Abo
  • Services:

iPhone- und iPad-App: South-Park-Folgen auch für iOS-Nutzer kostenlos auf Englisch

Nutzer in der Schweiz, Österreich und Deutschland können sich nun auch auf iOS-Geräten die aktuellen und alten South-Park-Folgen werbefinanziert in deutscher und englischer Sprache anschauen. Bisher ging das nicht, da die Webseite einen Flash Player voraussetzt.

Artikel veröffentlicht am ,
South-Park-Folgen können nun auf iOS-Geräten angesehen werden.
South-Park-Folgen können nun auf iOS-Geräten angesehen werden. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Für iOS ist die South-Park-App veröffentlicht worden. Es handelt sich dabei nicht um eine Konvertierung des Spiels Der Stab der Wahrheit, das wegen verfassungsfeindlicher Symbole nicht ausgeliefert wird, sondern um eine App-Variante der Webseite.

  • Die South-Park-App unterstützt Apple TV. (Screenshot: Golem.de)
  • Folgen der Staffel 17 - hier die Vorbereitung der Playstation-4-Truppen in der Black-Friday-Folge -,... (Screenshot: Golem.de)
  • ...lassen sich genauso wie ältere Staffeln anschauen. (Screenshot: Golem.de)
  • Folgenauswahl (Screenshot: Golem.de)
  • Optionen der App (Screenshot: Golem.de)
Die South-Park-App unterstützt Apple TV. (Screenshot: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Herford
  2. Securitas Personalmanagement GmbH, Frankfurt am Main

Unter southpark.de bieten die Macher Trey Parker und Matt Stone schon seit Jahren alle Folgen kostenlos an. Doch die Webseite verlangt nach einem Flash Player von Adobe. Die neue App spielt die Folgen hingegen ohne das Plugin ab.

Apple TV wird unterstützt

Wer einen Apple TV besitzt, der kann die Folgen auch direkt zum angeschlossenen Fernseher senden, da die App Airplay mit Videoinhalten unterstützt. Die ausgelieferte Auflösung ist für ein TV-Gerät noch in Ordnung, auch wenn Treppeneffekte und Kompressionsartefakte gut sichtbar sind. Wir brauchten jedoch einige Anläufe, um das Signal zum Fernseher zu bringen.

Zur Verfügung stehen über die App derzeit 17 Staffeln der sozialkritischen und gezielt geschmacklosen Serie. Dazu gehören auch die Black-Friday-Folge und die nachfolgenden Episoden, die das Kommerz-Chaos rund um das US-Einkaufshappening in Verbindung mit Game of Thrones ("Winter is coming") und den Kampf zwischen Anhängern von Playstation 4 und Xbox One bringt.

Die Folgen stehen sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache zur Verfügung und werden werbefinanziert. Wer sein iOS-Gerät auf Englisch nutzt, bekommt nur die englische Sprachvariante. Synchronisiert sind derzeit nur die ersten 16 Staffeln verfügbar. Dort finden sich einige Episoden, die IT-Themen gekonnt auf die Schippe nehmen. Schon 2008 war bei South Park das Internet in Form eines Linksys-Routers kaputt. Bekannt geworden sind auch die Folge "Make Love, Not Warcraft" und der für eine US-Produktion sehr kritische Umgang mit Facebook und den von Apple erstellten Bewegungsprofilen. Die Folge wurde nur eine Woche nach Apples Eingeständnis ausgestrahlt. Die Serie zeichnet sich auch durch ihre besondere Aktualität aus. Das gilt allerdings nur für die Originalfassung.

Die 20 MByte große App kann im App Store heruntergeladen werden. Sie funktioniert mit iPhones, iPads und iPod-Touch-Geräten. South-Park-Apps waren Apple übrigens in der Vergangenheit zu anstößig. 2009 verweigerte Apple noch die Freigabe einer South-Park-App. Die Serie ist allerdings wirklich nichts für zartbesaitete Naturen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen

KritikerKritiker 10. Mär 2014

ehm... was?

Sander Cohen 10. Mär 2014

Es geht hier um legale Seiten, die dir kostenlos Serien zu Verfügung stellen. Davon...

kendon 10. Mär 2014

seit nur noch 14 folgen produziert werden? von 17 staffeln gibt es grade mal 5 die mehr...

nille02 10. Mär 2014

Ich kenne bisher nur den Weg über das XBMC und dem Southpark.de Plugin.

Sander Cohen 09. Mär 2014

Naja der Anreiz die Staffeln zu kaufen, soll wohl noch bestehen bleiben ;)


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /