Abo
  • IT-Karriere:

iPhones: Apple verwirrt mit blockierter Einstellung bei Akkutausch

Dass Apple es nicht gerne hat, wenn nicht lizenzierte Mechaniker oder gar Nutzer selbst Reparaturen an ihren iPhones durchführen, ist bekannt. Bei derart ausgetauschten Akkus zeigt iOS auf den aktuellen iPhones nun keine Informationen mehr zur neuen Batterie an.

Artikel veröffentlicht am ,
Unter anderem beim iPhone XS Max kommt es zu dem Problem.
Unter anderem beim iPhone XS Max kommt es zu dem Problem. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Bei den aktuellen iPhones XS, XS Max und XR zeigt Apple keine Daten zum Batteriezustand im Einstellungsmenü mehr an, wenn der Akku von einem nicht lizenzierten Reparaturdienst oder vom Nutzer selbst ausgetauscht wurde. Das meldet die auf Reparaturen und Zubehör spezialisierte Webseite iFixit.com.

Stellenmarkt
  1. JEMAKO Produktionsgesellschaft mbH, Rhede
  2. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden

Demnach erhalten Nutzer der aktuellen iPhones unter iOS 12 und iOS 13 im Menüabschnitt Batteriezustand keine Information mehr zu ihrem Akku. Normalerweise lassen sich hier Details zur Abnutzung einsehen, die darüber Aufschluss geben können, ob der Akku irgendwann gewechselt werden muss.

Hinweis: Batterieinformationen können nicht ermittelt werden

Stattdessen erhalten Nutzer nur noch den Hinweis, dass nicht ermittelt werden könne, ob es sich um einen originalen Apple-Akku handele, und daher keine Informationen angezeigt werden könnten. Diese Nachricht wird auch dann angezeigt, wenn ein Akku von Apple eingebaut wird.

Offenbar teilt Apple in seinen eigenen Reparaturzentren dem Smartphone nach dem Austausch des Akkus mit, dass es sich um eine offizielle Reparatur handelt. Selbst wenn andere Dienste oder der Nutzer selbst einen neuen Akku korrekt einbaut, wird dieser Vorgang dem System ohne diese Software nicht als legitime Reparatur angezeigt.

Wie iFixit schreibt, hat jeder Akku einen Microcontroller von Texas Instruments, der dem iPhone einen Authentifizierungscode mitteilt. Ohne diesen Code wird die Reparatur nicht als korrekt erkannt, auch wenn es technisch keine Probleme gibt.

Apple hat in der Vergangenheit bereits durch Softwarelösungen Reparaturen an seinen Geräten verhindert oder zumindest erschwert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. 344,00€

Atraides 10. Aug 2019 / Themenstart

und ich finde, hier sollte der Gesetzgeber (bzw. die EU) endlich dazwischen gehen. An den...

Neonen 09. Aug 2019 / Themenstart

also ehm.. ein original ist kein original weil es ein original ist aber nicht das...

tomate.salat.inc 08. Aug 2019 / Themenstart

Wenn das Akku wechseln zum rumfummeln wird, dann liegt das Problem beim Hersteller...

Teeklee 08. Aug 2019 / Themenstart

Schlimmer, du darfst nicht selbst eine neue originale Tintenpatrone einbauen, du musst...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 5700 (XT) - Test

Die Navi-10-Grafikkarten schlagen die Geforce RTX 2060(S), benötigen aber etwas mehr Energie und unterstützen kein Hardware-Raytracing, dafür sind sie günstiger.

Radeon RX 5700 (XT) - Test Video aufrufen
Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

    •  /