Abo
  • Services:

iPhone X: Apple beseitigt mit iOS 11.1.2 den Kälte-Bug

Apple hat überraschend iOS 11.1.2 veröffentlicht. Das Update soll einen Fehler beheben, der bei manchen iPhone X eintrat, deren Bildschirme bei einem schnellen Wechsel in eine kalte Umgebung kurzfristig nicht mehr auf Berührungen reagierten.

Artikel veröffentlicht am ,
iOS 11.1.2 ist da.
iOS 11.1.2 ist da. (Bild: Apple)

Apple hat mit iOS 11.1.2 bereits das siebte Update für sein neues mobiles Betriebssystem iOS 11 veröffentlicht, das nach langer Betaphase im September 2017 auf den Markt kam. iOS 11.1.2 erscheint nur eine Woche nach der Veröffentlichung von iOS 11.1.1, mit dem ein Fehler bei der Autokorrektur behoben wurde.

Stellenmarkt
  1. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Das aktuelle Update auf iOS 11.1.2 behebt einen Temperatur-Bug beim OLED-Bildschirm des iPhone X und Schwierigkeiten mit Live-Fotos bei Apples teuerstem Smartphone. Das Update kann auf dem iPhone, dem iPad und dem iPod Touch installiert werden.

Aktuell arbeitet Apple schon an iOS 11.2. Dieses Update soll unter anderem Apple Pay Cash einführen und das kabellose Laden des iPhone X sowie des iPhone 8 und 8 Plus mit 7,5 Watt ermöglichen. Außerdem gibt es einige Fehlerbehebungen und Veränderungen im Interface. Darüber hinaus soll das Update den sogenannten Taschenrechner-Bug korrigieren. Bei schneller Tippfolge wurden Zeichen verschluckt oder nicht korrekt interpretiert, wodurch selbst bei einer einfachen Aufgabe wie 1 + 2 + 3 nicht 6, sondern 23 herauskam. Der Fehler ist nach einem Test von Golem.de offenbar schon länger im System und nicht Teil des Redesigns der Taschenrechner-App in iOS 11.

Apple veröffentlichte iOS 11.1 am 31. Oktober 2017.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. über ARD Mediathek kostenlos streamen
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Trollversteher 20. Nov 2017

Und trotzdem gibt es kein einziges Fahrzeug Modell, das vollkommen ohne Macken und...

Trollifutz 17. Nov 2017

Stimmt. Weil ich mir nicht vorstellen kann, wie bei einem technisch einwandfreien Gerät...

leed 17. Nov 2017

Irgendwie schwach, dass sich bei allen Updates nur um Features der neusten Modelle dreht...

crackhawk 17. Nov 2017

Die 10 Minuten kann wirklich jeder verkraften. Gerade bei einem iPad. Die alternative...


Folgen Sie uns
       


Oculus Go - Test

Virtual Reality für 220 Euro? Oculus Go überzeugt im Test.

Oculus Go - Test Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

    •  /