Abo
  • IT-Karriere:

iPhone- und iPad-App: South-Park-Folgen auch für iOS-Nutzer kostenlos auf Englisch

Nutzer in der Schweiz, Österreich und Deutschland können sich nun auch auf iOS-Geräten die aktuellen und alten South-Park-Folgen werbefinanziert in deutscher und englischer Sprache anschauen. Bisher ging das nicht, da die Webseite einen Flash Player voraussetzt.

Artikel veröffentlicht am ,
South-Park-Folgen können nun auf iOS-Geräten angesehen werden.
South-Park-Folgen können nun auf iOS-Geräten angesehen werden. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Für iOS ist die South-Park-App veröffentlicht worden. Es handelt sich dabei nicht um eine Konvertierung des Spiels Der Stab der Wahrheit, das wegen verfassungsfeindlicher Symbole nicht ausgeliefert wird, sondern um eine App-Variante der Webseite.

  • Die South-Park-App unterstützt Apple TV. (Screenshot: Golem.de)
  • Folgen der Staffel 17 - hier die Vorbereitung der Playstation-4-Truppen in der Black-Friday-Folge -,... (Screenshot: Golem.de)
  • ...lassen sich genauso wie ältere Staffeln anschauen. (Screenshot: Golem.de)
  • Folgenauswahl (Screenshot: Golem.de)
  • Optionen der App (Screenshot: Golem.de)
Die South-Park-App unterstützt Apple TV. (Screenshot: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Kratzer EDV GmbH, München
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg

Unter southpark.de bieten die Macher Trey Parker und Matt Stone schon seit Jahren alle Folgen kostenlos an. Doch die Webseite verlangt nach einem Flash Player von Adobe. Die neue App spielt die Folgen hingegen ohne das Plugin ab.

Apple TV wird unterstützt

Wer einen Apple TV besitzt, der kann die Folgen auch direkt zum angeschlossenen Fernseher senden, da die App Airplay mit Videoinhalten unterstützt. Die ausgelieferte Auflösung ist für ein TV-Gerät noch in Ordnung, auch wenn Treppeneffekte und Kompressionsartefakte gut sichtbar sind. Wir brauchten jedoch einige Anläufe, um das Signal zum Fernseher zu bringen.

Zur Verfügung stehen über die App derzeit 17 Staffeln der sozialkritischen und gezielt geschmacklosen Serie. Dazu gehören auch die Black-Friday-Folge und die nachfolgenden Episoden, die das Kommerz-Chaos rund um das US-Einkaufshappening in Verbindung mit Game of Thrones ("Winter is coming") und den Kampf zwischen Anhängern von Playstation 4 und Xbox One bringt.

Die Folgen stehen sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache zur Verfügung und werden werbefinanziert. Wer sein iOS-Gerät auf Englisch nutzt, bekommt nur die englische Sprachvariante. Synchronisiert sind derzeit nur die ersten 16 Staffeln verfügbar. Dort finden sich einige Episoden, die IT-Themen gekonnt auf die Schippe nehmen. Schon 2008 war bei South Park das Internet in Form eines Linksys-Routers kaputt. Bekannt geworden sind auch die Folge "Make Love, Not Warcraft" und der für eine US-Produktion sehr kritische Umgang mit Facebook und den von Apple erstellten Bewegungsprofilen. Die Folge wurde nur eine Woche nach Apples Eingeständnis ausgestrahlt. Die Serie zeichnet sich auch durch ihre besondere Aktualität aus. Das gilt allerdings nur für die Originalfassung.

Die 20 MByte große App kann im App Store heruntergeladen werden. Sie funktioniert mit iPhones, iPads und iPod-Touch-Geräten. South-Park-Apps waren Apple übrigens in der Vergangenheit zu anstößig. 2009 verweigerte Apple noch die Freigabe einer South-Park-App. Die Serie ist allerdings wirklich nichts für zartbesaitete Naturen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)

KritikerKritiker 10. Mär 2014

ehm... was?

Sander Cohen 10. Mär 2014

Es geht hier um legale Seiten, die dir kostenlos Serien zu Verfügung stellen. Davon...

kendon 10. Mär 2014

seit nur noch 14 folgen produziert werden? von 17 staffeln gibt es grade mal 5 die mehr...

nille02 10. Mär 2014

Ich kenne bisher nur den Weg über das XBMC und dem Southpark.de Plugin.

Sander Cohen 09. Mär 2014

Naja der Anreiz die Staffeln zu kaufen, soll wohl noch bestehen bleiben ;)


Folgen Sie uns
       


Elektro-SUV Nio ES 8 Probe gefahren

Der ES8 ist ein SUV des chinesischen Herstellers Nio. Wir sind damit über die Alpen gefahren.

Elektro-SUV Nio ES 8 Probe gefahren Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
  2. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  3. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    •  /