Abo
  • Services:
Anzeige
Angreifer knackten einen Adminstrator-Account.
Angreifer knackten einen Adminstrator-Account. (Bild: iPhoneDevSDK)

iPhoneDevSDK: Wie es zum Apple- und Facebook-Hack kam

Angreifer knackten einen Adminstrator-Account.
Angreifer knackten einen Adminstrator-Account. (Bild: iPhoneDevSDK)

Die erfolgreichen Angriffe auf Facebook und Apple erfolgten über die Website iPhoneDevSDK, ein populäres Forum für iOS-Entwickler. Ian Sefferman, Betreiber der Seite, erläutert, wie es dazu kam.

Das Forum iPhoneDevSDK war Ausgangspunkt für Angriffe auf mehrere Unternehmen, das räumte jetzt auch deren Betreiber Ian Sefferman ein. Seine Seite wurde von den Angreifern missbraucht, um Malware zu verteilen.

Nach aktuellem Kenntnisstand wurde der Account eines einzelnen Administrators geknackt und darüber das Theme des Forums geändert, so dass die Website fortan von den Angreifern platzierten Javascript-Code auslieferte. Dabei nutzten die Angreifer eine zu diesem Zeitpunkt unbekannte Lücke in Java aus, um die Systeme der Nutzer von iPhoneDevSDK anzugreifen, darunter auch Mitarbeiter von Apple und Facebook.

Anzeige

Wie lange die Angreifer ihren Schadcode über iPhoneDevSDK verteilten, wird derzeit noch untersucht. Sefferman geht aber davon aus, dass die Angreifer die Verteilung selbst am 30. Januar 2013 eingestellt haben.

Keine Information

Sefferman beklagt aber zugleich, dass weder Facebook noch eine andere Firma oder die Strafverfolgungsbehörden ihn kontaktiert haben. Er habe erst aus der Presse erfahren, dass Facebook darauf hingewiesen habe, dass seine Webseite der Ausgangspunkt für die Angriffe gewesen sein soll. Mittlerweile aber hat Sefferman Kontakt zu Facebook und steht im Austausch mit Facebooks Sicherheitschef Joe Sullivan.

Seine Website sei das meistgelesene Forum speziell für iOS-Entwickler und daher ständigen Angriffen ausgesetzt. Daher sei er mit seinem Forum im vergangenen Jahr zu Vanilla Forums umgezogen , da man das Thema Sicherheit dort sehr ernst nehme. Und nach aktuellem Stand hatte der Angriff auch nichts mit der Forensoftware an sich zu tun.

Sefferman geht derzeit davon aus, dass die Angreifer keine Nutzerdaten kompromittiert haben. Aus Vorsicht wurden dennoch alle gespeicherten Nutzerpasswörter gelöscht. Neue können über die Funktion "Passwort vergessen" angefordert werden.

Hinweis: Der Blogeintrag von Ian Sefferman ist im Artikel bewusst nicht verlinkt. Die URL lautet: http://iphonedevsdk.com/forum/site-news-announcements/111889-iphonedevsdk-compromised-what-happened-and-how-we-are-dealing-with-it.html.


eye home zur Startseite
kayozz 21. Feb 2013

Aktuell verteilt die Seite keinen Schadcode mehr. Aber auch bekannt ist, das der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Helvetia schweizerische Lebensversicherungs-AG, Frankfurt am Main
  2. Continental AG, Regensburg, Hannover, Eschborn
  3. ElringKlinger AG, Dettingen an der Erms
  4. über Ratbacher GmbH, Frankfurt am Main


Anzeige
Top-Angebote
  1. 21,49€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand) - Vergleichspreis 28€
  2. 3,99€
  3. 7,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing
  2. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes


  1. DSM 6.1

    Synology bringt Btrfs auf mehr alte NAS-Systeme

  2. Mobilfunk

    Telefónica verspricht Verbesserungen bei der Netzperformance

  3. Neue Version für Smartphones

    Remix OS wird zum Continuum-Konkurrent

  4. Ford

    Automatisiertes Fahren ist einschläfernd

  5. Sony SF-G

    SD-Karte liest und schreibt mit fast 300 MByte/s

  6. Wacoms Intuos Pro Paper im Test

    Weg mit digital, her mit Stift und Papier!

  7. Lieferwagen

    Elektro-Lkw von MAN sollen in Städten fahren

  8. Knirschen und Klemmen

    Macbook Pro 2016 mit Tastaturproblemen

  9. Mobiler Startplatz

    UPS-Lieferwagen liefert mit Drohne Pakete aus

  10. WLAN to Go

    Telekom-Hotspots waren für Fremdsurfer anfällig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig
  3. Surface Ergonomic Keyboard Microsofts Neuauflage der Mantarochen-Tastatur

Hyperloop-Challenge: Der Kompressor macht den Unterschied
Hyperloop-Challenge
Der Kompressor macht den Unterschied
  1. Arrivo Die neuen alten Hyperlooper
  2. SpaceX Die Bayern hyperloopen am schnellsten und weitesten
  3. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

  1. Re: Biete Job für Linux-Profi in Bremen

    der_wahre_hannes | 11:51

  2. Re: America first!

    Flexy | 11:51

  3. Re: Ich liebe das Fahren

    StaTiC2206 | 11:50

  4. Re: DownloadbääääH

    countzero | 11:50

  5. Re: bewerbungsfragen... mal zum self assessment. :-)

    bjs | 11:49


  1. 11:51

  2. 11:44

  3. 11:31

  4. 11:23

  5. 10:45

  6. 09:07

  7. 07:31

  8. 07:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel