Abo
  • Services:
Anzeige
Apple iPhone 5C in Einzelteilen
Apple iPhone 5C in Einzelteilen (Bild: IHS/Isuppli)

iPhone und iPad: Apple hat neue Auftragshersteller

Apple soll mit Wistron und Compal zwei neue Hersteller für iPhone und iPad gefunden haben. Das könnte auch Kürzungen bei den Bestellungen für das iPhone 5C erklären.

Anzeige

Apple soll neben Foxconn und Pegatron weitere Auftragshersteller haben. Das berichtet der taiwanische Branchendienst Digitimes unter Berufung auf Branchenkreise. Wistron baut danach seine Produktionskapazität in Kunshan in der südchinesischen Provinz Jiangsu aus, um Smartphone-Aufträge für Apple erfüllen zu können.

Wistron hatte zuvor offiziell erklärt, seine Fabrik in Kunshan für rund 97 Millionen US-Dollar zu erweitern, um die "Nachfrage nach Kommunikationsprodukten zu erfüllen".

Nach Marktgerüchten seien Wistron und Compal Communications neue Auftragshersteller für Apples iPhone und iPad und sollen im Jahr 2014 mit der Produktion beginnen. Wistron und Compal Communications haben beide einen Kommentar zu dem Bericht abgelehnt.

Die Informationen könnten in Zusammenhang mit unbestätigten Berichten zur Senkung der Aufträge für das iPhone stehen. Pegatron, wo zwei Drittel der gesamten iPhone-5C-Produktion laufen sollen, wurde danach erklärt, 20 Prozent weniger herzustellen. Foxconn produziert die verbliebenen rund 33 Prozent und soll die Fertigung um ein Drittel senken, hatten das Wall Street Journal und die Nachrichtenagentur Reuters aus informierten Kreisen erfahren. Einem Komponentenhersteller für das iPhone 5C sei mitgeteilt worden, seine Liefermenge um 50 Prozent zu reduzieren. Danach könnte es sich um eine Verschiebung der Produktion an einen anderen Auftragshersteller handeln.

IPhone-Käufer wollen das iPhone 5S oder das ältere iPhone 4S, die Nachfrage für das iPhone 5C fällt schwächer aus als erwartet. Das berichtete der Finanzchef des Mobilfunkbetreibers Orange, Gervais Pellissier. Das iPhone 5C verkaufe sich nicht so gut wie erwartet, weil es teurer sei, so Pellissier. Das ältere iPhone 4S bleibe für die Kunden daher attraktiv.


eye home zur Startseite
Phoenigs 28. Okt 2013

Also dass das I phone 5c floppt kann man wirklich noch nicht sagen. Allerdings stimme ich...

rabatz 22. Okt 2013

Habe was gelesen von 82% iPhone5s und der Rest teilt sich auf 4s und 5c auf.

HerrMannelig 22. Okt 2013

Wahrscheinlich unterbieten sich jetzt beide Firmen bei den Produktionspreise gegenseitig...

istefan@Mac 22. Okt 2013

Wistron und Compal fertigen schon für Apple seit Jahren Macs, iBooks und ect.

Felix_Keyway 21. Okt 2013

Hast du das Thema eröffnet XD ?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. C. Krieger & Co. Nachfolger GmbH & Co. KG, Koblenz
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Comline AG, Oldenburg
  4. operational services GmbH & Co. KG, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€
  2. 246,94€

Folgen Sie uns
       


  1. Aufsteckbar

    Kugelkamera für Android-Smartphones filmt 360-Grad-Videos

  2. Panamera Turbo S E-Hybrid

    Porsche kombiniert V8-Motor und E-Antrieb

  3. Matrix Voice

    Preiswerter mit Spracherkennung experimentieren

  4. LTE

    Telekom führt Narrowband-IoT-Netz in Deutschland ein

  5. Deep Learning

    Wenn die KI besser prügelt als Menschen

  6. Firepower 2100

    Cisco stellt Firewall für KMU-Bereich vor

  7. Autonomes Fahren

    Briten verlieren Versicherungsschutz ohne Software-Update

  8. Kollisionsangriff

    Hashfunktion SHA-1 gebrochen

  9. AVM

    Fritzbox für Super Vectoring weiter nicht verfügbar

  10. Nintendo Switch eingeschaltet

    Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Re: Und plötzlich, alles voller Viren

    wbemtest | 08:59

  2. Re: Kollision, nicht Kollission

    Kakiss | 08:56

  3. Re: Schade, dass immer weniger Smartphones...

    FreiGeistler | 08:56

  4. Re: Etat der Polizei

    wbemtest | 08:55

  5. Re: 40 Lichtjahre - Wie schnell wären wir da?

    thecrew | 08:55


  1. 07:23

  2. 07:14

  3. 17:37

  4. 17:26

  5. 16:41

  6. 16:28

  7. 15:45

  8. 15:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel