iPhones und iPads: Hamstern im Apple Store wieder erlaubt

Apple hat seine Kaufbeschränkung auf zwei Geräte für iPhones, iPads und Macbooks nach nur drei Tagen wieder aufgehoben.

Artikel veröffentlicht am ,
Beim iPhone 11 Pro Max besteht noch eine gelockerte Kaufbeschränkung.
Beim iPhone 11 Pro Max besteht noch eine gelockerte Kaufbeschränkung. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Interessenten an einem Apple-Gerät können im Onlineshop des Herstellers ab sofort wieder mehr als nur zwei Geräte des jeweiligen Modells kaufen. Apple hatte eine entsprechende Begrenzung am 20. März 2020 eingeführt, jetzt wurde sie wieder aufgehoben.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter im Service Desk (m/w/d)
    Techniklotsen GmbH, Bielefeld
  2. Product Designer UX/UI (m/f/d)
    ToolTime GmbH, Berlin
Detailsuche

Kunden konnten nach der Beschränkung nur noch maximal zwei Exemplare eines iPhones, iPads oder Macbooks kaufen. Hintergrund ist die Coronavirus-Pandemie, die zwischenzeitlich bei Apple zu einem Produktionsstopp geführt hatte.

Apple dürfte zudem versucht haben, auf diese Weise Hamsterkäufe zu verhindern. Bestimmte Nutzer könnten massenweise iPhones kaufen, um diese bei Knappheit im Apple Store teuer weiterzuverkaufen.

Auch in Deutschland können wieder mehr als zwei Geräte gekauft werden

Auch für den deutschen Onlineshop von Apple wurde die Kaufbeschränkung aufgehoben. Wir konnten beispielsweise beim neuen iPad Pro und bei verschiedenen Macbook-Modellen wieder bis zu zehn Exemplare oder mehr im Warenkorb auswählen.

Golem Akademie
  1. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03.–04. Februar 2022, Virtuell
  2. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    21.–25. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Bei den aktuellen iPhone-11-Geräten hingegen hat Apple die Beschränkung nur gelockert. Vom iPhone 11 Pro Max könnten wir maximal sechs Stück bestellen, mehr gibt das Drop-Down-Menü nicht her.

Apple-Geräte sind außerhalb Chinas derzeit nur online zu bekommen, da die Apple Stores weltweit geschlossen haben. Apple hatte die Geschäfte aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus aus Sicherheitsgründen geschlossen. Zuvor hatte das Unternehmen seine Geschäfte in China geschlossen, als sich das Virus und die dadurch hervorgerufene Krankheit Covid-19 im Land verbreiteten.

In Deutschland sind seit dem Auftreten der ersten Covid-19-Fälle Hamsterkäufe zu beobachten. In zahlreichen Supermärkten sind die Regale leergefegt; Dosengerichte, Nudeln und Toilettenpapier werden dabei offenbar besonders stark gehortet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
"Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
Artikel
  1. Kryptowährung im Fall: Bitcoin legt rasante Talfahrt hin
    Kryptowährung im Fall
    Bitcoin legt rasante Talfahrt hin

    Am Samstag setzte sich der Absturz des Bitcoin fort. Ein Bitcoin ist nur noch 34.200 US-Dollar wert. Auch andere Kryptowährungen machen Verluste.

  2. eStream: Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb
    eStream
    Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb

    Der Wohnwagen Airstream eStream besitzt einen eigenen Elektroantrieb nebst Akku. Das entlastet das Zugfahrzeug und eröffnet weitere Möglichkeiten.

  3. Andromeda: Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie
    Andromeda
    Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie

    Erstmals ist ein Blick auf Andromeda möglich - das Smartphone-Betriebssystem, das Microsoft bereits vor einigen Jahren eingestellt hat.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 120,95€ • Alternate (u.a. AKRacing Master Pro Deluxe 449,98€) • Seagate FireCuda 530 1 TB (PS5) 189,90€ • RTX 3070 989€ • The A500 Mini 189,90€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /