iPhone-Modem: Apples eigenes 5G-Baseband befindet sich in Entwicklung

Laut Apples leitendem Chipentwickler ist ein eigenes Mobilfunkmodem bereits in einem frühen Entwicklungsstadium.

Artikel veröffentlicht am , Mike Wobker
Apple hat mit der Entwicklung eines eigenen 5G-Modems begonnen.
Apple hat mit der Entwicklung eines eigenen 5G-Modems begonnen. (Bild: Pixabay.com/CC0 1.0)

Apple soll an einem eigenen 5G-Mobilfunkmodem arbeiten, vermeldet die Nachrichtenagentur Bloomberg. Demzufolge stammt diese Information aus einem internen Town-Hall-Meeting, in dem Johny Srouji, der bei Apple als Senior Vice President für die Chipentwicklung zuständig ist, von einem zweiten Chipübergang sprach. Dieser befinde sich bereits in einem frühen Stadium und ziele darauf ab, mit einem eigenen Mobilfunkmodem die eingesetzten Chips von Qualcomm abzulösen.

Stellenmarkt
  1. Junior BI Data Scientist (m/f/d)
    DMG MORI Management GmbH, Bielefeld
  2. Embedded Softwareentwickler (m/w/d) für Medizinprodukte
    Ziehm Imaging GmbH, Nürnberg
Detailsuche

Bloomberg zufolge zitieren mit dem Thema vertraute Personen aus dem Apple-Umfeld Srouji mit den Worten: "In diesem Jahr haben wir die Entwicklung unseres ersten internen Mobilfunkmodems gestartet, das einen weiteren wichtigen strategischen Übergang ermöglichen wird. Es ist nur eine Frage der Zeit".

Ganz überraschend kommt diese Entwicklung nicht, da Apple im Jahr 2019 die 5G-Sparte von Intel gekauft hat. Trotz dieser Übernahme ist der iPhone-Hersteller noch vertraglich an Qualcomm gebunden. Nach einem Streit um Lizenzen und Patente einigten sich beide Parteien auf die Zahlung einer hohen Summe und vereinbarten, dass Qualcomm Apple über einen Zeitraum von sechs Jahren mit 5G-Modems beliefert. Hinzu kommt die Option, die Laufzeit bei Bedarf um zwei Jahre zu verlängern. Es ist allerdings nicht bekannt, ob auch eine Ausstiegsklausel existiert.

Mit der Entwicklung des M1-Chips für iMac Mini und Macbooks konnte sich Apple bereits deutlich von Intel unabhängiger machen. Dass dieser Schritt nun auch beim Mobilfunk eingeleitet wird, ist daher naheliegend. Wann genau die ersten Exemplare verfügbar sind, wurde allerdings noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Digitalisierung
500-Euro-Laptops für Lehrer "leistungsfähig und gut nutzbar"

Das Land NRW hat seine Lehrkräfte mit Dienst-Laptops ausgestattet. Doch diese äußern deutliche Kritik und verwenden wohl weiter private Geräte.

Digitalisierung: 500-Euro-Laptops für Lehrer leistungsfähig und gut nutzbar
Artikel
  1. Bundesservice Telekommunikation: Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt
    Bundesservice Telekommunikation
    Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt

    Inzwischen ist offensichtlich, dass der Bundesservice Telekommunikation zum Bundesamt für Verfassungsschutz gehört.

  2. Konkurrenz zu Disney+ und Netflix: Peacock startet am 25. Januar in Deutschland
    Konkurrenz zu Disney+ und Netflix
    Peacock startet am 25. Januar in Deutschland

    Das US-Streaminganbebot Peacock wird es in Deutschland nur als Bestandteil von Sky geben - immerhin ohne Aufpreis und auch für Sky Ticket.

  3. Krypto-Währung: El Salvador nutzt Talfahrt des Bitcoin für großen Ankauf
    Krypto-Währung
    El Salvador nutzt Talfahrt des Bitcoin für großen Ankauf

    Die selbsternannte Bitcoin-Nation El Salvador hat die aktuelle Schwäche der Währung ausgenutzt und eingekauft - offenbar am Smartphone.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9-10900K 444,88€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • Hisense-TVs zu Bestpreisen (u. a. 55" OLED 739€) • RX 6900 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7-10700KF 279€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /