iPhone: Face-ID-Kamera soll künftig unters Display

Ab 2023 könnte Apple die iPhone-Notch auf ein kleines Loch für die Frontkamera reduzieren - der Face-ID-Sensor soll dank Samsung unter das Display wandern.

Artikel veröffentlicht am ,
Aktuell ist die Frontkamera des iPhones alles andere als unauffällig verbaut.
Aktuell ist die Frontkamera des iPhones alles andere als unauffällig verbaut. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Es gibt neue Spekulationen zur Frontkamera kommender iPhones: Wie die südkoreanische Webseite The Elec unter Berufung auf Quellen innerhalb der Industrie schreibt, soll Apple künftig seine Frontkamera nicht mehr in einer großen Notch wie bisher einbauen, sondern hinter einem kleinen Loch - wie es zahllose Hersteller im Android-Bereich seit Jahren machen.

Stellenmarkt
  1. Embedded Firmware Entwickler (m/w)
    IoT Invent GmbH, Ismaning
  2. Referatsleiter / Referatsleiterin (m/w/d) Anwendungsentwicklung
    Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV), Sankt Augustin
Detailsuche

Demnach soll das iPhone 14, das im Herbst 2022 erwartet wird, bereits mit einer in einem Loch eingebauten Frontkamera auf den Markt kommen. Auch der Face-ID-Sensor soll in einem Loch verbaut sein. Für das iPhone 15 im Jahr 2023 hingegen soll die Face-ID-Technik komplett hinter dem Display verschwinden.

The Elec zufolge soll Samsung dazu mit dem kanadischen Unternehmen OTI Lumionics an einer Lösung arbeiten, Kameras und Sensoren möglichst unsichtbar hinter dem Displaypanel zu verstecken. Beim Galaxy Z Fold 3 hatte Samsung dies bei der innenliegenden Frontkamera auch versucht, allerdings mit eher bescheidenem Resultat.

Neue Technologie mit besseren Ergebnissen als beim Galaxy Z Fold 3

Beim Galaxy Z Fold 3 ist der Bereich, hinter dem die Kamera verbaut ist, deutlich sichtbar - vor allem bei weißen Displayinhalten. Dank einer neuen Technologie, bei der unter anderem ein feines Metallgitter Verwendung findet, soll der Bereich künftig nur noch dann erkennbar sein, wenn man sehr genau hinschaut.

Golem Karrierewelt
  1. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.06.2022, virtuell
  2. Linux-Systeme absichern und härten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Sollte Samsung mit der Entwicklung erfolgreich sein, soll die Technologie zunächst beim Galaxy Z Fold 5 eingesetzt werden. Sollte sich am Veröffentlichungsrhythmus von Samsung nichts ändern, dürfte das Smartphone im Spätsommer 2023 auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  2. Verifone: Bundesweite Störung von Girokarten-Terminals
    Verifone
    Bundesweite Störung von Girokarten-Terminals

    In vielen Geschäften lässt sich derzeit nur bar bezahlen. Ursache ist wohl ein Softwarefehler in Kartenzahlungsterminals für Giro- und Kreditkarten.

  3. Cerebras WSE-2: München verbaut riesigen KI-Chip
    Cerebras WSE-2
    München verbaut riesigen KI-Chip

    Als erster Standort in Europa hat das Leibniz-Rechenzentrum (LRZ) ein CS-2-System mit Cerebras' WSE-2 gekauft, welches effizient und schnell ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Days of Play: (u. a. PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€, PS5-Headset Sony Pulse 3D günstig wie nie: 79,99€) • Viewsonic Gaming-Monitore günstiger • Mindstar (u. a. MSI RTX 3090 24GB 1.599€) • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ [Werbung]
    •  /