Abo
  • Services:
Anzeige
Der "Sonstiges"-Ordner könnte bald ausgedient haben.
Der "Sonstiges"-Ordner könnte bald ausgedient haben. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

iPhone und iPad: Bestimmte Apple-Apps künftig möglicherweise deinstallierbar

Der "Sonstiges"-Ordner könnte bald ausgedient haben.
Der "Sonstiges"-Ordner könnte bald ausgedient haben. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Nicht alle Nutzer von iPhones und iPads verwenden alle vorinstallierten Apple-Apps - eine Möglichkeit der Deinstallation gibt es jedoch bisher nicht. Das könnte sich zumindest für einige der Anwendungen in Zukunft durchaus ändern, wie Tim Cook in einem Interview erklärt.

Anzeige

Viele iPhone- und iPad-Nutzer haben ihn: den Sammelordner für Apps, die sie nicht benutzen. Häufig finden sich hier Anwendungen wie Tipps, der Kompass oder auch die Podcast-App. Aufgrund des Aufbaus von iOS lassen sich anders als bei Android ungewollte, aber nicht deinstallierbare Apps hier nicht im App-Drawer verstecken, diese liegen stattdessen dauerhaft auf dem Startbildschirm.

Einige System-Apps könnten sich bald deinstallieren lassen

Der Junk-App-Ordner könnte allerdings bald ausgedient haben: In einem Interview mit Buzzfeed erklärt Apple-Chef Tim Cook, dass sich Apple durchaus vorstellen könne, es den Nutzern in Zukunft zu ermöglichen, bestimmte vorinstallierte Apps entfernen zu können. Dies werde allerdings nicht alle Anwendungen betreffen.

"Es gibt einige Apps, die mit etwas anderem auf dem iPhone verbunden sind", erklärt Cook. "Wenn diese Apps entfernt werden, könnte das woanders Probleme verursachen." Allerdings gibt es durchaus Anwendungen, die problemlos entfernt werden könnten, da sie nicht mit anderen Funktionen zusammenhängen. "Längerfristig werden wir einen Weg finden, diese deinstallierbar zu machen", sagt Cook.

Zu den tief ins System eingebundenen Apps dürften Anwendungen wie der Safari-Browser oder auch der Mailclient gehören. Dass Nutzer diese Apps künftig deinstallieren können, dürfte unwahrscheinlich sein. Einen Zeitpunkt, wann iPhone- und iPad-Nutzer letztlich ihre Geräte von unliebsamen Anwendungen befreien können, nennt Cook nicht.


eye home zur Startseite
VirtuellerForum... 16. Sep 2015

Auch wenn dieser Ordner bei mir anders heisst, habe ich ihn auch. ;-) Was da aber nicht...

andi_lala 16. Sep 2015

Kann mich dem nur voll und ganz anschließen. iTunes wird immer mühsamer. AirDrop...

frnkbrnhrd 16. Sep 2015

> Dinge nachinstallieren zu müssen passt schlichtweg nicht zur Apple typischen "Out Das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Fraunhofer-Institut für Bildgestützte Medizin MEVIS | Bremen, Bremen
  3. WESTPRESS GmbH & Co. KG Werbeagentur, Hamm
  4. MR Datentechnik Vertriebs- & Service GmbH, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 10€ Rabatt auf Game of Thrones, reduzierte Box-Sets und 2 Serien-Staffeln auf Blu-ray für...
  2. 189,00€ (Bestpreis!)
  3. 19,99€ (nur für Prime-Mitglieder)

Folgen Sie uns
       


  1. Festnetz

    O2 will in Deutschland letzte Meile per Funk überwinden

  2. Robocar

    Roborace präsentiert Roboterboliden

  3. Code.mil

    US-Militär sucht nach Lizenz für externe Code-Beiträge

  4. Project Zero

    Erneut ungepatchter Microsoft-Bug veröffentlicht

  5. Twitch

    Videostreamer verdienen am Spieleverkauf

  6. Neuer Mobilfunk

    Telekom-Chef nennt 5G-Ausbau "sehr teuer"

  7. Luftfahrt

    Nasa testet Überschallpassagierflugzeug im Windkanal

  8. Lenovo

    Moto Mod macht Moto Z zum Spiele-Handheld

  9. Alternatives Betriebssystem

    Jolla will Sailfish OS auf Sony-Smartphones bringen

  10. Gamesbranche

    PC-Plattform ist bei Spielentwicklern am beliebtesten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch eingeschaltet: Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld
Nintendo Switch eingeschaltet
Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld
  1. Nintendo Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein
  2. Hybridkonsole Leak zeigt Menüs der Nintendo Switch
  3. Hybridkonsole Hardware-Details von Nintendo Switch geleakt

Watch 2 im Hands on: Huaweis neue Smartwatch soll bis zu 21 Tage lang durchhalten
Watch 2 im Hands on
Huaweis neue Smartwatch soll bis zu 21 Tage lang durchhalten
  1. Lenovo-Tab-4-Serie Lenovos neue Android-Tablets kosten ab 180 Euro
  2. Yoga 520 und 720 USB-C und Kaby Lake für Lenovos Falt-Notebooks
  3. Alcatel A5 LED im Hands on Wenn die Smartphone-Rückseite wild blinkt

Asus Tinker Board im Test: Buntes Lotterielos rechnet schnell
Asus Tinker Board im Test
Buntes Lotterielos rechnet schnell
  1. Tinker-Board Asus bringt Raspberry-Pi-Klon
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint

  1. Re: "Latenz von weniger als 1ms"...

    DerDy | 00:01

  2. Re: Update-Warnung

    jak | 27.02. 23:59

  3. Re: Wen interessiert das Geheule und Geflenne der...

    User_x | 27.02. 23:59

  4. Re: Jaa wenn es um Geld geht....

    neocron | 27.02. 23:36

  5. Re: welche siebträgermaschine?

    Kaffeegenießer1999 | 27.02. 23:36


  1. 18:18

  2. 17:56

  3. 17:38

  4. 17:21

  5. 17:06

  6. 16:32

  7. 16:12

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel