Abo
  • Services:

IQ Digital sucht für Golem.de: Teamleiter Produktmanagement für Online-Werbung

Sie kennen sich in Sachen Online-Werbung aus, haben Berufserfahrung bei einem Vermarkter oder einer Mediaagentur und Interesse, an entscheidender Stelle daran mitzuwirken, welche Werbeformen auf Golem.de stattfinden?

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
IQ Media sucht Teamleiter Produktmanagement für Onlinewerbung
IQ Media sucht Teamleiter Produktmanagement für Onlinewerbung (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Sie haben die Diskussionen um Adblocker und Online-Werbung verfolgt und kennen Golem.de ebenso wie die Online-Werbebranche? Und sie haben Lust, an Konzepten für gute Online-Werbung mitzuarbeiten? Dann könnte folgende Stelle interessant für Sie sein:

Stellenmarkt
  1. Janoschka Deutschland GmbH, Kippenheim
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Unser Vermarktungspartner IQ Digital Media Marketing GmbH sucht zum 1. Juni 2014 am Standort Düsseldorf einen "Teamleiter Produktmanagement" zur Betreuung von Golem.de, aber auch anderen Portalen wie Handelsblatt Online, Wirtschaftswoche Online und LinkedIn etc. Sie sind bei IQ Digital der direkte Ansprechpartner für Golem.de und leiten das "Team Produktmanagement Special Interest" mit sieben Mitarbeitern. Sie sind verantwortlich für die Entwicklung neuer Werbe- und Produktkonzepte sowie für sitespezifische, kundenindividuelle und portfolioweite Kommunikationskonzepte, Präsentationen und Angebote.

Sie sollten Folgendes mitbringen:

• Kommunikationswissenschaftliches oder betriebswirtschaftliches Studium mit Schwerpunkt Marketing oder eine adäquate praxisorientierte Ausbildung mit nachweislich starker Online-Orientierung
• Mehrjährige Erfahrung und nachweisliche Erfolge in der Online-Vermarktung/Online-Produktmanagement und im strategischen Online-Marketing
• Crossmediale Vermarktungserfahrung von Vorteil, Beherrschung der gängigen Online-Marktforschungsmethoden und -Instrumente
• Mindestens drei Jahre Berufserfahrung inkl. Personalführungserfahrung und Erfahrung bei Vermarktern und/oder Agenturen
• Sehr gute Kenntnisse der digitalen Entwicklung, vor allem im Bereich Mobile und Bewegtbild
• Hohe Online-Affinität und Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Techniken und Entwicklungen im Bereich Neue Medien
• Sehr gute Fähigkeiten zur Erstellung professioneller Präsentationen sowie gute Kenntnisse im Projektmanagement
• Gute analytisch-konzeptionelle Fähigkeiten, Kommunikationsstärke, Belastbarkeit, hohe Eigeninitiative, Verantwortungsbewusstsein und Führungsstärke
• Sehr gute Englischkenntnisse, weitere Fremdsprachen von Vorteil

Ihre Bewerbung können Sie direkt online abgeben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 5,50€
  2. (-90%) 4,75€
  3. 34,49€
  4. (-80%) 7,99€

jayrworthington 04. Mär 2014

Wurden alle schon im letzten "Traurige-Kätzchen-biiiite-Adblock-abstellen-Artikel" von...

Patrickkhb 04. Mär 2014

Der Papa macht das gut.


Folgen Sie uns
       


Dirt Rally 2.0 angespielt

In Köln konnten wir das nahezu fertige Dirt Rally 2.0 ausführlich anspielen und mit den Entwicklern reden.

Dirt Rally 2.0 angespielt Video aufrufen
Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März
  2. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  3. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

    •  /