iPhone- und iPad-System: Öffentliche Betas von iOS 15 und iPadOS 15 sind verfügbar

Wenige Wochen nach der Ankündigung steht ab sofort der Download für iPhone, iPad, Apple TV und Apple Watch bereit.

Artikel veröffentlicht am , Christian Hensen
iOS 15 führt Shareplay in Facetime, Livetext mittels On-Device-Intelligenz, überarbeitete Benachrichtigungen und mehr ein.
iOS 15 führt Shareplay in Facetime, Livetext mittels On-Device-Intelligenz, überarbeitete Benachrichtigungen und mehr ein. (Bild: Apple)

Apple hat die öffentlichen Beta-Versionen von iOS 15, iPadOS 15, watchOS 8 und tvOS 15 veröffentlicht. Damit haben Nutzer erstmals die Möglichkeit, sich auch ohne laufende Mitgliedschaft für Apples Entwickler-Programm einen Eindruck des neuen Betriebssystems für iPhone, iPad, Apple Watch und Apple TV zu verschaffen.

Stellenmarkt
  1. Data Scientist (m/w/d) Stabsbereich Vertragsanalyse
    GKV-Spitzenverband, Berlin
  2. PhD Student AI - Human Centered AI (m/f / diverse)
    Continental AG, Berlin
Detailsuche

Die Teilnahme an Apples Beta-Programm ist gewohnt einfach: Sofern ein kompatibles Endgerät vorliegt, genügt die Registrierung und die Installation eines Beta-Profils. Im Anschluss steht im Untermenüpunkt "Softwareupdate" der Download für die jeweilige Beta bereit. Nachfolgende Updates, die oftmals dringend nötig sind, lassen sich ohne weitere Schritte ebenfalls dort finden.

Erfahrungsgemäß laufen oftmals Vorabversionen von Apple-Systemen nicht fehlerfrei und führen zu teils ärgerlichen Problemen. Da dies auch persönliche Daten betreffen kann wie etwa ein defektes Adressbuch, sollte generell auf die Installation einer derart frühen Beta auf Geräten verzichtet werden, auf die man im Alltag angewiesen ist und die wichtige Daten enthalten. Das gilt ebenso für Geräte, auf denen zum Beispiel proprietäre Apps oder Firmen-Profile laufen, die nicht selten mit einer neuen iOS-Version inkompatibel sind.

iOS-Backup ist Pflicht!

Um nach der Installation einer Beta-Software auf die alte, stabile Version zurückzukehren, sollte vorher ein vollständiges Backup angefertigt werden, auf das bei Nichtgefallen oder in Problemfällen wieder zurückgegriffen werden kann.

2021 Apple iPad Pro (12,9", Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (5. Generation)
Golem Karrierewelt
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    01.-05.08.2022, Virtuell
  2. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    11.-14.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Mutige Tester werden mit iOS 15 viele neue Funktionen entdecken können, insbesondere im Bereich Multitasking (iPad), Facetime, Widgets und neue Apps. Eine öffentliche Beta für das kommende macOS-System Monterey steht noch aus, soll aber laut Apple schon bald folgen. Finale Versionen aller Systeme sind im Herbst zu erwarten, meist kurz nach Vorstellung des jährlich neuen iPhones.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


niels_on 10. Jul 2021

Zugunsten einer besser zu erreichenden Adressbar mit einer Hand, ist ausgerechnet der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
SFConservancy
Open-Source-Entwickler sollen Github wegen Copilot verlassen

Ähnlich wie schon vor Jahrzehnten mit Sourceforge sollen Open-Source-Projekte nun auch Github verlassen.

SFConservancy: Open-Source-Entwickler sollen Github wegen Copilot verlassen
Artikel
  1. Chrome OS Flex: Das Apple Chromebook
    Chrome OS Flex
    Das Apple Chromebook

    Ein zehn Jahre altes Notebook lässt sich mit Chrome OS Flex wieder flott machen. Wir haben Googles Betriebssystem ausprobiert und waren begeistert.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  2. Ransomware: Universität erzielt durch Lösegeldrückzahlung Gewinn
    Ransomware
    Universität erzielt durch Lösegeldrückzahlung Gewinn

    Die Universität Maastricht wurde nach einem Ransomware-Angriff erpresst und zahlte. Krypto-Kursschwankungen führten nun zu einem finanziellen Gewinn.

  3. Krypto-Hedgefunds: Three Arrows Capital ist offiziell insolvent
    Krypto-Hedgefunds
    Three Arrows Capital ist offiziell insolvent

    Neue Informationen zeigen, dass es beim Krypto-Fonds Three Arrows Capital zahlreiche Ungereimtheiten gibt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 949€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ • Asus RX 6900 XT OC günstig wie nie: 1.049€ • Mindstar (Gigabyte RTX 3060 399€) • Galaxy Watch3 45 mm 119€ [Werbung]
    •  /