Abo
  • Services:
Anzeige
Prototyp des 70-GHz-Funkmoduls mit Glasfaseranbindung
Prototyp des 70-GHz-Funkmoduls mit Glasfaseranbindung (Bild: Universität Duisburg-Essen)

iPhos: Datenfunk mit bis zu 100 Gigabit pro Sekunde

Prototyp des 70-GHz-Funkmoduls mit Glasfaseranbindung
Prototyp des 70-GHz-Funkmoduls mit Glasfaseranbindung (Bild: Universität Duisburg-Essen)

Mit dem europäischen Projekt iPhos soll ein Standard für sehr schnellen Datenfunk gesetzt werden. Erste Bauelemente gibt es schon, und eine Zielanwendung auch: Flugzeuge sollen beim Beladen mit Wetterdaten, aber auch Spielfilmen versorgt werden.

An der Universität Duisburg-Essen haben Forscher am Zentrum für Halbleitertechnik und Optoelektronik einen Funksender für die drahtlose Übertragung im 70-GHz-Band entwickelt. Damit soll bis zum Jahr 2015 ein neuer Standard für ein Weitverkehrsnetz als Alternative zu LTE geschaffen werden, das mehrere Gigabit pro Sekunde überträgt - Ziel sind 100 GBit/s für jede Funkstation.

Anzeige

Gedacht ist ausdrücklich auch an eine Versorgung von Haushalten, wie Projektleiter Andreas Stöhr betont: "Mit jeder Funkstrecke könnten wir dann gleich mehrere tausend Kunden mit schnellem Internet bis zu 100 Mbit/s versorgen - und das ohne die sehr teure Verlegung von Glasfasern zu den Endkunden.".

Optische Leitungen spielen bei der Anbindung der Funkstrecke dennoch eine Rolle, daher wurden an der Universität auch die nötigen Photodioden entwickelt. Wie schnell sie inzwischen arbeiten, wollen die Wissenschaftler erst auf der ab 13. Mai 2013 in München stattfindenden Messe Laser World of Photonics verraten. Bei einer Vorführung 2009 waren bereits 30 GBit/s erzielt worden.

Die Entwicklung ist Teil des EU-Projekts iPhos, an dem neben der Universität Duisburg-Essen neun andere Forschungseinrichtungen arbeiten. Bevor die Technik auch für den Massenmarkt serienreif wird, soll sie an Flughäfen eingesetzt werden. Damit sollen die Flugzeuge während des Beladens nicht nur mit Informationen zu Wetter und Route versorgt werden. Auch das drahtlose Einspielen von neuen Inhalten für das Unterhaltungssystem der Passagiere ist vorgesehen.


eye home zur Startseite
EvilSheep 13. Mai 2013

Also aus der Erfahrung einiger Bekannter kann ich sagen: -zu teuer -zu neu (die LEute...

x:static 12. Mai 2013

Für so einen Versuch kommt nur LH als Airline in Frage. Andere sogenannte...

Drag_and_Drop 12. Mai 2013

Lesen, Hirn einschalte.... und dann erst posten. Dieses System ist nur für relativ...

Casandro 11. Mai 2013

Weil das 2 unterschiedliche Leute sind. Es gibt zum einen die Techniker, die sich darum...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Scheidt & Bachmann System Service GmbH, Mönchengladbach bei Düsseldorf
  2. KUHN-Baumaschinen Deutschland GmbH, Hohenlinden
  3. über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Berlin
  4. G. Umbreit GmbH & Co. KG, Bietigheim-Bissingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 453,17€
  3. 65,89€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphone

    LG stellt Q8 mit zweitem Display vor

  2. Francois Piednoël

    Principal Engineer verlässt Intel

  3. Surface Laptop im Test

    Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt

  4. Light L16

    Kamera mit 16 Kameramodulen soll DSLRs ersetzen

  5. Yara Birkeland

    Autonomes Containerschiff soll elektrisch fahren

  6. Airport Guide Robot

    LG lässt den Flughafenroboter los

  7. Biometrische Erkennung

    Delta lässt Passagiere mit Fingerabdruck boarden

  8. Niantic

    Keine Monster bei Pokémon-Go-Fest

  9. Essential Phone

    Rubins Smartphone soll "in den kommenden Wochen" erscheinen

  10. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
48-Volt-Systeme: Bosch setzt auf Boom für kompakte Elektroantriebe
48-Volt-Systeme
Bosch setzt auf Boom für kompakte Elektroantriebe
  1. Elektromobilität Shell stellt Ladesäulen an Tankstellen auf
  2. Ifo-Studie Autoindustrie durch Verbrennungsmotorverbot in Gefahr
  3. Mobilität Elektroautos deutscher Start-ups fordern Autobauer heraus

Anwendungen für Quantencomputer: Der Spuk in Ihrem Computer
Anwendungen für Quantencomputer
Der Spuk in Ihrem Computer
  1. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  2. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  3. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker

Nokia Ozo in der Praxis: Rundum sorglos für 50.000 Euro?
Nokia Ozo in der Praxis
Rundum sorglos für 50.000 Euro?
  1. Patentabkommen Nokia und Xiaomi beschließen Zusammenarbeit
  2. Digital Health Aus Withings wird Nokia
  3. Cardata BMW ermöglicht externen Zugriff auf Fahrzeugdaten

  1. Re: ++

    oxybenzol | 10:35

  2. Ich finde Segelschiffe Energiesparender

    EhNickma | 10:34

  3. Re: Eine Beleidigung für echte Fotografen

    der_wahre_hannes | 10:33

  4. Re: Win 10 S. Wir sehen, wohin die Reise geht

    Bouncy | 10:33

  5. Liebeskraft

    Olur | 10:31


  1. 10:30

  2. 10:02

  3. 09:10

  4. 07:25

  5. 07:14

  6. 15:35

  7. 14:30

  8. 13:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel