Abo
  • Services:
Anzeige
Der A10 nutzt vier Kerne - der A11 vermutlich auch
Der A10 nutzt vier Kerne - der A11 vermutlich auch (Bild: Apple)

iPhone: Apple soll A11-Chip in 10-nm-Verfahren produzieren

Der A10 nutzt vier Kerne - der A11 vermutlich auch
Der A10 nutzt vier Kerne - der A11 vermutlich auch (Bild: Apple)

2017 wird das Jahr der 10-nm-Smartpone-Prozessoren: Neben Mediateks, Hisilicons, Qualcomms und Samsungs SoCs entsteht auch Apples A11-Chip in einem solchen Node. Die TSMC soll 100 Millionen SoCs für das nächste iPhone herstellen, aber auch Samsung produziert 10-nm-Chips.

Der Economic Daily News zufolge wird die TSMC - der größte Auftragsfertiger der Welt - demnächst beginnen, Apples neuen A11-Chip für die kommende iPhone-Generation zu produzieren. Das berichtet Digitimes unter Berufung auf die chinesische Zeitung. Apple hätte sich damit zum zweiten Mal in Folge für die TSMC als Hersteller für ein System-on-a-Chip entschieden, beim A9 setzte Cupertino auch noch parallel auf Samsung.

Anzeige

Der neue A11-Prozessor soll in TSMCs 10-nm-FinFET-Verfahren entstehen und wie der A10 Fusion ein sogenanntes InFO-Package nutzen. Die Integrated-Fan-Out-Technik verringert die Bauhöhe, was für flache Smartphones von Vorteil ist. Technisch dürfte der A11 dem A10 Fusion ähneln und vier Kerne aufweisen, die von iOS jedoch als zwei Cluster gesehen werden.

Apple plant offenbar mehr als 100 Millionen Chips

Zwischen April und Juli 2017 soll die TSMC für Apple mehr als 50 Millionen Chips produzieren, bis Endes des Jahres würden es rund 100 Millionen sein. Die Zahlen basieren auf Angaben von Quellen in TSMCs Zuliefererkette und erscheinen angesichts der Absatzzahlen der bisherigen iPhones realistisch. Allerdings ist Apple nicht der einzige Hersteller, der 10-nm-Chips bei der Taiwan Semiconductor Manufacturing Company bestellt hat.

Hisilicon, sprich Huawei, wird den nächsten Kirin-Prozessor in diesem Node fertigen lassen und für Mediateks X30 gilt das ebenfalls. Anders bei Qualcomm und Samsung: Der Snapdragon 835 und der Exynos 8895 entstehen in Samsungs 10LPE-Verfahren, was ähnlich aber nicht direkt vergleichbar ist. Das steht für Low Power Early, wie für Samsung üblich folgt noch eine 10LPP-Variante (Low Power Plus) mit verbesserten Leistungscharakteristiken.


eye home zur Startseite

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Potsdam, Potsdam
  2. regiocom consult GmbH, Magdeburg
  3. VÖLKL SPORTS GMBH & CO. KG, Straubing, Raum Regensburg / Deggendorf
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  2. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  3. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf

  4. Microsoft

    Mixer soll schneller streamen als Youtube Gaming und Twitch

  5. Linux

    Kritische Sicherheitslücke in Samba gefunden

  6. Auftragsfertiger

    Samsung erweitert Roadmap bis 4 nm plus EUV

  7. Fake News

    Ägypten blockiert 21 Internetmedien

  8. Bungie

    Destiny 2 mischt Peer-to-Peer und dedizierte Server

  9. Rocketlabs

    Neuseeländische Rakete erreicht den Weltraum

  10. Prozessor

    Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

  1. Re: Die hohen Anschaffungskosten eines E-Autos...

    Hibiki90 | 12:52

  2. Re: 1400W... für welche Hardware?

    ArcherV | 12:50

  3. Re: Gesundheitsrisiken?

    PearNotApple | 12:48

  4. Festplatten oder andere Elektronik im Auto...

    FlowPX2 | 12:48

  5. Re: Was verbaut man da drin?

    Ach | 12:47


  1. 13:05

  2. 12:30

  3. 12:01

  4. 12:00

  5. 11:58

  6. 11:50

  7. 11:30

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel