Abo
  • Services:
Anzeige
Iridium Go
Iridium Go (Bild: Iridium)

Iridium Go WLAN-Accesspoint mit Satellitenanschluss

Der Iridium Go ist ein WLAN-Accesspoint, der über das Satellitennetzwerk Iridium eine Internetverbindung herstellen und bis zu fünf Geräte in einem Umkreis von 30 Metern versorgen kann.

Anzeige

Mit dem Iridium Go lassen sich auch in Gegenden ohne Mobilfunkempfang Internetverbindungen herstellen. Das kleine Gerät mit Maßen von 114 x 83 x 32 mm und rund 300 Gramm Gewicht nimmt Kontakt mit Iridium-Satelliten auf. Die Netzabdeckung umfasst praktisch die gesamte Erdoberfläche. Per WLAN wird das Signal an die Geräte des Anwenders verteilt, wobei wie bei anderen mobilen Hotspots nur fünf Clients gleichzeitig genutzt werden können. Der eingebaute Akku wird über Micro USB geladen.

Der große Nachteil bei Satelliten-Internetverbindungen: Die Geschwindigkeit liegt bei maximal 2,4 KBit/s, so dass viel mehr als einfache Dienste wie E-Mail oder Chat kaum sinnvoll nutzbar sind.

Die Iridium-Go-App für iOS und Android informiert über die Verbindungsdauer, Qualität und den Ort. Auch ein SOS-Signal kann abgesetzt werden.

Iridiumverbindungen werden minutenweise abgerechnet. Prepaid-Angebote kosten ab ungefähr 0,65 Euro pro Minute. Das Go-Gerät soll mit Iridium Next kompatibel sein. Das Nachfolgenetzwerk, das ab 2015 aufgebaut werden soll, soll deutlich höhere Geschwindigkeiten erreichen.

Der Preis des Iridium Go ist noch nicht bekannt. Das Gerät soll in der zweiten Jahreshälfte 2014 auf den Markt kommen.


eye home zur Startseite
KritikerKritiker 10. Feb 2014

Zitat von Golem: "Der große Nachteil bei Satelliten-Internetverbindungen: Die...

robinx999 08. Feb 2014

Ja das geht wobei es gebiete gibt die von den Normalen Satelitten praktisch nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, Garching bei München
  2. MedAdvisors GmbH über Academic Work Germany GmbH, Hamburg
  3. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Leipzig
  4. HDPnet GmbH, Heidelberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 485,00€ (Vergleichspreis 529€)
  2. 11,97€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  3. 299,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  2. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  3. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  4. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  5. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  6. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  7. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  8. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  9. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  10. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wanna Cry: Wo die NSA-Exploits gewütet haben
Wanna Cry
Wo die NSA-Exploits gewütet haben
  1. Deutsche Bahn Schadsoftware lässt Anzeigetafeln auf Bahnhöfen ausfallen
  2. Wanna Cry NSA-Exploits legen weltweit Windows-Rechner lahm
  3. Mc Donald's Fatboy-Ransomware nutzt Big-Mac-Index zur Preisermittlung

Komplett-PC Corsair One Pro im Test: Kompakt, kräftig, kühl
Komplett-PC Corsair One Pro im Test
Kompakt, kräftig, kühl
  1. Corsair One Pro Doppelt wassergekühlter SFF-Rechner kostet 2.500 Euro

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

  1. 700$ - Ich hätte da eine bessere Lösung...

    ManusManumLavat | 12:37

  2. Re: Für Vermögende die kreativ sein wollen..

    Evron | 12:25

  3. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    Nikolai | 12:22

  4. Re: Gutes Konzept... schrottiges OS, und dann 4000¤

    Evron | 12:22

  5. Re: 1400W... für welche Hardware?

    ArcherV | 12:20


  1. 10:10

  2. 09:59

  3. 09:00

  4. 18:58

  5. 18:20

  6. 17:59

  7. 17:44

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel