iPhone: Taschenrechner mit Gestensteuerung

Die Rechner-App ist ein Beispiel dafür, dass es auch für althergebrachte Anwendungen wie einen Taschenrechner noch Verbesserungspotenzial gibt. Die einzelnen Zahlen gibt der Anwender zwar noch auf einem Tastenfeld auf dem iPhone an, doch für die Rechenoperationen fehlen auf den ersten Blick sämtliche Tasten.

Artikel veröffentlicht am ,
Gesten lösen Rechenoperationen aus.
Gesten lösen Rechenoperationen aus. (Bild: Aeliox)

Mit der Rechner-App hat der Hersteller Aeliox eine Neuauflage eines Taschenrechners mit Touchscreenbedienung vorgestellt, die auf Apples iPhone läuft und Gesten erkennt.

Stellenmarkt
  1. Assistent (m/w/d) des Vorstandsvorsitzenden
    Wüstenrot & Württembergische AG, Stuttgart
  2. Referent (m/w/d) für den Bereich Infomationstechnologie
    Erzbistum Paderborn, Dortmund
Detailsuche

Sie werden mit Hilfe von Gesten ausgeführt, die der Anwender mit dem Finger eingibt. Ein Wisch nach rechts addiert, ein in umgekehrter Richtung eingegebener Strich wird zur Subtraktion verwendet. Die Ergebnisse werden ausgerechnet, wenn der Finger von unten nach oben bewegt wird. Die weiteren Rechenoperationen sind nur mit zweiteiligen Gesten erreichbar.

Eine Menüleiste erscheint nach einer Abwärtsbewegung und bietet neben Division, Vorzeichenwechsel und der Quadratwurzel auch Prozentrechnung und eine Löschfunktion an.

Nachtrag vom 16. März 2012, 12:00 Uhr

Die App ist in Apples App Store für 79 Cent erhältlich. In einigen Bewertungen verweisen die Kommentatoren auf fehlerhafte oder noch nicht ganz ausgereifte Rechenoperationen. So soll weder die Punkt-vor-Strich-Regelung berücksichtigt noch Kommata-Eingaben korrekt akzeptiert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


jasowasaberauch 19. Mär 2012

Das ganze wäre völlig überflüssig, wen Siri endlich rechnen könnte. In Englisch soll das...

omo 16. Mär 2012

Ja, mir reichen meine 12 eigenen gmote-Mausgesten auf dem PC, die gottseidank nicht nur...

omo 16. Mär 2012

Die haben Abgaben gekappt, stattdessen Wertpapiere ausgereicht und einem damit...

AlecTron 16. Mär 2012

Gibt er sowas wie driod48 auf dem I-Phone nicht? Das ist einer der meist benutzten Apps...

the_spacewürm 16. Mär 2012

Vor allem weil man für die Zahlen ja trotzdem noch auf Tasten tippen muss. Einziger...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow

Angeblich hat das Innenministerium nichts mit dem Bundesservice Telekommunikation zu tun. Doch beide teilen sich offenbar ein Bürogebäude.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Bundesservice Telekommunikation: Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow
Artikel
  1. Reddit: IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig
    Reddit
    IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig

    Ein anonymer IT-Spezialist will unbemerkt seinen Job vollständig automatisiert haben. Dem Arbeitgeber sei dies seit einem Jahr nicht aufgefallen.

  2. E-Mail: Outlook-Suche in MacOS 12.1 ist noch immer kaputt
    E-Mail
    Outlook-Suche in MacOS 12.1 ist noch immer kaputt

    Seit Wochen ärgern sich Outlook-User darüber, dass die E-Mail-Suche unter MacOS 12.1 nicht mehr richtig funktioniert. Ein Fix ist in Arbeit.

  3. Spielebranche: Microsoft will Activision Blizzard übernehmen
    Spielebranche
    Microsoft will Activision Blizzard übernehmen

    Diablo und Call of Duty gehören bald zu Microsoft: Der Softwarekonzern will Activision Blizzard für rund 70 Milliarden US-Dollar kaufen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 wohl am 19.01. bestellbar • RTX 3080 12GB bei Mindfactory 1.699€ • Samsung Gaming-Monitore (u.a. G5 32" WQHD 144Hz Curved 299€) • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • Sony Fernseher & Kopfhörer • Samsung Galaxy A52 128GB 299€ • CyberGhost VPN 1,89€/Monat [Werbung]
    •  /