Abo
  • Services:
Anzeige
Ungenutzte Nicks werden gelöscht.
Ungenutzte Nicks werden gelöscht. (Bild: Freenode)

IRC: Freenode löscht ungenutzte Nicknamen

Ungenutzte Nicks werden gelöscht.
Ungenutzte Nicks werden gelöscht. (Bild: Freenode)

Am kommenden Wochenende führt das in der Open-Source-Szene beliebte IRC-Chatnetzwerk Freenode Wartungsarbeiten an seinen Datenbanken und Updates einiger Komponenten durch. Dabei werden länger ungenutzte registrierte Nicknamen gelöscht.

Bereits im April 2012 durchbrach das Netzwerk die Marke von 80.000 gleichzeitig aktiven Nutzern. In der Datenbank von Freenode gibt es mehr als 550.000 registrierte Nicknames, die mit über 440.000 Accounts verbunden sind. Gelöscht werden am Wochenende des 15. Juni 2012 nun Nicks, die seit mehr als 150 Tagen nicht aktiv genutzt wurden. Wer seinen Nick erhalten möchte, muss diesen vorher noch einmal verwenden und sollte prüfen, ob mehrere Nicknames mit dem Account verbunden sind. In diesem Fall muss jeder Nick innerhalb der letzten 150 Tage genutzt worden sein, um nicht wieder freigegeben zu werden.

Anzeige

Neben den Wartungsarbeiten an der Datenbank aktualisiert das Freenode-Projekt das für zentrale Dienste wie Nickserv und Chanserv verwendete IRC-Service-Paket Atheme auf Version 7. Ursprünglich war nur ein Update auf Atheme 6 angekündigt. Die wichtigste Änderung, die sich dadurch ergibt, ist die Möglichkeit, sich nun auch per SSL-Zertifikat im Netzwerk anzumelden. Neben der bereits seit längerem optional möglichen SSL-Verschlüsselung des Transportlayers von Server zu Client erhält damit eine weitere Sicherheitsebene Einzug ins Freenode-Netz.

Weitere Änderungen betreffen einzelne Servicekomponenten. Nickserv meldet nun sofort fehlgeschlagene Login-Versuche an die gegebenenfalls bereits eingeloggten Nutzer. Die Syntax einiger Chanserv- und Nickserv-set-Befehle hat sich geändert. Hier sollten aktive Nutzer nach dem Update Änderungen prüfen und eventuell verwendete Skripte anpassen.


eye home zur Startseite
herp_derpington 19. Jun 2012

nein



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Kroschke sign-international GmbH, Braunschweig
  2. TKI Automotive GmbH, Ingolstadt, Gaimersheim
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Stuttgarter Lebensversicherung a.G., Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung 960 Evo 500 GB 229,90€, Evo 1 TB 429,00€)
  2. (u. a. AOC AG271QG LED-Monitor 599,00€, Asus ROG Swift PG348Q 999,00€)
  3. (u. a. Cooler Master 500W 34,99€, 600W 44,99€, Sharkoon TG5 59,90€)

Folgen Sie uns
       


  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Vega 64 Strix ausprobiert Asus' Radeon macht fast alles besser
  2. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  3. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Oh the irony....

    Allandor | 19:36

  2. Was ist mit einem "Update" bei Flugzeugen und...

    diger | 19:36

  3. Nur für Rechtshänder?

    ldlx | 19:35

  4. Amateure verwechseln ständig Github und Git (tl;dnr)

    amineurin | 19:34

  5. Re: Stickoxide....

    matok | 19:29


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel