Abo
  • Services:

IRC: Freenode löscht ungenutzte Nicknamen

Am kommenden Wochenende führt das in der Open-Source-Szene beliebte IRC-Chatnetzwerk Freenode Wartungsarbeiten an seinen Datenbanken und Updates einiger Komponenten durch. Dabei werden länger ungenutzte registrierte Nicknamen gelöscht.

Artikel veröffentlicht am , Caspar Clemens Mierau/Leitmedium.de
Ungenutzte Nicks werden gelöscht.
Ungenutzte Nicks werden gelöscht. (Bild: Freenode)

Bereits im April 2012 durchbrach das Netzwerk die Marke von 80.000 gleichzeitig aktiven Nutzern. In der Datenbank von Freenode gibt es mehr als 550.000 registrierte Nicknames, die mit über 440.000 Accounts verbunden sind. Gelöscht werden am Wochenende des 15. Juni 2012 nun Nicks, die seit mehr als 150 Tagen nicht aktiv genutzt wurden. Wer seinen Nick erhalten möchte, muss diesen vorher noch einmal verwenden und sollte prüfen, ob mehrere Nicknames mit dem Account verbunden sind. In diesem Fall muss jeder Nick innerhalb der letzten 150 Tage genutzt worden sein, um nicht wieder freigegeben zu werden.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Berlin, Strausberg
  2. Bosch Gruppe, Waiblingen

Neben den Wartungsarbeiten an der Datenbank aktualisiert das Freenode-Projekt das für zentrale Dienste wie Nickserv und Chanserv verwendete IRC-Service-Paket Atheme auf Version 7. Ursprünglich war nur ein Update auf Atheme 6 angekündigt. Die wichtigste Änderung, die sich dadurch ergibt, ist die Möglichkeit, sich nun auch per SSL-Zertifikat im Netzwerk anzumelden. Neben der bereits seit längerem optional möglichen SSL-Verschlüsselung des Transportlayers von Server zu Client erhält damit eine weitere Sicherheitsebene Einzug ins Freenode-Netz.

Weitere Änderungen betreffen einzelne Servicekomponenten. Nickserv meldet nun sofort fehlgeschlagene Login-Versuche an die gegebenenfalls bereits eingeloggten Nutzer. Die Syntax einiger Chanserv- und Nickserv-set-Befehle hat sich geändert. Hier sollten aktive Nutzer nach dem Update Änderungen prüfen und eventuell verwendete Skripte anpassen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

herp_derpington 19. Jun 2012

nein


Folgen Sie uns
       


Super Tux Kart im LAN angespielt

Super Tux Kart läuft jetzt auch im LAN und WAN.

Super Tux Kart im LAN angespielt Video aufrufen
WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

    •  /