundheits-IT stammen sollen. Irland hat angekündigt, kein Lösegeld zu zahlen.

Artikel veröffentlicht am , Anna Biselli
Auch Röntgenbilder waren durch den Ransomware-Befall zwischenzeitlich nicht abrufbar.
Auch Röntgenbilder waren durch den Ransomware-Befall zwischenzeitlich nicht abrufbar. (Bild: Owen Beard/unsplash.com)

Nach dem Ransomware-Angriff auf die irische Gesundheits-IT steigt der Druck: Wie Financial Times berichtet, wurden erste Daten von den mutmaßlichen Angreifern veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator (m/w/d) Windows
    Kittelberger GmbH Lichtsatz EDV Informationsverarbeitung, Reutlingen
  2. IT-Mitarbeiter (m/w/d) Netzwerk- und Anwendungssupport
    VIVAVIS AG, Bochum
Detailsuche

Nach dem Ransomware-Befall des staatlichen Gesundheitssystems Health Service Executive (HSE) waren zunächst viele IT-Systeme heruntergefahren worden. Einige Kliniken sagten Termine ab, es gab Probleme beim Zugriff auf Patientendaten. Eine Zahlung des Lösegelds schloss die HSE aus, mehrere Regierungsvertreter bekräftigten diese Haltung und betonten, Irland lasse sich nicht erpressen.

Die Forderung der Angreifer im Fall Irlands soll etwa 20 Millionen US-Dollar betragen. Die sogenannte Contilocker-Gruppe habe nun erste Dateien online gestellt, wohl um die Forderungen zu unterstreichen. Es gehe zunächst um 27 Dateien mit den Daten von zwölf Personen, darunter Laborergebnisse eines Palliativpatienten, so Financial Times. Laut den Angreifern hätten sie insgesamt 700 GByte Daten kopieren können.

Überraschen dürfte die Veröffentlichung die irische Regierung nicht. Der für E-Government zuständige Minister sagte dem Sender RTÉ, man tue alles Mögliche, um zu verhindern, dass sensible Daten veröffentlicht werden. Eine Garantie dafür gebe es aber nicht. Der irische Gesundheitsminister Stephen Donnelly sagte, das umfangreich redigierte Material werde geprüft, noch gebe es keine Bestätigung, dass es sich dabei um echte Daten handelt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
E-Scooter
Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt

Mit einer Tages- oder Monatskarte des E-Scooter-Anbieters Voi sollen Nutzer so viel fahren können, wie sie wollen - können sie aber nicht.

E-Scooter: Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt
Artikel
  1. Vidme: Webseiten blenden ungewollt Pornos ein
    Vidme
    Webseiten blenden ungewollt Pornos ein

    Eine Pornowebseite hat die verwaiste Domain eines Videohosters gekauft. Auf bekannten Nachrichtenseiten wurden daraufhin Hardcore-Pornos angezeigt.

  2. Intel, Playdate, Elektroautos: Elektro boomt, Verbrenner verlieren
    Intel, Playdate, Elektroautos
    Elektro boomt, Verbrenner verlieren

    Sonst noch was? Was am 23. Juli 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Datenbank: Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update
    Datenbank
    Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update

    Das Update von MySQL 5.6 auf das aktuelle 8.0 laufe bei Facebook wegen vieler Probleme schon seit "einigen Jahren" und ist noch nicht fertig.

Harry Stark 19. Mai 2021 / Themenstart

Vielleicht muss erst noch geprüft werden, ob sich sensible Gesundheitsdaten von...

demon driver 19. Mai 2021 / Themenstart

Exakt. Das ist kein unvermeidliches, hinzunehmendes Restrisiko, das dann halt auch mal...

AllDayPiano 19. Mai 2021 / Themenstart

Ich sehe das genauso. Wir werden an Cloud-Dienstleister mit unserem eigenen Geld...

Kommentieren



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • Asus TUF Gaming 27" FHD 280Hz 306,22€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 136,99€ • Gratis-Spiele im Epic Games Store • Alternate (u. a. be quiet Pure Wings 2 Gehäuselüfter 7,49€) • Philips 75" + Philips On-Ear-Kopfhörer 899€ • -15% auf TVs bei Ebay [Werbung]
    •  /