• IT-Karriere:
  • Services:

iPhone: Dual-SIM-Referenzen in iOS-12-Beta entdeckt

Gerüchte über ein iPhone mit Dual-SIM werden durch eine Entdeckung in der Beta 5 von iOS 12 befeuert. Darin finden sich Referenzen auf einen Doppel-SIM-Kartenschacht in einem künftigen iPhone-Modell.

Artikel veröffentlicht am ,
iPhone X
iPhone X (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Apples eigenes iOS 12 bestätigt nun Gerüchte, die von einem iPhone mit Dual-SIM berichten. Ein neues iPhone X Plus mit einem 6,5-Zoll-OLED-Display soll in bestimmten Regionen eine Dual-SIM-Unterstützung enthalten.

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. HiScout GmbH, Berlin

Die Website 9to5Mac berichtet, dass in der iOS-12-Entwickler-Beta 5, die am Montag veröffentlicht wurde, Hinweise auf Dual-SIM-Unterstützung entdeckt wurden. Darin wird sogar ein zweiter physischer SIM-Tray erwähnt, was darauf schließen lässt, dass Apple bei diesem Smartphone tatsächlich zwei SIM-Karten ermöglicht und nicht etwa eine eSIM-Unterstützung einbaut.

Die Dual-SIM-Option könnte Nutzern helfen, die zwischen zwei Ländern pendeln und so durch die jeweilige Länder-SIM-Karte Kosten sparen könnten. Ein Dual-SIM-Gerät erlaubt aber auch den Betrieb eines privaten und beruflichen Anschlusses mit einem Smartphone. Noch mehr Nutzen würde entstehen, wenn es in iOS eine Benutzerverwaltung gäbe, die in diesem Fall private und berufliche Daten trennt.

Es wäre nicht das erste Mal, dass in iOS-Betas schon Hinweise auf zukünftige Hardware oder Software entdeckt würden. Apples Homepod-Firmware enthüllte das iPhone X-Bildschirmdesign, bevor Apple das Gerät im September 2017 zeigte, und die Betaversionen von iOS 11 zeigten schon Face ID und Animojis. In der iOS-12-Beta ist übrigens noch ein weiterer Hinweis versteckt. Apple will demnach eine kabellose Ladehülle für die Airpods verkaufen, die über eine Lade-LED verfügt. Beim aktuellen Modell ist ein Lightning-Anschluss verbaut, dafür fehlt die optische Kontrolle über den Ladestand des integrierten Akkus.

Es wird erwartet, dass Apple wie immer im September ein iPhone-Event abhält. Gerüchteweise sollen dabei drei neue iPhones vorgestellt werden, das iPhone X Plus als größere Version des iPhone X mit einem 6,5-Zoll-OLED-Display. Dazu soll ein neues iPhone X erscheinen und ein günstigeres 6,1-Zoll-LCD-Modell, das aber ebenfalls über einen schmalen Displayrand verfügen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. 15,00€
  3. 14,99€

plutoniumsulfat 01. Aug 2018

Warum überhaupt mit Adaptern rumfummeln, wenns auch so geht? Der eine Port ist jetzt...

Lumumba 01. Aug 2018

Ja Dualsim ist nett aber ich gehe jede Wette mit, dass Apple wenn dann nur eine...


Folgen Sie uns
       


Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test

Der Fire TV Cube ist mehr als ein Fire-TV-Modell. Er kann auf Zuruf gesteuert werden und wir zeigen im Video, wie gut das gelöst ist.

Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

    •  /