iPhone- und iPad-System: Öffentliche Betas von iOS 15 und iPadOS 15 sind verfügbar

Wenige Wochen nach der Ankündigung steht ab sofort der Download für iPhone, iPad, Apple TV und Apple Watch bereit.

Artikel veröffentlicht am , Christian Hensen
iOS 15 führt Shareplay in Facetime, Livetext mittels On-Device-Intelligenz, überarbeitete Benachrichtigungen und mehr ein.
iOS 15 führt Shareplay in Facetime, Livetext mittels On-Device-Intelligenz, überarbeitete Benachrichtigungen und mehr ein. (Bild: Apple)

Apple hat die öffentlichen Beta-Versionen von iOS 15, iPadOS 15, watchOS 8 und tvOS 15 veröffentlicht. Damit haben Nutzer erstmals die Möglichkeit, sich auch ohne laufende Mitgliedschaft für Apples Entwickler-Programm einen Eindruck des neuen Betriebssystems für iPhone, iPad, Apple Watch und Apple TV zu verschaffen.

Stellenmarkt
  1. Windows und Security Administrator (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Bietigheim-Bissingen, Gefrees, Mannheim, München, Oberhausen
  2. IT-Betreuer (m/w/d) im Bereich der Campusmanagement-Software HISinOne-STU
    Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), Erlangen
Detailsuche

Die Teilnahme an Apples Beta-Programm ist gewohnt einfach: Sofern ein kompatibles Endgerät vorliegt, genügt die Registrierung und die Installation eines Beta-Profils. Im Anschluss steht im Untermenüpunkt "Softwareupdate" der Download für die jeweilige Beta bereit. Nachfolgende Updates, die oftmals dringend nötig sind, lassen sich ohne weitere Schritte ebenfalls dort finden.

Erfahrungsgemäß laufen oftmals Vorabversionen von Apple-Systemen nicht fehlerfrei und führen zu teils ärgerlichen Problemen. Da dies auch persönliche Daten betreffen kann wie etwa ein defektes Adressbuch, sollte generell auf die Installation einer derart frühen Beta auf Geräten verzichtet werden, auf die man im Alltag angewiesen ist und die wichtige Daten enthalten. Das gilt ebenso für Geräte, auf denen zum Beispiel proprietäre Apps oder Firmen-Profile laufen, die nicht selten mit einer neuen iOS-Version inkompatibel sind.

iOS-Backup ist Pflicht!

Um nach der Installation einer Beta-Software auf die alte, stabile Version zurückzukehren, sollte vorher ein vollständiges Backup angefertigt werden, auf das bei Nichtgefallen oder in Problemfällen wieder zurückgegriffen werden kann.

2021 Apple iPad Pro (12,9", Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (5. Generation)
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Mutige Tester werden mit iOS 15 viele neue Funktionen entdecken können, insbesondere im Bereich Multitasking (iPad), Facetime, Widgets und neue Apps. Eine öffentliche Beta für das kommende macOS-System Monterey steht noch aus, soll aber laut Apple schon bald folgen. Finale Versionen aller Systeme sind im Herbst zu erwarten, meist kurz nach Vorstellung des jährlich neuen iPhones.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kryptowährung
Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt

3.000 Ether kaufte ein Paar 2014. Doch den Schlüssel zum Wallet will es nie erhalten haben. Jetzt sammeln die beiden Geld, um Ethereum zu verklagen.

Kryptowährung: Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt
Artikel
  1. Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
    Luftsicherheit
    Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

    Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.

  2. Paypal, Impfausweis, Port Royale: Erste Apotheken geben wieder Zertifikate aus
    Paypal, Impfausweis, Port Royale
    Erste Apotheken geben wieder Zertifikate aus

    Sonst noch was? Was am 30. Juli 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

niels_on 10. Jul 2021 / Themenstart

Zugunsten einer besser zu erreichenden Adressbar mit einer Hand, ist ausgerechnet der...

Kommentieren



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Lenovo & Razer) • Tag der Freundschaft bei Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Razer Deathadder V2 Pro Gaming-Maus 95€ • Alternate-Deals (u. a. Kingston 16GB Kit DDR4-3200MHz 81,90€) • Razer Kraken X Gaming-Headset 44€ [Werbung]
    •  /