iPhone: iOS 16 kann eSIMs per Bluetooth übertragen

Das neue iOS 16 soll es Nutzern erleichtern, ihre gespeicherte eSIM beim iPhone-Wechsel zu übertragen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue iOS 16
Das neue iOS 16 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Nach der Vorstellung des neuen iOS 16 kommen weitere Funktionen des iPhone-Betriebssystems zutage. Neu ist unter anderem die Möglichkeit, beim Wechsel von einem iPhone auf ein anderes die gespeicherte eSIM per Bluetooth zu übertragen.

Stellenmarkt
  1. User Interface Designer (m/w/d)
    AKKA, Sindelfingen
  2. Bereichsleiter (m/w/d) SAP Competence Center
    Rödl & Partner, Nürnberg
Detailsuche

Wie Macrumors berichtet, werden Nutzer bei der Einrichtung des neuen iPhone-Gerätes nicht mehr nur nach einem QR-Code einer eSIM gefragt. Stattdessen kann unter iOS 16 auch die Übertragung der notwendigen SIM-Daten per Bluetooth aktiviert werden.

Dafür muss sich das bisherige iPhone nahe am neuen befinden, entsperrt sein, Bluetooth aktiviert und ebenfalls iOS 16 installiert haben. Macrumors zufolge soll die Funktion in mehreren Ländern vorhanden sein, unter anderem in den USA und Großbritannien.

Netzanbieter muss die Funktion unterstützen

Allerdings können aktuell nur eSIMs übertragen werden, bei denen die Netzanbieter diese Funktion unterstützen. Da iOS 16 erst am 6. Juni 2022 vorgestellt wurde und bislang nur in der Betaversion erhältlich ist, könnte die Netzanbieterunterstützung noch beschränkt sein.

Apple iPhone 13 (512 GB) - Blau
Golem Karrierewelt
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.09.2022, virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Bislang hat Apple iOS 16 in der Entwicklervorschau veröffentlicht. Die erste öffentliche Betaversion soll im Juli 2022 folgen. Zu den auffälligsten Neuerungen bei iOS 16 gehören ein neu designter Sperrbildschirm, auf dem Nutzer Widgets anzeigen lassen können. Benachrichtigungen werden nun zudem am unteren Bildschirmrand angezeigt und gestapelt.

Versendete Nachrichten können künftig im Nachhinein verändert werden - bis zu 15 Minuten nach dem Versand. Digitale Schlüssel können über die Wallet-Funktion künftig geteilt werden. Apple Pay bekommt eine Kreditfunktion namens Apple Pay Later: Kleine Beträge sollen sich zinsfrei in mehreren Raten zurückzahlen lassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google Fonts
Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten

Nach einer Entscheidung des Landgerichts München erhalten Webseitenbetreiber mit eingebundenen Google Fonts vermehrt Abmahnungen.

Google Fonts: Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
Artikel
  1. Open Source: Die Open Software Foundation feiert 19 Releases im Juli
    Open Source
    Die Open Software Foundation feiert 19 Releases im Juli

    Im GNU Spotlight Announcement für den Juli blickt die die Free Software Foundation auf eine lange Liste mit neuen Versionen zurück.

  2. Programmiersprache: JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken
    Programmiersprache
    JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken

    Douglas Crockford, der Erfinder des Datenformats JSON und Mitentwickler von Javascript, findet, dass die Sprache in Rente geschickt werden sollte.

  3. Gehalt in der IT-Branche: Verdienen treue Angestellte weniger als Wechsler?
    Gehalt in der IT-Branche
    Verdienen treue Angestellte weniger als Wechsler?

    Es gibt gute Gründe, lang bei einer Firma zu bleiben. Finanziell wird diese Treue aber eher nicht belohnt, sagt ein IT-Personalberater.
    Ein Interview von Peter Ilg

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: WD SSD 1TB m. Kühlkörper (PS5) 119,90€, MSI 29,5" 200 Hz 259€, LG QNED 75" 120 Hz 1.455,89€ • MindStar (XFX RX 6950 XT 999€, Gainward RTX 3070 559€) • Gigabyte Deals • Der beste Gaming-PC für 2.000€ • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals [Werbung]
    •  /