• IT-Karriere:
  • Services:

iPhone, iPad und Co.: Apple bringt iOS 14, iPadOS 14, TVOS 14 und WatchOS 7

Auch ohne neue iPhones lässt es sich Apple nicht nehmen, seine neue iOS-Version 14 zu veröffentlichen. Auch andere Systeme erhalten Upgrades.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue iOS 14
Das neue iOS 14 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Zum Ende der Apple-Präsentation am 15. September 2020 hatte Apple-CEO Tim Cook noch eine Überraschung auf Lager: Am 16. September 2020 will der Hersteller neue Versionen für eine Reihe seiner Betriebssysteme veröffentlichen. Verfügbar sein sollen iOS 14, iPadOS 14, TVOS 14 und WatchOS 7.

Stellenmarkt
  1. Performance Media Deutschland GmbH, Hamburg
  2. August Storck KG, Halle (Westf.)

Bereits während der Präsentation hatte Apple neue Funktionen von WatchOS 7 und iPadOS 14 vorgestellt. WatchOS 7 bietet beispielsweise neue Ziffernblätter sowie die Möglichkeit, den Schlaf und das Händewaschen zu tracken. In iPadOS können Nutzer künftig mehr mit dem Apple Pencil anfangen.

Daten beispielsweise lassen sich direkt in Kalendertermine umwandeln. Handgeschriebener Text lässt sich künftig auch in Textfelder einfügen, die Eingabe wird dann in Druckschrift umgewandelt. Neu sind auch verschiedene Markierungsfunktionen.

Neues iOS bringt Verbesserungen beim Homescreen

Mit der Ankündigung von iOS 14 hatte Tim Cook bis zum Ende der Präsentation gewartet. Das neue iOS bietet unter anderem eine bessere Übersicht der Widgets, die fortan direkt auf dem Homescreen abgelegt werden können. In der App Library können Nutzer ihre Apps in Rubriken organisieren. App Clips soll Nutzern Zugriff auf Apps in dem Moment bieten, in dem sie benötigt werden - direkt auf dem Sperrbildschirm.

Auch TVOS bekommt ein Upgrade. Die Version 14 erhält unter anderem eine Bild-in-Bild-Funktion, außerdem lässt sich der Ton über Air Pods ausgeben. Apple Music bekommt eine Liedtextanzeige, zudem lassen sich die Kamera-Feeds von Sicherheitskameras, die mit Homekit verbunden sind, anzeigen. Spiele bekommen unter TVOS 14 Multiuser-Unterstützung.

Erfahrungsgemäß erscheinen die neuen Versionen von Apple-Betriebssystemen in Deutschland gegen Abend.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,39€
  2. 79,99€ (Release 10. Juni)
  3. 19,90€
  4. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 11,99€, Rayman Legends für 4,99€, The Crew 2 - Gold...

derdiedas 23. Sep 2020

Na ja der vergleich hinkt ein wenig... Bei iOS sind die Funktionen viel Sinnvoller in das...


Folgen Sie uns
       


Opel Zafira-e Life Probe gefahren

Wir haben den Opel Zafira-e Life ausführlich getestet.

Opel Zafira-e Life Probe gefahren Video aufrufen
Programmiersprachen: Weniger Frust mit Rust
Programmiersprachen
Weniger Frust mit Rust

Die Programmiersprache Rust macht nicht nur weniger Fehler, sie findet sie auch früher.
Von Florian Gilcher

  1. Linux Rust wandert ins System
  2. Open Source Rust verabschiedet sich endgültig von Mozilla
  3. Google und ISRG Apache-Webserver bekommt Rust-Modul

Open-Source-Mediaplayer: Die Deutschen werden VLC wohl zerstören
Open-Source-Mediaplayer
"Die Deutschen werden VLC wohl zerstören"

Der VideoLAN-Gründer Jean-Baptiste Kempf spricht im Golem.de Interview über Softwarepatente und die Idee, einen Verkehrskegel als Symbol zu verwenden.
Ein Interview von Martin Wolf

  1. 20 Jahre VLC Die beste freie Software begleitet mich seit meiner Kindheit

Vor 25 Jahren: Space 2063: Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau
Vor 25 Jahren: Space 2063
Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau

Vor 25 Jahren startete die Military-Science-Fiction-Serie Space 2063 in Deutschland. Es wurde nur eine Staffel produziert. Sie ist auch ihres bitteren Endes wegen unvergessen.
Von Peter Osteried

  1. Warp-Antriebe und Aliens Das Wörterbuch für Science-Fiction
  2. Science Fiction Babylon 5 kommt als neue Remaster-Version
  3. Unweihnachtliche Filmtipps Zombie-Apokalypse statt Kevin allein zu Haus

    •  /